Sehr schnelle Scheidung: SevenVentures steigt bei Dedendo aus

Eigentlich wollte Dedendo (www.dedendo.de), ein Lieferdienst für Apothekenprodukte, gemeinsam mit SevenVentures zum zalando für Medikamente aufsteigen. Es klappte nicht, schon wenige Wochen nach dem Start, zieht sich der Venture-Arm der ProSiebenSat.1 Group beim […]
Sehr schnelle Scheidung: SevenVentures steigt bei Dedendo aus

Eigentlich wollte Dedendo (www.dedendo.de), ein Lieferdienst für Apothekenprodukte, gemeinsam mit SevenVentures zum zalando für Medikamente aufsteigen. Es klappte nicht, schon wenige Wochen nach dem Start, zieht sich der Venture-Arm der ProSiebenSat.1 Group beim Start-up wieder zurück. “Beide Parteien bleiben sich freundschaftlich verbunden”, teilt das Münchner Unternehmen auf Anfrage von deutsche-startups.de mit.

“Die an die hohen Medieninvestitionen geknüpften Umsätze konnten seit Start der TV-Werbung im April nicht so schnell wie geplant erreicht werden”, zitierte apotheke adhoc schon vor wenigen Wochen aus einem Schreiben von Dedendo an die beteiligten Apotheker. Weiter heißt es dort: “Deshalb habe ProSiebenSat.1 von einer Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht und die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet”. Die vivesco-Geschäftsführer Olliver Prönnecke und Thomas Hofmann machen in dem Schreiben deutlich, dass sich es es alles ganz anders vorgestellt hatten: “Die Wachstumserwartungen der Mediengruppe waren in diesem Kontext nicht durchgängig vereinbar”. Trotzdem sei der Ausstieg des einstigen Partners enttäuschend.

Von SevenVentures heißt es auf Nachfrage von deutsche-startups.de: “SevenVentures prüft im Rahmen des kontinuierlichen Portfoliomanagements permanent, wo eine weitere Zusammenarbeit Sinn macht und bei welchen Beteiligungen von einer weiteren Zusammenarbeit abgesehen und von den Ausstiegsmöglichkeiten Gebrauch gemacht wird, wie dies nun bei der Beteiligung dedendo der Fall ist. Im Einvernehmen mit dem Management von dedendo hat SevenVentures im August 2013 seine Anteile zurückgegeben, beide Parteien bleiben sich freundschaftlich verbunden.” Das schnelle Aus der Partnerschaft klingt trotzdem nicht nach großer Liebe und weiterer Freundschaft, sondern vielmehr danach, dass es deutlich unterschiedliche Vorstellungen gab, wie die wirtschaftliche Zukunft von Dedendo aussehen sollte. Die unterschiedlichen Wachstumserwartungen haben schließlich schon die vivesco-Geschäftsführer angesprochen. Zumindest Creathor Venture bleibt nach unseren Informationen aber weiter bei Dedendo an Bord.

“Gewaltige Schwachpunkte”

Ganz offen geben die vivesco-Macher aber auch zu, dass das Dedendo lange noch nicht ausgereift war und ist, das Konzept soll nun deswegen auch überarbeitet werden. Apotheker, die über Dedendo ihre Geschäfte machen wollten, berichten laut apotheke adhoc von “gewaltigen Schwachpunkten” und “vielen Anfangsfehlern”. “Bis zur Fertigstellung hat Vivesco deshalb entschieden, keine monatlichen Grundgebühren zu berechnen sowie gänzlich auf die einmalige Einrichtungsgebühr zu verzichten”, hießt es in besagtem Schreiben.

Artikel zum Thema
* Apothekenmarkt im Umbruch: Dedendo, ordermed.de und vitabote machen Apotheken fit fürs Internet-Zeitalter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Matthias

    Verstehe nicht ganz was SevenVentures damit wollte. Ich kannte dedendo vorher nicht, aber für mich sieht das einfach nach einem (unprofessionellen) Onlineshop für Medikamente aus.

    Rein optisch könnte man den Laden aber auch mit einem Viagraversand verwechseln (pixelige Grafiken, teilweise unscharfe und merkwürdige Produktfotos). Kann mir gut vorstellen, dass es da auch im Backend “gewaltige Schwachpunkte” und “viele Anfangsfehler” gab.



  2. Dieter

    @Matthias ja halt ein normaler 08/15 Shop, wie man ihn schon 10 Jahre kennt.

    Wenn ich Medis online bestelle, dann ist mir doch egal von welcher Apotheke, Hauptsache schnell, einfach und im besten Falle auch noch günstig. Finde das Grundkonzept etwas kompliziert.

Aktuelle Meldungen

Alle