4 neue Deals Geldwerte News zu uberall, Flowkey, trans­paro und Co.

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um uberall, Flowkey, trans­paro und Lifesum. Bei uberall etwa steigt United Internet ein und übernimmt 25 % der Anteile. Das Unternehmen wurde bisher von Project A unterstützt.
Geldwerte News zu uberall, Flowkey, trans­paro und Co.

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

United Internet investiert in uberall

Frisches Kapital: United Internet steigt bei uberall (ehemals Favor.it) ein. Das Unternehmen erwirbt 25 % der Firmenanteile. Zudem vereinbaren das Start-up und 1&1 Internet, eine Tochter von United Internet, eine “umfassende Kooperation”. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. “uberall ist der führende deutsche Produktanbieter im Online-Listing-Bereich, der alle Qualitäten mitbringt, auch europäischer Marktführer zu werden. Vision, Team und Technik haben uns überzeugt. Wir werden unseren Kunden mit einem erstklassigen Produkt ein großes Marktpotenzial erschließen”, sagt Oliver Mauss, Vorstand der United Internet Ventures. “Mit unserem neuen Investor haben wir gleichzeitig auch den idealen Partner gefunden, unser Wachstum in den wichtigen europäischen Märkten weiter zu forcieren”, sagt David Federhen, von uberall. Das Unternehmen wurde bisher von Project A unterstützt.

HUK-Coburg vor Übernahme von trans­paro

Übernahme: Der Versicherer HUK-Coburg hat beim Kartellamt den “Er­werb al­lei­ni­ger Kon­trol­le” über al­le An­tei­le der Vergleichplattform trans­paro angemeldet. Seit Sommer wurde transparo mehrheitlich von den drei Versicherungsunternehmen HDI, WGV und eben der HUK-Coburg betrieben. transparo bzw. der Vorgänger Aspect Online bearbeiten das Thema Versicherungsvergleich bereits seit 1996 (damals noch via BTX). Seit 2012 firmiert das Unternehmen als transparo AG. Aspect Online wurde einst von Stephan Gabriel gegründet. Nun soll das Angebot geschlossen werden, wie Gründerszene berichtet. Die Übernahme erfolge, um die Schließung technisch und steuerlich einfacher zu gestalten. “Die rund 70 Transparo-Mitarbeiter werden aufgrund der Schließung nicht weiter beschäftigt”.

Bauer investiert in Lifesum

Finanzspritze: Das Medienhaus Bauer beteiligt sich an der schwedischen Dieting & Healthcare-App Lifesum. “Wir freuen uns sehr über die Beteiligung von Bauer und SparkLabsGlobal und die internationalen Chancen, die sich daraus ergeben. Dadurch können wir ein noch besseres Produkt entwickeln, mit dem wir unseren Usern detaillierte Informationen und individuelle Hilfestellungen für einen gesünderen Lebensstil bieten können und sie dabei unterstützen, ihre Gewohnheiten anzupassen und langfristig ihr Verhalten positiv zu verändern”, sagt Henrik Torstensson von Lifesum. Die App ist in 20 Ländern und 12 Sprachen verfügbar und mit über 6,5 Millionen Downloads auf iOS und Android international gesetzt.

Flowkey sammelt Kapital ein

Geldsegen: TU-Professor Rüdiger Zarnekow, Dawanda-Seed-Investor Heinz Ackermann, Ergo-Kommunikation-Gründer und -Geschäftsführer Hans Ulrich Helzer und Social-Media-Mann Marcel Risker investieren eine sechsstellige Summe in Flowkey – berichtet Gründerszene. Flowkey entwickelt Instrumenten-Lern-Apps und stammt dem Centre for Entrepreneurship (CfE) der TU-Berlin. Gegründet wurde das Unternehmen von Jonas Gössling, Alexander Heesing und Ahmed Hassan. Derzeit befindet sich Flowkey noch in der Private-Beta-Phase. Laut der Gründer ist flowkey “ein neuer Weg Musikinstrumente zu lernen”.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle