Berlin Music Week 2013: Diese 21 Start-ups sind beim Music Start Up Corner an Bord

Am 5. und 6. September 2013 findet der Fachkongress WORD! der Berlin Music Week mit über eintausend Delegierten im Berliner Postbahnhof statt. In diesem Jahr hat sich das Großevent erstmals ein klares Profil […]
Berlin Music Week 2013: Diese 21 Start-ups sind beim Music Start Up Corner an Bord

Am 5. und 6. September 2013 findet der Fachkongress WORD! der Berlin Music Week mit über eintausend Delegierten im Berliner Postbahnhof statt. In diesem Jahr hat sich das Großevent erstmals ein klares Profil gegeben. “Die Berlin Music Week packt die Zukunft der Musik in den Mittelpunkt”, erklärt Björn Döring, der die Gesamtleitung der wichtigsten deutschsprachigen Branchenveranstaltung innehat.

“In keiner anderen Stadt sind die Übergänge zwischen den einzelnen Teilen der Kreativwirtschaft so fließend. Neben der Club- und Konzertszene, sind der digitale Markt und die online-basierten Angebote rund um die Musik die wichtigsten Impulsgeber für Innovation und Wachstum.”

Mit dieser neuen Ausrichtung gibt der Berliner Senat, der als Auftraggeber hinter dem Projekt steht, zwei deutliche Zeichen in Richtung Berliner Technologie- und Musikszene: Wir haben euch auf dem Zettel und wir wünschen uns, dass ihr noch enger zusammen arbeitet. Ingrid Walther, die das Projekt seitens der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung leitet, sieht die Verschmelzung beider Cluster als logische Konsequenz aus den strukturellen Standortvorteilen der Stadt: “Berlin sprüht vor Kreativität und Gründergeist, hat eine ausgezeichnete Forschungs- und Universitätslandschaft und zieht international laufend neue Talente an. Kein Wunder, dass Musik und Tech hier eine neue Symbiose eingegangen sind.“

Denn an der Schnittstelle von Musik und Technologie entwickelt sich in der Hauptstadt bereits seit Jahren eine vielfältige Online Start-up-Szene. Neben international arrivierten Berliner Unternehmen wie Soundcloud, Native Instruments, Ableton oder Aupeo steht schon die nächste Generation von Start-ups in den Startlöchern, um den Sprung auf das internationale Parkett zu wagen. Eine Auswahl dieser Unternehmen kann sich im Rahmen des Music Start Up Corner am 6. September per Elevator-Pitch der internationalen Musikwirtschaft und potentiellen Investoren präsentieren. Insgesamt zwanzig Unternehmen, vom bereits etablierten Musik-Streamer bis zur Musikempfehlungsplattform in der Beta-Phase, sind nominiert.

“Der Music Start Up Corner soll der Musikbranche einen Überblick geben, was mit ihrem Content, der Musik, alles möglich ist, wer die Leute hinter den neuen Ideen sind und wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen wird“, fasst Eric Eitel, Vorstand des Musik Think Tank All2gethernow und zuständig für die Technologie-Themen der WORD!-Konferenz, den Ansatz zusammen. “Ähnlich, wie bei unserem Format ‘Public Coaching’, geht es bei den Elevator-Pitches nicht darum, wer der vermeintlich Beste ist, sondern um die Vorstellung neuer, spannender Ideen für die Branche, Wissensvermittlung und das wertvolle Feedback von Experten.“ Die Elevator-Pitches und anschließenden Q&As werden von Fachjournalisten und Experten aus der VC-Industrie moderiert. Präsentiert wird der Music Start Up Corner von von deutsche-startups.de und IBB Beteiligungsgesellschaft.

Teilnehmer des Music Start Up Corner stehen fest

Folgende Unternehmen und Projekte wurden von dem Kuratoren-Team für den Music Start Up Corner ausgewählt:

Audiotool (www.audiotool.com) ist eine cloud-basierte Audio Workstation, bei der sich alles um den Prozess der Musikkreation in einer offenen, inspirierenden und gemeinschaftlichen Form dreht.

Audiovisor (www.audiovisor.com) ist eine Online-Plattform, auf der Medienschaffende (aus Werbung, Film, TV und Games) Musik für Ihre Projekte finden und einfach lizenzieren können.

Beatguide (www.beatguide.me) ist eine Musikeventplattform mit Fokus auf elektronische Musik. Sie hilft dabei Menschen, Events oder auch Clubs zu finden und Künstlern zuzuhören – einfach und schnell.

Capsuling (www.capsuling.me) ist eine App mit der Musikschaffende Kurzvideos an spezifischen Orten einer Stadt virtuell platzieren können.

eNtR berlin (www.youtube.com/entrberlin) ist ein zweisprachiger (deutsch/englisch), redaktionell arbeitender Youtube-Kanal zu urbaner Kultur aus Berlin.

frestyl ist eine App, mit der Musikveranstaltungen gesucht und gefunden werden können. Basierend auf dem persönlichen Musikgeschmack oder durch Empfehlung von lokalen Experten, können Fans mühelos Last-Minute-Konzerte finden.

