5 neue Start-ups Hyph, Wemovo, Lara Companion, miperto, GymTea

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Hyph, Wemovo, Lara Companion, miperto und GymTea vor. Das österreichische Start-up vertreibt online Getränke aus Ingwerwurzel, Zimtrinde, Grüner Tee und Koffein als Alternative zu Energydrinks.
Hyph, Wemovo, Lara Companion, miperto, GymTea

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Angebote und Informationen mit Hyph übermitteln

iBeacon-Technologie: Das Start-up Hyph ist eine iBeacon unterstützte Kommunikationsplattform über die Location-Betreiber ihren Besuchern vor Ort, Angebote, Informationen und News in Echtzeit direkt auf ihr Smartphone übermitteln können. Besucher der Location können dabei außerdem sehen, wer mit ihnen vor Ort ist und können mit anderen Besuchern in Kontakt treten. Die Kommunikationsplattform besteht aus einer iOS App für Besucher und Web-Anwendung für Business-Kunden. Entwickelt wurde das Unternehmen an der TH in Wildau, Gründer sind Marko Barleben, Stefan Wirth und Arthur Schiller.

Wemovo vermittelt zwischen Fernbusfirmen und Reisemittlern

Computerreservierungssystems: Das Berliner Start-up Wemovo wurde von Elon Kelmendi gegründet. Als Software-as-a-Service-Unternehmen vermittelt das Start-up zwischen Fernbusunternehmen und Reisemittlern. Busunternehmen sollen von einer umfassenden Infrastruktur des Vertriebs profitieren und neue Vertriebszugänge zu Märkten erhalten. Reisemittler sollen durch das Unternehmen Zugang zu Busunternehmen bekommen und so dem Kunden mehr Auswahl an Reisebusanbietern und Strecken anbieten können. Zusätzlich können Unternehmer auch eine Software buchen, die Verwaltungsaufgaben automatisieren und digitalisieren soll.

Schwanger werden mit Lara Companion

Kinderwunsch: Schneller schwanger, das verspricht das Berliner eHealth-Start-up Lara Companion. Das Team um die beiden Gründerinnen Juliane Zielonka und Julia Lazaro begleitet Frauen und Paare in der Kinderwunsch-Situation. Trainingsprogramme sollen den Frauen dabei, Stress abzubauen. Eine Smartphone-App zeichnet zeichnet zudem persönliche Fruchtbarkeits- und Körpervitalwerte. Dies soll Arzt und Patientin helfen, mögliche Ursachen für die Kinderlosigkeit zu finden. „Unser Ziel ist es, ungewollt kinderlosen Frauen und Paaren durch interaktive Trainingsprogramme per Smartphone-App realistische Einschätzungen ihrer Schwangerschafts-Chancen aufzuzeigen. So können sie zeitnah die nächsten relevanten Schritte unternehmen, während der behandelnde Arzt mit größeren Datenmustern individuelle Behandlungen erstellen kann, um z.B. Fruchtbarkeit gefährdenden Erkrankungen schneller auf die Spur zu kommen”, sagt Juliane Zielonka.

Immobilienexperten antworten auf miperto

Fachwissen: miperto hilft bei Immobilienfragen weiter. Das Berliner Start-up von Gründer Rene Schaloske lässt Immobilien-Experten auf Immobilienfragen antworten und will damit Immobilieninteressenten weiterhelfen. Das Berliner Start-up bietet Fachexperten dazu auch eine Gelegenheit, ihre Erreichbarkeit zu erhöhen. Über das System wird das Anliegen wie Fragen zur Finanzierung einer Eigentumswohnung oder der Begutachtung des eignen Hausbaus weitergeleitet, die darauf antworten können und damit ihre Expertise empfehlen sollen. Gleichzeitig sollen die Nutzer des Expertenportals so die Möglichkeit erhalten, direkt nach Spezialisten in ihrer Region zu suchen.

GymTea will Energydrinks Konkurrenz machen

Die beiden Brüder Marc und Thomas Walser haben in Klaus (bei Feldkirch, Österreich) das Start-up GymTea online gebracht. Hinter dem Namen GymTea stehen Getränke, welche sich eigenen Angaben nach zusammensetzen aus Zutaten wie Ingwerwurzel, Zimtrinde, Grüner Tee, Koffein etc. Das Brüderpaar will damit eine Alternative zu Energy- und Softdrinks schaffen. Bestellen können die Kunden über den Online Shop, geliefert wird europaweit versandkostenfrei

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle