5 neue, genussvolle Start-ups Heimatgut, frischfutter, ida-kocht, earlybird coffee, Wine Genius

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Heimatgut, frischfutter, ida-kocht, earlybird coffee und Wine Genius vor. Heimatgut etwa macht ganz dick in Chips. Grundlage bei Heimatgut ist Wirsing. Ja, Wirsing.
Heimatgut, frischfutter, ida-kocht, earlybird coffee, Wine Genius

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Heimatgut macht ganz dick in Chips

Lecker: Die Macher von Heimatgut lieben Chips. “Daher waren wir immer auf der Suche nach einem Chip, den man zwischendurch mal ‘snacken’ kann, ohne direkt anzusetzen. Und schmecken sollte er natürlich auch noch”, teilen die Hamburger mit. Grundlage bei Heimatgut ist Wirsing. Ja, Wirsing. Der sei reich an Vitaminen und Mineralien und dabei sehr kalorienarm, sagen Maurice Fischer und Aryan Moghaddam. Im Angebot bei Heimatgut sind etwa varianten wie Cheesy Paprika oder Sour Cream & Onion. Die Packungen kosten jeweils 2,99 Euro. Die Heimatgut-Jungs vertreiben ihre etwas anderen Chips auch über eigene lokale Shops in Hamburg.

frischfutter versorgt München in der Mittagspause

Köstlich: frischfutter bietet Bürositzern einen gesunden Lieferservice für die Mittagspause. “Aus eigener Erfahrung durch jahrelange Büroarbeit kennen wir die Problematik: ‘Was esse ich heute zu Mittag?’ nur zu gut. Gesund und am besten an der nächsten Ecke zu holen sollte es sein, damit nicht soviel kostbare Mittagszeit verloren geht”, teilen Julia Linke und Franz Rufnak, die Macher hinter frischfutter mit. Eine schöne Alternative zu Bratwurst und Co. – leider aber nur in München.

ida-kocht bekocht Würzburg am Mittag

Geschmackvoll: In Würzburg liefert ida-kocht mittags leckere Menüs. “Wir bieten Dir die Möglichkeit täglich wechselndes, gutes und frisches Mittagsessen geliefert zu bekommen”, teilt das junge Team mit. Und weiter: “Unsere Vision ist es, so effizient wie möglich, bereits bestehende Ressourcen zu nutzen, um nachhaltig und mit hoher Qualität innovativ am Markt zu agieren”. geführt wird das Unternehmen von Stephanie Beck und Maximilian Neff.

earlybird coffee verkauft guten Kaffee

Genuss: Von Stuttgart aus will earlybird coffee die Nation mit “qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Kaffee und Espresso” versorgen. “Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee”, ist dabei das Motto von Emanuel Vonarx und Merlin Stellwag, den Machern hinter earlybird coffee. Besonders diese drei Punkte sind den Kaffeeliebhabern wichtig: Beste Rohbohnen, handwerkliche Langzeitröstung und eine röstfrische Lieferung. Für das Kilogramm Kaffee müssen Onliner bei earlybird coffee dann aber auch 27,90 Euro zahlen

Wine Genius bietet Sonderproduktionen an

Trinkfest: Auch Wine Genius will im großen Weinmarkt mitmischen. “Es gibt mittlerweile unzählige Wein-Startups auf dem deutschen Markt – und alle bieten praktisch den gleichen Service an”, nennen David Brunier und Lucas Bast, die Macher der Plattform, als Beweggrund noch ein Wein-Start-up zu gründen. Was ist dann anders bei Wine Genius? Das Start-up kauft Überkapazitäten und Sonderproduktionen auf und versieht diese mit eigenen Etiketten. Soll sollen die Reputation und die Preise des jeweiligen Winzers geschützt werden.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

  • Thilo Grösch

    Ich kenne die Gründerin von “ida kocht” und finde die Idee wirklich super! Schreibt ruhig mal mehr darüber!

Aktuelle Meldungen

Alle