Gigflip (www.gigflip.com)- Die erste Fanbooking-Plattform für Künstler und Künstlerinnen, Booker, Labels und Fans.

gigmit.com (www.gigmit.com) ist ein Portal der Live Music Professionals für einfaches Event- und Booking-Management. Es ist ein Online-Dienst, der Veranstalter und Musiker durch den gesamten Booking-Prozess begleitet und am Ende einen gültigen Vertrag bereitstellt.

Hook Book vereint die Funktionalität eines sozialen Netzwerkes mit einem Musik-Marktplatz als auch organisatorischen Tools und bringt auf diesem Weg Musik machende und an Musik interessierte Menschen zusammen.

Horst (www.horst.dfki.de) ist eine Softwaretechnologie, die Empfehlungen und Erklärungen für beliebige Medientypen generiert. Momentan werden Konzepte aus der Musikanwendungswelt unterstützt, d.h. Künstler und Künstlerinnen, Alben, Songs und deren unterschiedliche Beziehungen.

make.tv (www.make.tv) ermöglicht die Erstellung von live Broadcasts mit einer kollaborativen Produktionslösung.

Music please (www.music-please.com) bringt Musiker, Dienstleister und die Musikindustrie ähnlich einer Partnerbörse zusammen.

Network Awesome (www.networkawesome.com) kuratiert täglich Programme aus Youtube-Videos und produziert inzwischen auch eigene Shows.

Recordjet (www.recordjet.com) ist ein weltweiter digitaler Musikvertrieb, der Künstlern und Künstlerinnen 100% der Einnahmen aus den Verkäufen beschert.

Sellaband (www.sellaband.de) – Crowdfunding für Musiker und Musikerinnen durch die Vollintegration des Projektes in die eigene Homepage.

Simfy (www.simfy.de) – SIMFYmusic ist der erste in Deutschland gegründete Musik-Streaming-Service mit ca. 25 Millionen Musiktitel im Angebot.

Solid Sound (www.sub-sonic.de/SolidSound) – Guter Sound hängt von der gewählten Lautstärke, der Klangcharakteristik verwendeten Kopfhörer sowie dem persönlichen Hörvermögen ab. Solid Sound hat eine Software entwickelt, mit der die Musik auf dem Smartphone wie von den Künstlern beabsichtigt klingt.

Sonormed (www.tinnitracks.com) stellt ihr neues Medizinprodukt für den Einsatz in der Tinnitus-Therapie vor, dass es Patienten ermöglicht, ihre Lieblingsmusik elektroakustisch aufzubereiten und das individuelle Therapiepotential zu analysieren.

Todaytickets (www.todaytickets.de) listet pro Tag und Stadt eine limitierte, redaktionell handgepickte Auswahl verschiedener Freizeit- und Veranstaltungsangebote. Getreu dem Namen liegt der Fokus dabei auf dem Tag der jeweiligen Veranstaltung.

Voice2Social (www.voice2social.dfki.de) – Ausgangspunkt ist das Projekt Voice2Social. Dieses zielte darauf ab durch eine Kombination von multimodaler Interaktionstechnologie und Social Software, neuartige und vielfältig angereicherte Interaktionsmöglichkeiten für die User sozialer Medien zu erforschen.

50 Hours (www.50hours.com) ist eine App für Last-Minute-Tickets. Tickets kauft man direkt über die App. Kein Warten. Kein Drucken.

Weitere Konferenz-Highlights an der Schnittstelle von Musik und Technologie

Neben dem Music Start Up Corner bietet das Konferenzprogramm weitere Sessions, die sich explizit mit der Zukunft von Musik und Musik-Technologie beschäftigen und viele internationale Music-Tech-Experten, die anlässlich der Berlin Music Week ihr Deutschland-Debut geben werden:

• “Almost everything about Music Apps” mit Eliot an Buskirk von evolver.fm und Gästen, u.a. Jon Davies von Shazam, Boris Blank von Yello mit Yellofier und Kevin Godley mit dem neuen Projekt WholeWorldBand. Mehr …

• “Kreative Kooperationen in Berlin – Elektronische Musik und Musiktechnologie” mit Ableton CEO Gerhard Behles und Native Instruments CTO Mate Galic. Moderiert wird die Diskussion von De:Bug-Chefredakteur Sascha Kösch.

• „Music Streaming – Future Strategies“ mit Deezer CIO, Laurent Billion, Andy Chen von CEO Wimp Music und Stefan Baumschlager, dem Head of Partnerships bei rdio.

• „The Internet of Music Things“ mit Steffen Holly von Fraunhofer IDMT

Das komplette WORD!-Konferenz-Programm sowie alle Events und Konzerte, die vom 4. bis 8. September im Rahmen der Berlin Music Week 2013 stattfinden, werden in Kürze auf www.berlin-music-week.de veröffentlicht.

Foto: Picture of rock concert, music festival, New Year eve celebration, party in nightclub, dance floor, disco club, many people standing with raised hands up and clapping, happiness and night life concept from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle