Neustart für MyParfum – Niebelschütz-Brüder führen insolvente Duftschmiede weiter

Matti und Yannis Niebelschütz drücken bei der insolventen Online-Duftschmiede MyParfum (www.myparfum.de) den Resetknopf. Wie erst jetzt bekannt wurde, kauften die Berliner die gestrauchelte Firma bereits Anfang Juni wieder zurück. “Wir sind überglücklich”, sagt […]
Neustart für MyParfum – Niebelschütz-Brüder führen insolvente Duftschmiede weiter

Matti und Yannis Niebelschütz drücken bei der insolventen Online-Duftschmiede MyParfum (www.myparfum.de) den Resetknopf. Wie erst jetzt bekannt wurde, kauften die Berliner die gestrauchelte Firma bereits Anfang Juni wieder zurück. “Wir sind überglücklich”, sagt MyParfum-Macher Matti Niebelschütz gegenüber deutsche-startups.de. Mit 10 Mitarbeitern und ohne Investoren will das Duo MyParfum nun “nachhaltig wiederaufbauen”.

“Die 4 Jahre von der Gründung im ehemaligen Kinderzimmer bis hin zum Umzug ins 1.000 Quadratmeter Büro waren wie ein Märchen”, sagt Matti Niebelschütz, “Dann kam der Zusammenbruch.” Noch im Dezember gab sich der MyParfum-Gründer zuversichtlich, dass sein Unternehmen wieder ein “positives Betriebsergebnis” einfahren kann. Kurz darauf folgte eine Entlassungswelle und die Reduzierung der Mitarbeiteranzahl von 60 auf 25. Dann im März der nächste traurige Schritt: MyParfum (www.myparfum.de) war insolvent. Als Gründe für die Insolvenz nanne der MyParfum-Macher damals Liquititätsprobleme. Der Parfummarkt sei extrem saional, gerade November und Dezember würden über das ganze Geschäftsjahr entscheiden. Insgesamt habe man zu stark auf gute Ergebnisse im vierten Quartal gesetzt. Diese sind dann wohl ganz offensichtlich ausgeblieben, was das Unternehmen vor den Abgrund führte. Auch der Werbe-Deal mit SevenVentures, dem Venture-Arm der Münchner ProSiebenSat.1 Group, zündete somit nicht richtig. SevenVentures war mit 12 % bei MyParfum an Bord.

“Aus den schmerzhaften Erfahrungen der letzten Monate habe ich gelernt“, sagt Niebelschütz. “Aber ich bereue keinen einzigen Tag.” Hoffentlich läuft diesmal alles rund.

Hausbesuch bei MyParfuem

Das erste Büro vo MyParfuem wirkte in mancherlei Hinsicht noch etwas provisorisch – und war es sicherlich auch. Davon kann im neuen Domizil keine Rede mehr sein. Auf den 236 Quadratmetern ist genügend Platz für alle. Bunte Fläschchen, Steinchen, Anhängerchen und vieles mehr gibt es in unserer Fotogalerie zu sehen.

ds_mypar_hb

Artikel zum Thema
* “Die einzige Chance, die es gibt” – MyParfum insolvent
* MyParfum baut massiv Personal ab: Von 60 auf 25 Mitarbeiter
* “10 % der Anteile sollen allen Mitarbeitern zu Gute kommen” – Matti Niebelschütz von MyParfum
* SevenVentures steigt bei MyParfum ein
* MyParfuem stellt Kosmetikableger Choice of Nature ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Das sind doch gute Nachrichten! Wir wünschen Matti und Yannis (weiterhin) nur das Beste und eine erfolgreiche Zukunft!
    Philipp v. BBM Events



  2. Gründerkönig

    Eine Geschäftsidee die offensichtlich nichts war, als eine kurze Mode. Die Idee ist zwar originell, aber reicht natürlich nicht. Wieso man nicht einfach abwickelt und stattdessen noch ein totes Pferd reitet, ist mir rätselhaft.



  3. Thomas P

    Es sollte wohl “Anfang Juni” heißen. Den ollen Gaul würde ich auch nicht mehr reiten wollen. Denke aber die Strategie ist, mit wenig Personal das Weihnachtsgeschäft noch mitzunehmen und dann mit halbwegs soliden Umsätzen einen Käufer zu finden…



  4. Daniel

    Zwischendrin haben sie mal ein paar andere Sachen versucht, wie myfashionmarket usw. – auch alles gescheitert. Aber immerhin haben sie genug Geld privat da rausgezogen, um jetzt den Neustart zu machen. Die dummen sind die damaligen Invesotren.

  5. Die beiden werden sich schon was dabei gedacht haben. Die gemachten Erfahrungen werden wichtig für die kommenden Schritte sein.

    Jungs, zieht Euer Ding durch. Ich drücke feste die Daumen!

  6. Der Kauf ist nicht rechtskräftig und kann von der Gläubiger-Versammlung am 05.08.2013 am Amtsgericht Berlin Charlottenburg rückgängig gemacht werden.

  7. Pingback: Berlin ValleyInvestoren und Startups – alle Finanzierungen und Investments in Berlin im Juni 2013



  8. Gläubiger

    Hmm, Werbereichweite einkaufen, nicht bezahlen, insolvent gehen und neu gründen?

Aktuelle Meldungen

Alle