Eventtipp #scb15 Startup Camp: Das HR-Camp stellt sich vor

Auf dem Startup Camp Berlin am 13./14.März können Gründer und Unternehmen neben dem Konferenzgeschehen so genannte Fokus Camps besuchen. In den nächsten Tagen stellen sich die Kuratoren der Camps vor und sprechen über Inhalte, Speaker und Zielgruppe. Heute: das HR-Camp.
Startup Camp: Das HR-Camp stellt sich vor

Florian Krumb ist Experte im Startup und Recruiting Bereich.
Seine Erfahrungen sammelte er bei unterschiedlichen internationalen Personalberatungen im Recruiting-Bereich und beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den innovativen Entwicklungen in diesem Bereich. In den letzten Jahren arbeitete er mit verschiedenen Inkubatoren zusammen und unterstützte den Aufbau unterschiedlicher Startups. Als Kurator des HR-Camps möchte er vor allem jungen Unternehmern helfen die wichtige Rolle der HR in Unternehmen zu verstehen und auf spannende innovative Entwicklungen aufmerksam machen welche diese Industrie fundamental verändern werden.

Constanze Buchheim ist Expertin für Recruiting und Bindung im Digitalen Zeitalter und im besonderen mit den HR – Herausforderungen junger und sehr schnell wachsender Unternehmen vertraut, da sie in ihrer Rolle als HR Verantwortliche bei Spreadshirt und als Gründerin von i-potentials (www.i-potentials.de) in den vergangenen 10 Jahren zahlreiche Unternehmen in starken Wachstumsphasen und Transformationsprozessen begleitet hat. Mit ihrem Team berät sie von Berlin aus internationale, schnell wachsende Unternehmen genau wie traditionelle Konzerne, die sich im digitalen Wandel befinden und unterstützt diese bei der Besetzung von Führungspositionen und beim Aufbau moderner, wettbewerbsfähiger HR-Strukturen. i-Potentials zählt mittlerweile mehr als 60 renommierte Unternehmen zu seinen Kunden – darunter Wachstumsunternehmen wie Delivery Hero, KaufDa, MisterSpex und die Hitfox Group ebenso wie etablierte Unternehmen der Medien- und Retailbranche wie Ringier, Cornelsen oder FashionID.

Um was geht es in dem Fokus Camp?
Der inhaltliche Fokus beim HR Camp liegt für uns darin, die Zusammenhänge zwischen modernem Recruiting und moderner Führung zu zeigen und für beide Bereiche klare Ansatzpunkte und Umsetzungstipps in den einzelnen relevanten Teilbereichen zu geben.

In Vorträgen und Workshops werden wir durch den kompletten Mitarbeiterlifecycle gehen und ausgehend von der richtigen HR Strategie und relevanten Punkten für das Employer Branding im Recruiting tief einsteigen in Themen wie Active Sourcing, Netzwerkrecruiting, Stellenanzeigenoptimierung, Interviewführung, Angebotsprozess, Visumsangelegenheiten, Onboarding.

Im Bereich Führung werden wir uns darauf konzentrieren, einen Managementansatz vorzustellen, der im Digitalen Zeitalter und damit auch in Startups funktioniert und Themen wie Motivation, Anreizsysteme, Mitarbeitergespräche und auch das Thema Kündigungen näher beleuchten.
Ziel ist, dass jeder Teilnehmer so die Möglichkeit hat den gesamten HR Prozess einmal vollständig als Prozess zu verstehen und Tipps für die einzelnen Bereiche bekommt, die sich auch mit schmalem Budget umsetzen lassen. Gleichzeitig wollen wir jedem Teilnehmer aber auch zeigen, dass HR ein Bereich ist, in den man von Anfang investieren muss (was leider die wenigsten tun), damit man die Grundlagen für eine attraktive Unternehmenskultur und späteres schnelles Wachstum schaffen kann, denn die richtige Unternehmenskultur ist künftig das wahre Asset im Recruiting – daher muss das Führungsteam von Anfang an Zeit und Geld in deren Definition und Umsetzung investieren.

Die meisten tun das Gegenteil, behandeln HR als Administration und nicht als strategisch relevantes Feld und wundern sich später, dass sie Probleme im Recruiting haben und versuchen dies durch oberflächliches Employer Branding zu beheben. Employer Branding ohne die zugrundeliegende authentische und mitarbeiterzentrierte Unternehmenskultur und dazu gehörende Strukturen und Prozesse bzw. gut ausgebildete und ausgewählte Manager ist aber Geldverschwendung.

Für wen ist das Camp interessant?
Das HR Camp richtet sich an CEOs junger Unternehmen, die ein Team aufbauen müssen und die relevanten Grundlagen der HR – Arbeit definieren müssen, aber wenig Vorerfahrung mitbringen ist aber gleichzeitig auch für CEOs und HR Verantwortliche in Wachstumsunternehmen interessant, da wir konkrete Tipps für die Umsetzung bzw. die Grundlagen skalierbarer Prozesse zeigen.

Da es dabei um moderne, wettbewerbsfähige HR Strukturen geht, ist das HR Camp selbst für Führungskräfte und HR Verantwortliche etablierter Organisationen interessant.

Warum sollte ich daran teilnehmen, bzw. welche Relevanz besitzt dieses Thema für mein eigenes Unternehmen?
Die wenigsten Gründer wissen, wie sie gerade zu Beginn ihrer unternehmerischen Tätigkeit die relevanten Köpfe ins Team holen sollen – sie haben kaum Zeit, keine großen Budgets zur Verfügung und brauchen dennoch Zugang zu den besten Köpfen – wie zeigen Wege, wie man das hinbekommt.

Gleichermaßen fehlt häufig Wissen darüber, wie man die besten Mitarbeiter auswählt, wie man sie bindet und wie man sie führt – auch hierzu wird es konkrete Workshops geben, die wichtiges Grundlagenwissen vermitteln.
Setzt man zum richtigen Zeitpunkt die Grundlagen richtig auf, lassen sich darüber gerade im HR Bereich massive Kosteneinsparungen erarbeiten, da in den meisten Unternehmen hier die höchsten Ausgaben liegen – gleichzeitig wird dieser Bereich von den meisten Gründern und Führungskräften stiefmütterlich behandelt – ein Fehler, der spätestens in starken Wachstumsphasen sehr teuer wird und die Grundlage für Skalierbarkeit nimmt.HR clever aufzusetzen spart Geld und Energie und schafft die Grundlage für die Entwicklung des Unternehmens – wir geben die Tipps dafür.

Wer sind die Speaker und was zeichnet sie jeweils aus?
Als Speaker erwarten wir die HR-Verantwortlichen sowie CEO’s der Branchenriesen, sowie aufstrebender Startups welche die wichtige Rolle der HR in der heutigen Zeit erkannt haben. Zu den erwarteten Unternehmen gehören beispielsweise Hitfox, Soundcloud, Airbnb und Bloomy days. Daneben geben wir dem Besucher die Möglichkeit auf unserem HR-Floor junge innovative Startups kennenzulernen, welche an spannenden innovativen Konzepten arbeiten und aufzeigen, dass dieser Branche fundamentale Veränderungen bevorstehen.

Über das Startup Camp Berlinn
Das StartupCamp ist die größte EarlyStage-Konferenz für Start-ups, die deutsche-startups.de in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutsche Startups (BVDS) und dem Entrepreneursclub veranstaltet. Erwartet werden wieder mehrere hundert Gäste – darunter hochkarätige Speaker, erfahrene Gründer und Entrepreneure. Das Startup Camp findet am 13./14. März an der Humboldt Universität (HU) statt.

Mehr zum Thema:
* Via Fokus Camps auf dem Startup Camp Kontakte aufbauen
* Kuratoren: Das SaaS-Camp stellt sich vor

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle