5 neue Deals Minodes sammelt Fördergeld in Millionenhöhe ein

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Minodes, Eyo, Arztbuchen24, Epiclist und Matratzen Union. Minodes aus dem Hause Project A etwa sammelt direkt mal Fördergeld in Millionenhöhe ein.
Minodes sammelt Fördergeld in Millionenhöhe ein

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Minodes sammelt Fördergeld in Millionenhöhe ein

Fördergeld: Im Rahmen des ProFIT-Programms der Investitionsbank Berlin fließt rund 1 Million Euro in das Berliner Start-up Minodes. Mit dem Fördergeld will der Ableger aus dem Hause Project A Ventures die Weiterentwicklung seiner Technologien zur Analyse und Optimierung von Kundenströmen im stationären Handel vorantreiben. “Gerade im Zuge der Digitalisierung des Handels ist es für stationäre Händler entscheidend, ihre Besuchersegmente zu verstehen. Nur so können Händler Geschäft und Marketing-Maßnahmen optimal auf rentable Kundengruppen ausrichten und auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben”, sagt Minodes-Mitgründer Tim Wegner. Minodes ging 2013 an den Start. Mitgründer Christian Eggert werkelt inzwischen bei Rocket Internet an Bonativo.

Kizoo investiert in Eyo

Frisches Kapital: Kizoo investiert in Eyo, eine B2B-SaaS-Lösung für die interne Kommunikation in Unternehmen. Das Start-up wurde im November 2014 in Chemnitz gegründet. Geführt wird das junge Unternehmen von Frank Wolf, Martin Böhringer und Lutz Gerlach. “Das langfristige Ziel von Eyo ist es, einen zentralen Einstiegspunkt zu bieten, an dem alle (Non-Desk) Mitarbeiter Informationen erhalten, die sie für ihre Arbeit benötigen und gleichzeitig auch die Beziehung zum Unternehmen verwalten, z.B. durch Urlaubsanträge und Mitarbeiterumfragen”, teilt das Start-up mit.

doxter schluckt Arztbuchen24

Exit: doxter übernimmt die Ärzteplattform Arztbuchen24, die ursprünglich von MediNavi ins Leben gerufen wurde. “Arztbuchen24 ist die ideale Ergänzung unseres Produktangebotes für Ärzte und Praxen. Wir erreichen nun zusätzlich Heilberufler, die nach einer funktionierenden Online-Lösung zur Optimierung Ihrer Praxisprozesse suchen. Der Papierkalender sollte bald der Vergangenheit angehören”, sagt Ron Lehnert, Mitgründer von doxter. Das Start-up ging 2012 an den Start.

Vaude schluckt Epiclist

Zukauf: Der Outdoor-Ausrüster Vaude übernimmt Epiclist, eine iPhone-App, die auf “einfache und praktische Weise faszinierende Naturerlebnisse” liefert. “Wir freuen uns, mit einer Anwendung, die perfekt zu uns passt, in die App-Stores einzusteigen. Damit stellt sich Vaude auf das veränderte Nutzungsverhalten der Konsumenten ein und pflegt den direkten Kontakt zur Zielgruppe nun auch über das Smartphone”, sagt Manfred Meindl, Leiter Online Marketing bei Vaude. Epiclis wurde von Olga Reimgen und Stan Reimgen im Jahr 2013 gegründet. Business Angels wie Gary Lin (Glispa) und Ralph Suda unterstützten das Duo.

bmp steigt bei Matratzen Union ein

Einstieg: Die bmp Holding übernimmt die Unternehmensgruppe Matratzen Union mehrheitlich (60 %). Zum Firmenverbund gehören Online-Shops wie Markenschlaf, Schlafnett und Matratzen Union. bmp ist bereits an sleepz, einem Online-Händler im Segment Schlafwelten, beteiligt.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle