Crowdinvesting: Scorpius Forge, strandsandale.de, Pro.de und OnlineVersicherung.de suchen Geld

Crowdinvesting etabliert sich immer mehr als Geldquelle für junge und aufstrebende deutsche Start-ups. Gefühlt jeden Tag startet auf einer der vielen Crowdinvestingdiensten eine neue Schwarmfinanzierung. In der Rubrik Crowdinvesting werfen wir regelmäßig einen […]
Crowdinvesting: Scorpius Forge, strandsandale.de, Pro.de und OnlineVersicherung.de suchen Geld

Crowdinvesting etabliert sich immer mehr als Geldquelle für junge und aufstrebende deutsche Start-ups. Gefühlt jeden Tag startet auf einer der vielen Crowdinvestingdiensten eine neue Schwarmfinanzierung. In der Rubrik Crowdinvesting werfen wir regelmäßig einen Blick auf deutsche Internet-Start-ups, die aktuell Geld einsammeln. Heute geht es um Scorpius Forge, strandsandale.de, Pro.de und OnlineVersicherung.de.

Scorpius Forge sucht 300.000 Euro

Daddelspaß: Das Mobile Games-Start-up Scorpius Forge (www.scorpius-forge.com) sucht momentan bis zu 300.000 Euro – siehe Deutsche Mikroinvest. Die Jungfirma will mit seiner “Evolution Serie” ein neues Genre eröggnen: “Grafisch einzigartige Spielerlebnisse, in Verbindung mit Abenteuer und Emotion für jede Altersgruppe”. “Unser erstes Thema der Evolution Serie – Native Americans – transferiert den Spieler in das allzeit beliebte Thema der Ureinwohner Amerikas, die Jagd und das Leben in grandioser, natürlicher Umgebung”, teil das Unternehmen weiter mit. Das erste Spiel von Scorpius Forge trägt den Namen Evolution: Indian Hunter.

strandsandale.de sucht bis zu 120.000 Euro

ddds: strandsandale.de (www.strandsandale.de), “das Paradies für alle Hava-Fanatics”, sucht derzeit bis zu 120.000 Euro – siehe bankless24. Zum Unternehmen heißt es: “Online seit Februar 2007, wurden bereits im Jahr 2009 über 10.000 Paar Schuhe verkauft. Zunächst als Nebenerwerb gedacht, konnte bereits 2011 ein Umsatz von 1,1 Mio. Euro erzielt werden. In den Jahren 2008 bis 2013 wurde das Angebot ständig ausgebaut. Heute vertreibt strandsandale.de 17 verschiedene Schuhmarken und hat über 7.000 verschiedene Artikel im Angebot. Bis Ende Mai 2013 sind Bestellungen an über 48.000 registrierte Kunden ausgeliefert worden”. Die Ecommerce Alliance hält bereits knapp 10 % der strandsandale.de-Anteile.

Pro.de sucht 150.000 Euro

Downloads: Pro.de (www.pro.de) sucht momentan bis zu 150.000 Euro – siehe seedmatch. Pro.de bietet kostenfreie Software-Downloads aus mehr als 100 Kategorien und Unterkategorien. “Der Nutzer findet seine gesamte Software auf einer benutzerfreundlichen Oberfläche zentral verwaltet und nicht in den versteckten Tiefen der Windows-Systemsteuerung”, sagt Tom Fuchs, Geschäftsführer von Pro.de. “Das Geschäftsmodell von Pro.de ist einfach, aber clever: Ist der Nutzer einmal akquiriert, verdient das Unternehmen mit jedem seiner Downloads mit, denn Software-Anbieter zahlen Klick-Provisionen für die Distribution. Außerdem kann über semantische Analysen jedem User individuell passende Software angeboten werden.” Fuchs führte zuvor “mit einer ähnlichen Strategie das Portal winload.de von seinen Anfängen bis hin zu einem siebenstelligen EBIT”.

OnlineVersicherung.de sucht 300.000 Euro

Versichert: Das brandneue Start-up OnlineVersicherung.de (www.onlineversicherung.de) sucht momentan bis zu 300.000 Euro – siehe Companisto. Der Ableger der Covus-Gruppe,zu der unter anderem Browsergames.de, Nichtraucher.de und Pro.de gehören, möchte dabei “neben der finanziellen Unterstützung” auch “von Marketingeffekten des Crowdinvestings profitieren und seinen Bekanntheitsgrad durch die Crowd steigern”. Auf vergleichbare Konzepte wie OnlineVersicherung.de setzen auch Schutzklick (www.schutzklick.de) und easyCARD (www.easycard.de).

Tipp: Crowdinvesting ist in aller Munde. Siehe auch “6 Crowdinvesting-Plattformen im Vergleich



  1. s.

    also bei dem video von pro.de – die hübsche frau im gelben blazer würd ich sofort zum eis einladen :) da wird man doch gern teil von corus

Aktuelle Meldungen

Alle