5 neue Deals hitbox holt sich 4 Millionen – auch von Wargaming

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um hitbox, ByeBuy, figo, Insenio und nestpick. Das Wiener Start-up hitbox sammelt 4 Millionen ein, nestpick direkt mal 11 Millionen.
hitbox holt sich 4 Millionen – auch von Wargaming

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

hitbox sammelt 4 Millionen Dollar ein

Geldsegen: Speedinvest, der Free-to-play-Entwickler Wargaming, North Base Media und private Investoren investieren 4 Millionen US-Dollar in hitbox. Das Wiener Unternehmen, das im vergangenen Jahr bereits 1 Million Dollar eingesammelt hat, ist auf Liveübertragungen von Videospielen spezialisiert. “E-Sport ist ein explodierender Markt, und Hitbox hat die besten Chancen, Marktanteile von bisherigen Monopolisten wie Twitch zu übernehmen. Hitbox zielt auf die Gaming-Community ab, und durch den Einsatz überlegener Technologie sehen wir hier großes Wachstum”, sagt Oliver Holle von Speedinvest.

ByeBuy sammelt Millionensumme ein

Goldregen: Der main incubator (gehört zur Commerzbank), der Rocket-Venture-Ableger Global Founders Capital, der Hannover Innovationsfonds, KRW Schindler Investments und der Altinvestor Seedcamp investieren 1 Million Euro in das Berliner Start-up ByeBuywie TechCrunch berichtet. Beim jungen Unternehmen können Onliner Gadgets und Hardware gegen eine monatliche Gebühr ausleihen. ByeBuy wird von Michael Cassau, ehemaliger Mitarbeiter von Goldman Sachs und Rocket Internet, geführt.

figo sammelt Kapital ein

Finanzspritze: Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), Carlo Kölzer, Gründer der Devisenplattform 360T, und Jörg Heilig, Vice President of Engineering bei Google, investieren eine siebenstellige Summe in den Hamburger “Banking Service Provider” figo. “figo hat die Chancen erkannt, welche die regulatorischen Veränderungen und die damit einhergehenden Anforderungen mit sich bringen. figo bietet dem Markt nicht nur eine bestehende Banking-API, sondern eine Banking-Service-Plattform, die viele innovative Banking-Lösungen zulässt und unterstützt”, sagt Investor Kölzer. Mit figo können Unternehmen sich in wenigen Minuten “an nahezu alle Banken und Finanzdienstleister anschließen”.

Klambt investiert in Insenio

Frisches Kapital: Die Mediengruppe Klambt steigt beim Berliner Start-Up Insenio ein. Der Onlineshop bietet Inkontinenzprodukte für Erwachsene und Jugendliche an. Das Unternehmen wurde Anfang des Jahres von Jonas Schmieder, früher Leitung Unternehmensentwicklung & Kommunikation bei der Mediengruppe Klambt, gegründet. Ich freue mich mit Klambt einen ersten starken Investor- und Medienpartner für INSENIO gefunden zu haben, mit dem wir die aktuelle Wachstumsdynamik weiter deutlich steigern werden. Mit Klambt und weiteren strategischen Partnern werden wir die angestrebte Marktführerschaft schnell erreichen”, sagt Schmieder.

nestpick sammelt 11 Millionen ein

Millionensegen: Rocket Internet, Mangrove und Enern investieren 11 Millionen US Dollar in das Berliner Vermietungs-Startup nestpick. Das Start-up startete ursprünglich als Wohnungsplattform für Austauschstudenten. Inzwischen positioniert sich nestpick als Plattform, die es Wohnungssuchenden ermöglicht, “Immobilien ohne Vor-Ort-Besichtigung zu mieten” Gleichzeitig will das Start-up “den administrativen Prozess für Vermieter und Eigentümer” vereinfachen. nestpick wurde im Mai 2014 in den Niederlanden gegründet. Mit dem Einstieg von Rocket Internet wurde der Hauptsitz Ende des vergangenen Jahres nach Berlin verlegt.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle