Kurzmitteilungen: mymuesli, Tree of Tea, Wunderlist, Fixxoo, Gründerpreis

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger […]
Kurzmitteilungen: mymuesli, Tree of Tea, Wunderlist, Fixxoo, Gründerpreis

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um mymuesli, Tree of Tea, Wunderlist, Fixxoo und den Gründerpreis.

mymuesli startet Tree of Tea

Teetime: Der bekannte und erfolgreiche Müslimischer mymuesli (www.mymuesli.com) bittet zur Teestunde. Tree of Tea (www.treeoftea.de) heißt der neue Ableger des Passauer Unternehmens, welches Müsli bereits Kaffee und Orangen unters Volk bringt. Tree of Tea positionieren die mymuesli-Macher als “besonders feine Premium Blatt-Tees in Bio-Qualität”. Die verschiedenen Teesorten stammen dabei von kleinen Teebauern aus aller Welt. Im Angebot sind unter anderem Grün, Schwarz- und Früchtetee. Zum Kunden kommen die Tees in kleinen Teedosen. Der morgendliche Frühstückstisch lässt sich somit immer mehr mit Produkten aus dem Hause mymuesli füllen. Fehlt nur noch Brot, Butter, Marmelade und Honig.

Wunderlist will Unternehmen erobern

Erweiterung: Die 6wunderkinder (www.6wunderkinder.com) richten ihre Produktivitäts-App Wunderlist (www.wunderlist.com) immer stärker auf Teams und Unternehmen aus. “Unser Ziel mit Wunderlist Pro ist es jedes einzelne Problem, das bei Produktivitätssoftware für Teams auftritt, zu lösen. Mit der Veröffentlichung von Files können unsere Nutzer jetzt nicht nur einzelne Dokumente an Aufgaben anhängen, sie können auch Dateien mit allen ihren Kollegen teilen. Zusätzlich vereinfachen unsere neuen Preise für Wunderlist Pro im Business das Auswählen und Verwalten der Pro Accounts von Teammitgliedern – ganz einfach zu managen mit Hilfe einer intuitiven Admin-Oberfläche”, sagt sagt Christian Reber, Gründer von 6Wunderkinder. Teampreise starten bei 19,99 Euro pro Monat für fünf Personen. Wunderlist verfügt bisher nach Unternehmensangaben über 5 Millionen registrierte Nutzer.

Fixxoo peilt Millionenumsatz an

Zahlen, bitte: Fixxoo (www.fixxoo.de), ein Reparatur- und Ersatzteilportal für Smartphones, Tablets, Gaming- und Mobilkonsolen, zieht um ersten Geburtstag Bilanz. Das von Wilm Prawitt gegründete Unternehmen erwirtschaftete nach eigenen Angaben im ersten Quartal nach seinem Start einen Umsatz von 136.000 Euro, in den folgenden Quartalen steigerte sich das Umsatz auf 835.000 Euro. “Dem positiven Trend nach, wird die Umsatzmarke von einer Million Euro noch im dritten Quartal geknackt”, teilt das Start-up mit. Inzwischen beschäftigt Fixxoo 20 Mitarbeiter. Nun steht die Auslandsexpansion: Zunächst nach Österreich, später nach Frankreich, Benelux und Italien.

Berliner Sparkasse lobt Gründerpreis aus

Kooperation: Die Berliner Sparkasse verbündet sich mit der Gründungsförderung der Freien Universität Berlin. Das bekannte rote Geldinstitut will auf diesem Weg Gründerinnen und Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen. Gemeinsam mit dem “Netzwerk Unternehmertum der Freien Universität Berlin” lobt die Sparkasse zudemden mit 3.000 Euro dotierten “Gründerpreis der Berliner Sparkasse” aus. Der Preis wird künftig jährlich mit wechselnden Themenschwerpunkten an Ausgründungen aus dem Umfeld der Freien Universität vergeben. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Freie Universität wie Berliner Sparkasse haben sich schon vor Jahren der Gründungsförderung verschrieben. Und wenn wir nun unsere Kräfte bündeln, wird das Berlin als Gründerhauptstadt weiter voranbringen”, sagt Johannes Evers, der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Berlin.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

  1. Wahnsinn! Ganze 3.000 Euro macht die Sparkasse Berlin dafür locker!



  2. Mike

    Scheinbar haben die MyMuesli Gründer Faltins Gründungsvorlesungen endlich satt und bieten a la Faltin jetzt selbst Tee an.

Aktuelle Meldungen

Alle