Start-up-Radar Ginmon spart Zeit bei der Geldanlage

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Ginmon, ein FinTech-Startup für intelligente Geldanlagen.
Ginmon spart Zeit bei der Geldanlage

Viel zu erfahren ist auf der Landingpage und der Facebookseite des frischgebackenen Frankfurter Fin-Tech Start-ups Ginmon noch nicht. Dort ist lediglich folgendes zu lesen: “Intelligente Geldanlage muss nicht viel Zeit kosten.” Bzw. “Intelligente Geldanlage kann bald jeder.” Darüber hinaus erfährt man von Gründer Lars Reiner nur noch: “Hinter Ginmon steht ein Team aus Finanzexperten mit mehrjähriger Erfahrung in der Beratungs- und Bankenindustrie sowie hochmotivierten und talentierten Softwareentwicklern.”

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle