Coaching-Doku-Show Kampf der Start-ups: Jungfirmen erobern wieder das ZDF

Das ZDF setzt wieder auf den "Kampf der Start-ups". In drei Folgen treten erneut mehrere Teams an, die ihre Ideen der Kampf-Jury präsentieren. Diese besteht aus Skater-Legende Titus Dittmann, Investment-Managerin Sandra Fisher und Philipp Westermeyer, Experte in Sachen Internet-Marketing.
Kampf der Start-ups: Jungfirmen erobern wieder das ZDF

Tief im Nachtprogramm läuft beim ZDF abermals die rund herum gelungene Coaching-Doku-Show “Kampf der Start-ups”. Das ZDF ist aber längst nicht mehr von gestern, deswegen stehen alle Folgen auch schon vor Ausstrahlung in der ZDF Mediathek zur Verfügung. In drei Folgen treten jeweils mehrere Teams an, die ihre Ideen der Jury präsentieren. Diese besteht aus Unternehmer-Legende und Skater Titus Dittmann, Investment-Managerin Sandra Fisher und Philipp Westermeyer, Seriengründer und Experte in Sachen Internet-Marketing. Die beiden besten Konzepte bekommen am Ende des Tages ein Business-Coaching mit Titus Dittmann (und die Chance auf ein Investment). Und ganz nebenbei können auch die Zuschauer reichlich lernen. Denn den Coachings wird viel Sendezeit eingeräumt.

“Die drei Folgen zeigen, wie spannend der Aufbau eines eigenen Unternehmens ist, welche Strategien zum Erfolg führen und wie schwierig es ist, Investoren für die jeweilige Idee zu begeistern”, teilt das ZDF zur Reihe mit. “In ‘Kampf der Start-ups!’ wird es keine Deals ‘fürs Fernsehen’ geben. Vielmehr zeigen die drei Folgen, welche Strategien zum Erfolg führen und wie schwierig es ist, Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen”, heißt es beim ZDF weiter. Ein netter Seitenhieb auf die VOX-Show “Die Höhle der Löwen“, deren zweite Staffel im Herbst läuft.

Zurück zum “Kampf der Start-ups”. In der ersten Folge präsentieren der Bücherdienst budio (in der Show als “Bücher anwenden!” unterwegs), der Essensliefersdienst eatclever, das Kondom-Start-up einhorn, die Kinder-App Familonet, das Saft-Unternehmen Juice Dudes, das Schlüsselsystem Keybone, die Lernplattform meetucate, der Taschenverleih Vanity – Rent your Bag, die Kinderschuhfirma Wildling und die Gitarrenshow Woodrocker.

In der zweiten Folge “Kampf der Start-ups” kommen diese Ideen zum Zug: Das Marktforschungstool appinio, das mexikanische Essenserlebnis Casita Oaxaca, das Erfrischungsgetränk Liwo, die Snackbox MyCouchbox, der Lustvermittler nessita, der Ölbilddienst paintify, die leidenschaftliche Spiele-App Passionly Curious und die Backstube kuchentratsch.

In der dritten Folge von “Kampf der Start-ups” präsentieren die Rechtsvermittlung advocado, der Lego-Verleih bauduu, die WG-Finanz-App FlatMate, der Untervermietdienst hallobiz, die Strahlenschutz-Handyhülle MEG Protection Case, das Bambus-Fahrrad myboo, die Klamotten-Flatrate myonbelle, der Gruppenreisedienst qaribu und die Tampon-Alternative Ruby Cup.

Bereits im vergangenen Jahr startete das ZDF den “Kampf der Start-ups” – die Premierenfolge lief auf ZDFinfo (und ist noch in der Mediathek abrufbar).

PS: Ansonsten unbedingt noch: “Traumberuf Unternehmer” (ab 22:45 im ZDF) ansehen. Markus Resch und Erik Hane begleiten in dieser Doku einige der Nominierten des Deutschen Gründerpreises in den Wochen vor der Preisverleihung. Zu sehen gibt es etwa OnPage.org, Restube und Braufässchen.

Foto: obs/ZDF

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle