Startups, die Veganer kennen sollten Veganer essen den Kühen nicht das Essen weg

Seit einiger Zeit hört man immer wieder von ominösen Powerfoods, Super Smoothies und Wundersamen - alles super gesund und super geil. Daher wundert es kaum, dass auch vegane Lebensweise nicht nur nachhaltig, sondern auch ganz schön hip ist. Wir stellen 10 Start-ups vor - die ganz vegan - voll im Trend liegen!
Veganer essen den Kühen nicht das Essen weg

Von wegen Veganer essen den Kühen das Essen weg. Tofu war gestern, heute kann man als Veganer sogar eine “Ente” zu Weihnachten essen. Wir haben einmal einige außergewöhnliche Start-ups aufgelistet, die nicht nur schönheitsfördernd sondern auch noch ganz lecker, so ganz ohne tierische Produkte, sind. Aufgeteilt in die Rubriken Beauty & Lifestyle, Food sowie Sport & Drinks.

Beauty & Lifestyle

Natur Kosmetik Vegan

Vegan Beauty Basket
Das Berliner Start-up bietet eine Abobox für 100 % tierversuchsfreie und vegane Kosmetik an. “Unsere Boxen haben einen Warenwert von mindestens 40 Euro (im Oktober sogar 75 Euro) und wir geben die Möglichkeit an, jeden Monat ein bis zwei Produkte selbst zu personalisieren, etwas was uns von anderen Boxen unterscheidet und einzigartig in Deutschland macht”, so die Gründer Ina Doncheva und Georgi Tanmazov. Das tierliebe Start-up kann auch offline, zur Weihnachtszeit auf diversen Weihnachtsmärkten besucht werden.
VeganBeautyBasket

Hundebetten von Narciss & Echo
Das Berliner Start-up Narciss & Echo, ist eine Manufaktur für individuell hergestellte Hundebetten und –Sofas. Das Unternehmen verwendet dabei eigenen Angaben nach ausgesuchte Stoffe, geprägtes “Vegan-Leder”(!) und strapazierfähige Stoffe aus dem Bereich der Luxus-Automobile. Hinter dem Online-Shop für Hundebetten steht Inessa Sokolow.
Narciss & Echo

veganics: Tierversuchsfrei auch für Mann und Hund
veganics bietet vegane und tierversuchsfreie Kosmetik und Pflegeprodukte an. Den Gründerinnen Maxi Lieberwirth und Jenny Schaub war es eine Herzensangelegenheit, den Tierschutz aktiv zu fördern. “Wir wollen nicht nur gegen etwas, sondern aktiv ein Teil einer Bewegung sein, die für eine bessere Welt einsteht!”, so heißt es auf der Homepage. Von der Herren-Kosmetik bis hin zum Hunde-Shampoo kann veganics so fast jeden Wunsch erfüllen.
veganics

Lucky Vegan – Überraschungsboxen mit veganem Inhalt
Der Online-Shop der Gründerin Aleksandra Dorniak-Rogge verschickt monatlich vegane Überraschungsboxen oder individuell zusammengestellte Pakete aus verschiedenen Kategorien, darunter auch Kosmetika und Dinge rund um den Tierschutz. Wer Lucky Vegan abonniert, kann sich zwischen einer kleinen und einer großen Box entscheiden und außerdem festlegen, dass nur sojafreie oder glutenfreie Produkte im Päckchen landen.
Lucky Vegan

Food

foodneuvegan

Köstliche Festtage mit kokku
kokku, das sind in erster Linie Scarlett, Manja und Dieter. Die drei Freunde haben sich ihren Traum, vom eigenen veganen-Online Shop, im vergangenen Jahr erfüllt. Die Produktvielfalt kann sich sehen lassen. Gerade schwer zu bekommende Produkte wie veganen Mozzarella oder einfach nur einen Adventskalender (ja, es ist schwer den in vegan zu bekommen), hat kokku im Angebot. Apropos Weihnachten, eine extra Rubrik für das Fest gibt’s bei kokku auch, mit Stollen und “Entenstreifen” – alles vegan natürlich.
kokku

Ve.amp unterstützt bei veganer Lebensweise
Das Start-up um das Gründerteam David Wicki, Kim Laureen Werner und Janine Helwig aus Burscheid (bei Köln) hört auf den Namen Ve.amp und steht mit dieser Abkürzung für vegan athletic makes power. Das Start-up unterstützt bei der Umstellung und verspricht totale Fitness durch vegane Ernährung. Das Start-up ist bisher ausschließlich ein Online-Vertrieb für vegan-(ketogene) Ernährungspläne.
Ve.amp

damado verschickt Bio-Produkte
Bio-Lebensmittel vom Hersteller kann jeder auf dem Online-Marktplatz damado bestellen. “Wer sich glutenfrei ernähren muss oder vegan leben möchte, hat in Deutschland vor allem in ländlichen Regionen oft noch Schwierigkeiten, geeignete Lebensmittel zu finden. Das wollen wir mit damado ändern”, sagt die Geschäftsführerin Mareike Kriesten.
damado

Sport & Drinks

sportvegan

Substanz verkauft vegane Powerdrinks
Substanz ist ein Start-up aus Leipzig, das über seinen Online-Shop einen veganen, glutenfreien und laktosefreien Drink verkauft, der mehr Energie und Gesundheit verspricht. Gegründet wurde das Health-Unternehmen von Maximilian May und Philipp Veit.
Substanz

Protein-Projekt startet Anbieter für Sportnahrung
Jannik Stuhlmann aus Hamburg gründete Protein-Projekt und will damit ein Anbieter sein, der junge sport- und ernährungsinteressierte Menschen anspricht. Das Start-up verkauft klassische Sportlernahrung, wie zum Beispiel Eiweißpulver oder Energieriegel, ergänzend auch Sportlerkleidung, funktionelles Equipment und vegane und organische Lebensmittel.
Protein-Projekt

naturalpowerfoods – Fleischlose Nahrung für Sportler
Die Gründer von naturalpowerfoods Tim Schöler und Frank Herrmann möchten mit ihrem Produkt eine schmackhafte vegane Lösung für Sportler bieten. “Neben anfänglich drei verschiedenen Produkten: PowerHack, PowerCubes und PowerSlices wollen wir vor allem Mehrwert schaffen, für alle Sportler (und natürlich auch Nichtsportler), die eine proteinreiche und gesunde Ernährung wollen.” Dazu gibt es leckere Rezepte und Trainingstipps.
naturalpowerfoods

Fotos: Shutterstock

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

  • Maximilian

    Schöne Zusammenfassung!

Aktuelle Meldungen

Alle