Startups auf Mitarbeitersuche Die passenden Leute klopfen selten direkt an die Tür

Wie findet man die passenden Mitarbeiter für sein Start-up? "Am besten über Empfehlungen – wie fast überall. Ich habe nicht so gute Erfahrungen damit gemacht, auf Recruiting-Events zu gehen. Die besten Mitarbeiter arbeiten meist eben schon woanders", sagt Michael Wendt von Locafox.
Die passenden Leute klopfen selten direkt an die Tür

Jedes Unternehmen, das rasant wachsen will, braucht gute Mitarbeiter. Diese zu finden, ist nicht immer einfach. Doch wie findet man die passenden Mitarbeiter für sein Start-up? Wir haben fünf Gründerinnen und Gründer genau danach gefragt. Danke an Gunnar Froh (Wunder), Christopher Kampshoff (Lendstar), Linh Nguyen (Kisura), Thomas Ruland (cloudcontrol) und Michael Wendt (Locafox).

Wie findet man die passenden Mitarbeiter für sein Start-up?

Schwierig. Wir haben viele gute über direkte Kontakte eingestellt. Generell sollte man die Probezeit sehr ernst nehmen und sich fragen ob es wirklich passt – von beiden Seiten.
Thomas Ruland, cloudcontrol

Am besten über Empfehlungen – wie fast überall. Ich habe nicht so gute Erfahrungen damit gemacht, auf Recruiting-Events zu gehen. Die besten Mitarbeiter arbeiten meist eben schon woanders und diese dort zu finden, klappt am besten über einen gemeinsamen Kontakt. Aber: Ich habe schon großartige Mitarbeiter aus Praktikanten gewinnen können.
Michael Wendt, Locafox

Indem man gemeinsam objektive Kriterien formuliert von denen man – Sympathie hin oder her – nicht abweicht.
Gunnar Froh, Wunder

Das ist natürlich nicht immer ganz einfach – die passenden Leute klopfen ja selten direkt an die Tür. Da muss man schon ziemlich viel Zeit investieren. Haben wir einen möglichweise passenden Kandidaten gefunden, schließt sich ein recht ausführlicher Interviewprozess an. Am Schluss steht immer ein Gespräch mit allen Mitarbeitern, denn neben den fachlichen Fähigkeiten muss es eben auch menschlich passen. Ich vertraue da nicht nur meinem eigenen Bauchgefühl, sondern lege viel Wert auf die Einschätzung des Teams.
Christopher Kampshoff, Lendstar

In Berlin gibt es glücklicherweise viele engagierte und talentierte Menschen, die Lust haben, in einem Startup zu arbeiten und Teil eines disruptiven Geschäftsmodells zu sein. Wir veröffentlichen unsere offenen Stellen auf unserer Website und den wichtigsten Jobportalen, aber freuen uns auch über Empfehlungen durch das Netzwerk unserer Mitarbeiter und Gründer-Kollegen. In einem Startup, dass so sehr auf den individuellen Service und die Beziehung zum Kunden basiert wie Kisura, ist Empathie, kundenzentrisches Denken sowie die Freude an der Arbeit mit Menschen besonders wichtig. Intern muss das Team komplementär sein und harmonieren. Wir stellen uns daher immer die Frage „Passt der Kandidat ins Team und hat er Spaß daran, unsere Vision zu teilen und voranzubringen?
Linh Nguyen, Kisura

Die befragten Gründerinnen und Gründer im Kurz-Portrait

ds-Gunnar-Froh-200Gunnar Froh (Wunder)
Gunnar Froh war 2011 das Gesicht der Zimmervermittlung airnbnb in Deutschland. Vor seinem Engagement als Country Manager studierte der Diplom-Kaufmann an der WHU, wo er bereits während seiner Studienzeit CampusCar gründete. Inzwischen führt Froh den Hamburger Ridesharing-Dienst Wunder, früher als Wundercar bekannt.

ds-Christopher-KampshoffChristopher Kampshoff (Lendstar)
Christopher Kampshoff gründete Lendstar, ein Payment-Start-up. Das junge Münchner Unternehmen bietet eine App an, mit der Nutzer Geld leihen, teilen und senden können. DvH Ventures, die Beteiligungsgesellschaft der DvH Medien (Verlagsgruppe Handelsblatt, Tagesspiegel Gruppe und Die ZEIT Verlagsgruppe), investierte im Frühjahr 2015 in Lendstar.

ds-Linh-Nguyen-200Linh Nguyen (Kisura)
Linh Nguyen gründete Kisura gemeinsam mit Tanja Bogumil. Zuvor gründete Nguyen bereits Vaovia, eine Online Plattform zur Erstellung von Lebensläufen. Anschließend war sie bei der M&A-Beratung Corporate Finance Partners tätig und verantwortete dort wichtige Transaktionen im E-Commerce-Bereich. Kisura ist eine Personal-Shopping Plattform für Frauen zwischen Ende 20 und Mitte 50. Die Plattform ging im Mai 2013 offiziell an den Start.

ds-thomas-ruland-200Thomas Ruland (cloudcontrol)
Thomas Ruland gründete cloudcontrol gemeinsam mit Philipp Strube und Tobias Wilken. cloudcontrol unterstützt Webentwickler mit Hilfe einer hochverfügbaren und skalierbaren Lösung bei der Entwicklung, dem Hosting und der Wartung ihrer Software. Dabei können verschiedene Entwickler gleichzeitig an verschiedenen Versionen der Software arbeiten, ohne sich gegenseitig zu behindern.

ds-Michael-Wendt-200Michael Wendt (Locafox)
Michael Wendt gründete Locafox im Juni 2013 gemeinsam mit Karl Josef Seilern, Fabian Friede, Lukas Zels und Rob Morgan. Mittlerweile arbeiten rund 50 Mitarbeiter im Office in Berlin-Kreuzberg. Locafox hilft Konsumenten dabei, Produkte aus Geschäften in ihrer Umgebung zu finden. Zu den bisherigen über 350 Kooperationspartnern zählen auch Einzelhandelsgrößen wie MEDIMAX, Conrad Electronics, Gravis, Cyberport, Hugendubel und Peek&Cloppenburg.

Passend zum Thema: “Gute Mitarbeiter muss man jagen und überzeugen” und “So gewinnt man ohne Geld die besten Mitarbeiter

Foto: Under Construction Macro from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle