Zurück zum Absender – #StartupTicker #9 (22.8.)

Auch heute tickern wir wieder fleißig, was in der deutschen Start-up-Szene so alles los ist. Mal kurz, mal lang, mal weltbewegend, mal banal. Wir freuen uns weiter über Anregungen, Kommentare und Kritik zu […]
Zurück zum Absender – #StartupTicker #9 (22.8.)
  • Von Alexander Hüsing
    Donnerstag, 22. August 2013
  • 5 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Auch heute tickern wir wieder fleißig, was in der deutschen Start-up-Szene so alles los ist. Mal kurz, mal lang, mal weltbewegend, mal banal. Wir freuen uns weiter über Anregungen, Kommentare und Kritik zu diesem kleinen Ticker-Experiment, welches hiermit bereits in die neunte Runde geht. Das Motto des Tages lautet an diesem knisternden Donnerstag in Berlin: Zurück zum Absender.

18:45 Uhr: Es muss reichen für heute! Bis die Tage.

17:12 Uhr: Und, hat jemand?

16:58 Uhr: Schon wieder wünscht mir jemand ein schönes Wochenende. Was machen die alle morgen?

15:15 Uhr: Dann wage ich mich jetzt mal nach Mitte. Mal sehen, was da so los ist – siehe 14:37 Uhr.

15:01 Uhr: Mal schnell ein Blick auf unsere Artikel: “Paymill wird mobil und ermöglicht In-App-Payment” und “Scolibri: Online-Funktionen, die den Schulalltag für Lehrer und Schüler erleichtern sollen“.

14:56 Uhr: Wie macht man zalando-Mitarbeiter glücklich? Sie dürfen ihr Geld bei zalando ausgeben!?

14:48 Uhr: Und schon was gefunden - siehe 14:44 Uhr

14:44 Uhr: Jetzt kann man endlich auch Facebook-Posts in eine Website einbauen. Muss direkt mal was suchen gehen, was ich hier präsentieren kann.

14:43 Uhr: Vamos findet seinen Platz in der Berliner Morgenpost.

14:37 Uhr: Was ist denn am Rosenthaler Platz in Berlin gerade los? Klärt das mal, ich habe da in der Ecke gleich einen Termin!

14:32 Uhr: Schöne Aktion! Wo sind denn die ersten coolen Gehversuchen von deutschen Start-ups auf Vine? Immer her damit, traut Euch!

13:46 Uhr: Sieht aber noch sehr nach Baustelle aus!

13:15 Uhr: Wo bleibt in diesem Segment die Killer-Funktion? Die Deutschen kaufen so viele gedruckte Reiseführer wie nie – siehe “Reiseführer: Am liebsten gedruckt“.

12:52: wooga schickt heute sein neues Spiel Jelly Splash ins Rennen – leider vorerst nur für iPhone und iPad. Zitat von der Website: “Today we’re very happy to announce the release of Jelly Splash. We announced the game just over three weeks ago at Casual Connect, and now lucky iPhone and iPad owners can get their hands on this addictive puzzler”. Habe das Spiel neulich schon testen dürfen, macht sehr viel Spaß.

12:23 Uhr: Unser täglich Rösler gib’ uns heute!

12:12 Uhr: Jimdo (www.jimdo.com) ist immer einen Blick wert, heute aber besonders! Das unternehmen startet eine mobile App (Phone und iPad), die das Erstellen einer persönlichen Homepage von überall ermöglicht. Zitat von der Website: “Bearbeite deine Seite einfach jederzeit direkt über dein iPhone oder iPad und stelle deine Bilder, News, Gedanken sofort online – egal, wo du bist. Weil unterwegs sein einfach schöner ist”.

12:06 Uhr: Wow! Tolle Sammlung, dieses “20 Inspiring SlideShare Presentations Every Marketer Should See” für alle Slide-Fans

11:49 Uhr: Geht runter wie Öl! “Du bist mein persönlicher Held für den Tag“, sagt der Mann am Telefon.

11:34 Uhr: Geldsegen: Yachtico (www.yachtico.com), eine Plattform rund um das Thema Yachtcharter, sammelt erneut Kapital ein. Insgesamt fließt “eine Summe im unteren siebenstelligen Bereich” in Das Start-up, das von Yier Erin Bargeld, Steffen Brünn und Ron Hillmann gegründet wurde. Das frische Kapital stammt unter anderem von der IBB Beteiligungsgesellschaft und aus dem ProFIT-Programm der Investitionsbank Berlin. Nun will Yachtico in den USA Gas geben. “In den USA treffen drei für uns günstige Faktoren aufeinander. Es gibt eine große Küste sowie viele private und kommerzielle Boots- und Yachtbesitzer. Gleichzeitig ist die Begeisterungsfähigkeit für neue Online-Angebote größer als in Ländern mit einer weniger offenen Kultur. Und nicht zuletzt befruchtet sich der Markt mit dem europäischen Individual-Tourismus, bei dem der Trend der Privatvermietungen längst angekommen ist”, sagt Mit-Gründer Brünn. 17.000 Schiffe und Boote sind nach eigenen Anhaben momentan bei Yachtico vertreten.

11:08 Uhr: Die German Startups Group Berlin verkündet gleich 9 weitere Investments! Der noch junge Kapitalgeber investierte in Cybits Holding, MIMOon, Squadmail, A Space For Art, Wummelkiste, Kirondo, Meine-Spielzeugkiste, sporTrade, 9Cookies. Wobei wir das Investment in sporTrade bereits verkündet hatten – bleiben somit acht neue Deals übrig. Die vier Neuzugänge (9Cookies, A Space For Art, Wummelkiste, Kirondo) aus dem Hause Team Europe resultieren aus einer Kooperation mit dem Inkubator.

11:05 Uhr: Ein ganz normaler Tag im Leben von Tilo Bonow (piabo) – siehe “Mein Heute: Tilo Bonow (33), Gründer Piabo PR“. Zitat: “Ein frisch gepresster Saft macht das Wachwerden leichter”. Stimmt! Ich gönne mir aber meist noch zusätzlich einen schwarzen Tee!

10:51 Uhr: Schöner Twitter-Tipp von Stefan Bielau.

10:36 Uhr: Christoph Gerlinger, von der German Startups Group findet einen neuen Neuen Markt gut! Zitat: “Ein leistungsfähiger Exit-Channel via IPO ist das Wesentliche, was die Silicon Allee genannte deutsche Startup-Szene noch von ihrem großen Vorbild, dem Silicon Valley trennt. Die sichere Möglichkeit, für erfolgreiche Start-up-Risikoinvestments am Schluss der Aufbauphase marktgerechte Erlöse zu erzielen, würde auf alle vorausgehenden Reifephasen und Finanzierungsrunden von Startups ausstrahlen und die Finanzierung von Start-ups bereits vom Tag der Gründung an deutlich vereinfachen. Start-ups sind schon immer ein wesentlicher Antrieb jeder entwickelten Marktwirtschaft, auch wenn sie zu Zeiten der Gründungen von Unternehmen wie Siemens, SAP oder United Internet noch nicht so hießen. Das würde dem gesamten Start-up-Ökosystem enorm helfen und eine Menge hochqualifizierte Arbeitsplätze sowie mittelfristig auch Steuereinnahmen schaffen”. Gerlinger führte selbst schon zwei Unternehmen an die Börse.

10:03 Uhr: Im September muss/soll in Berlin wohl keiner mehr arbeiten. Direkt Anfang September jagt ein Event das andere. Am 6. September findet beispielsweise die Startup Safary Berlin statt. Zum Konzept: “Als erster Tag der offenen Tür der Startup-Szene ermöglicht das Event den Teilnehmern, einen Tag lang hinter die Kulissen von Startups, Inkubatoren und bereits etablierten Unternehmen zu schauen. Jedes Unternehmen organisiert dabei selbst ein Office-Event, zum Beispiel in Form eines Workshops, Meetups oder einer Office Tour”.

9:24 Uhr: In diesem Jahr gibt es zum zweiten Mal den SevenVentures Pitch Day. Der Wettbewerb richtet sich auch in diesem Jahr wieder speziell an Gründer und Start-up, die ihre Geschäftsidee im größten europäischen Markt bekannt machen möchten. Den Gewinnern winken 7 Millionen Euro TV-Mediavolumen. Austragungsort des SevenVentures Pitch Day ist erneut die NOAH Conference in London, die vom 13. bis 14. November stattfindet.
Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 29.September.

9:19 Uhr: Kurz ein Blick zu Gründerszene. Dort gibt es diesen Artikel: “THOMAS P. OFFNER: ‘Ich war schon Excel-Millionär’“. Bei Netzwertig.com gibt es diesen Artikel: “ACCELERATOR-PROGRAMME: Wie Unternehmen Startups fördern und selbst davon profitieren“.

8:39 Uhr: Unser erster Artikel des Tages stammt von André M. Bajorat: “Liebe Bank – bitte lass mich endlich bezahlen“.

8:21 Uhr Unbedingt ansehen! “Startup Metrics, a love story. All slides of an 6h Lean Analytics workshop” bietet auf über 150 Slides einen wilden Ritt über quasi alles, was man als Gründer über Start-up Metrics wissen muss! Danke an Andreas Klinger, Co-Founder & CWTFO von Lookk.

8:09 Uhr: Rund 144 Millionen Sendungen gingen 2012 wieder zurück an den Absender (in dem Fall die Verkäufer), so dass der Anteil der Retourenpakete am Gesamtmarkt bei 7 % liegt – dies hat der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) in der aktuellen Studie “KEP-Markt und E-Commerce” herausgefunden.

8:02 Uhr: Guten Morgen, Start-up-Deutschland! Wir tickern heute wieder einmal den Start-up-Tag – zusätzlich zu unseren normalen Artikeln. Wir freuen uns über Anregungen und Kommentare zu diesem Experiment. Und: Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages noch aufgreifen sollten. Über Twitter am besten mit dem Hashtag #StartupTicker.

Die Ticker der vergangenen Tage im Überblick

* Jetzt oder nie: Schrei vor Glück – #StartupTicker #8 (21.8.)
* Et hätt noch immer jot jejange – #StartupTicker #7 (20.8.)
* Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben – #StartupTicker #6 (15.8.)
* Thank You for the Music – #StartupTicker #5 (14.8.)
* Eine Schildkröte macht noch keinen Sommer – #StartupTicker #4 (13.8.)
* Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter! #StartupTicker #3 (12.8.)
* Und heute ist wieder ein guter Tag – #StartupTicker #2 (8.8.)
* Alles außer Sport! #StartupTicker #1 (6.8.)

Foto: Messenger with your notebook to deliver a package from Shutterstock

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Zurück zum Absender – #StartupTicker #9 (22.8.) ‹ startupundvcnews



  2. Daniel

    Wieso wird Tilo Bonow ständig erwähnt mit seiner PR Agentur?

  3. Weil er ein wichtiger Bestandteil der Berliner Start-up-Szene ist…

  4. Pingback: Klarmachen zum Entern! – #StartupTicker #10 (27.8.) :: deutsche-startups.de

  5. Pingback: Teuer ist das neue billig – #StartupTicker #11 (11.9.) :: deutsche-startups.de

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Events, Events, EventsWebfuture Award, Interactive Cologne, re:publica

Videointerview“Die Realität sieht oft anders aus – man muss umdisponieren können”

Wo geht es heute hin?Reputami-Ableger Placeguide.de findet die besten Cafes

Gastbeitrag von Christian WiensRichtig versichert als Gründer (unter finanzieller Unsicherheit)