12 neue Deals: Yachtico, German Startups Group, Motory, Socialspiel, Lendstar

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
12 neue Deals: Yachtico, German Startups Group, Motory, Socialspiel, Lendstar
  • Von Alexander Hüsing
    Freitag, 23. August 2013
  • 4 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um Yachtico, German Startups Group, Motory, Socialspiel und Lendstar.

Yachtico sammelt Millionensumme ein

Geldsegen: Yachtico (www.yachtico.com), eine Plattform rund um das Thema Yachtcharter, sammelt erneut Kapital ein. Insgesamt fließt “eine Summe im unteren siebenstelligen Bereich” in Das Start-up, das von Yier Erin Bargeld, Steffen Brünn und Ron Hillmann gegründet wurde. Das frische Kapital stammt unter anderem von der IBB Beteiligungsgesellschaft und aus dem ProFIT-Programm der Investitionsbank Berlin. Nun will Yachtico in den USA Gas geben. “In den USA treffen drei für uns günstige Faktoren aufeinander. Es gibt eine große Küste sowie viele private und kommerzielle Boots- und Yachtbesitzer. Gleichzeitig ist die Begeisterungsfähigkeit für neue Online-Angebote größer als in Ländern mit einer weniger offenen Kultur. Und nicht zuletzt befruchtet sich der Markt mit dem europäischen Individual-Tourismus, bei dem der Trend der Privatvermietungen längst angekommen ist”, sagt Mit-Gründer Brünn. 17.000 Schiffe und Boote sind nach eigenen Anhaben momentan bei Yachtico vertreten.

German Startups Group mit Dealfeuerwerk

Dealbündel: Die German Startups Group verkündet gleich 9 weitere Investments. Der noch junge Kapitalgeber investierte in den vergangenen Monaten in 9Cookies, A Space For Art, Kirondo, Meine-Spielzeugkiste, MIMOon, sporTrade, Squadmail, verify-U, Wummelkiste. Wobei wir das Investment in sporTrade bereits verkündet hatten – bleiben somit acht neue Deals übrig. Die vier Neuzugänge (9Cookies, A Space For Art, Wummelkiste, Kirondo) aus dem Hause Team Europe resultieren aus einer Kooperation mit dem Inkubator. In den nächsten Monaten will die German Startups Group “weiter gezielt investieren, auch über Berlin hinaus”. Insgesamt hält die German Startups Group momentan 20 Beteiligungen.

Motory sammelt Kapital ein

Finanzspritze: Zwei ungenannte Privatinvestoren investieren über das Spudy & Co. Family Office einen mittleren sechsstelligen Betrag, Gründerszene spricht von bis zu 600.000 Euro, in die Automobilplattform Motory (www.motory.de), die von Henning Klawiter, Philip Schaefer und Jens Walter gegründet wurde. Motory positioniert sich als “Social Car Network”. Die Plattform ist eine Mischung aus “Autoprofil mit Serviceheft, Auto-Marktplatz und sozialem Netzwerk”.

Floor13 investiert in Socialspiel

Frisches Kapital: Floor13 sowie Clemens Beer und Mike Borras investieren einen sechsstelligen Betrag, die Rede ist von 200.000 Euro, in Socialspiel (www.socialspiel.com). Der ehemalige Tupalo-Macher Borras wird zudem neuer Geschäftsführer des Wiener Game-Studios. Socialspiel wurde 2010 von Helmut Hutterer gegründet. “We founded Socialspiel during a chaotic time within the games industry. As we’ve navigated through monumental platform shifts we’ve been blessed to create beautiful games which have touched hundreds of thousands of people thanks to our incredible team”, sagt Hutterer. Socialspiel entwickelt beispielsweise in Partnerschaft mit der Telekom das Browser-Game “Asterix & Friends”.

inubit-Gründer investiert in Lendstar

Mini-Investment: Nach Lunar Europe investiert nun auch inubit-Gründer Torsten Schmale in Lendstar (www.lendstar.de) – von einem “Investment im mittleren fünfstelligen Bereich” ist die Rede. “Die Idee und das Team hinter Lendstar haben mich überzeugt. Ich freue mich, das Unternehmen auf seinem spannenden Weg unterstützen zu können. In Lendstar steckt ein riesiges Potenzial, und ich bin mir sicher, dass es dem Team gelingen wird dieses auszuschöpfen”, sagt Schmale. Die Jungfirma will mit ihrer App “die Idee des Teilens auf eine neue Ebene heben”. Mit dieser Applikation können Onliner “sich schnell und sicher Geld leihen und zukünftig in Echtzeit Überweisungen vornehmen”.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Anzeige

Aktuelle Meldungen

4 neue DealsGeldwerte News zu uberall, Flowkey, trans­paro und Co.

LesenswertWir brauchen mehr Gründer mit Mut (und noch mehr)

Best of 15 FragenWas bedeutet es Ihnen, Ihr eigener Chef zu sein?

Uber in Berlin verboten!Berliner Taxivereinigung vs. Limoservice Uber – 1:0