5 neue Start-ups: Braufässchen, SongFor, Refund.me, Youlovesale, socialteams

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es […]
5 neue Start-ups: Braufässchen, SongFor, Refund.me, Youlovesale, socialteams

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Braufässchen, SongFor, Refund.me, Youlovesale und socialteams vor.

Braufässchen braut individuelles Bier

Geschmack: Nicht weniger, als die hohe Kunst des Bierbrauens revolutionieren wollen die vier ehemaligen Studenten der Technischen Universität München mit ihrem Start-up Braufässchen (www.braufaesschen.com). Angetreten gegen die große Übermacht großer und privater Brauereien wollen sie dem Biergeschmack zu Vielfalt zu verhelfen. Die Gründer um Dominik Guber haben ein Verfahren entwickelt, Bier innerhalb in nur einer Woche in fünf-Liter Fässchen zu brauen. Das Bier würde, so die Gründer, weder gefiltert noch pasteurisiert, weshalb es naturbelassener sei, als handelsüblich nach deutschem Reinheitsgebot gebrautes Bier. Außerdem lassen sich die Biersorten individualisieren, indem bis zu drei verschiedene Aromen zugegeben werden können. Aktuell sollen 15.000 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für das individuelle Bier möglich sein.

Der Song des Lebens mit SongFor

Charts: Der erste Kuss, ein Heiratsantrag oder einfach nur eine Geburtstagsparty – zu jedem Lebensereignis haben viele Menschen einen eigenen Song. SongFor (www.songfor.com) will dabei helfen, den Soundtrack des Lebens zu erstellen und zu teilen. Auf SongFor können Nutzer Songs einzelnen Themen oder Emotionen zuordnen. SongFor erstellt daraus dann Charts zu den verschiedenen Themen. Diese können gleichzeitig mit anderen geteilt werden. Gründer sind Sven Wedig und Björn Kötter aus Berlin.

Refund.me sammelt Geld

Verspätung: Das Start-up refund.me mit Sitz in Potsdam (www.refund.me) wurde bereits 2012 gegründet und hat ein eigenes System entwickeln lassen, womit Reisende, die wieder einmal wegen verspäteter Flüge auf dem Flughafen sitzen, sofort online oder per App überprüfen können, wie viel Geld sie von der Fluggesellschaft zurück erstattet bekommen. Dabei übernimmt refund.me die komplette Abwicklung. Für Kunden ist der gesamte Prozess kostenfrei und sie erhalten bei Anspruch bis zu 600 € wieder.

Streetwear auf Youlovesale im Angebot

Schnäppchen: Youlovesale (www.youlovesale.de) ist ein Onlineshop für günstige Markenmode aus den Bereichen Streetwear und Fashion. Männer wie Frauen können dort nach günstigen T-Shirts, Sweatern, Hoodies, Kleidern, Jacken, Shorts und Schuhen stöbern. Das Start-up von Sven Ludwig aus Landau ist vor allem auf die Bedürfnisse einer markenaffinen und preisbewussten Zielgruppe zugeschnitten. Daher finden sich im Sortiment auch nur Streetwaer- Marken – alle mit einer Preisreduzierung von bis zu 40 Prozent.

socialteams vernetzt Arbeitskollegen

Der Cloud-Anbieter unicloud UG hat socialteams (www.socialteams.de) gestartet, ein soziales Netzwerk für Unternehmen, das sich als Intranet der nächsten Generation versteht. Mit diesem kann Wissen gemeinsam erstellt, organisiert und weiterentwickelt werden. Dabei soll eine klare Trennung der geschäftlichen von der privaten Nutzung sozialer ermöglicht werden. Der Dienst ist auf den B2B-Einsatz im und zwischen Unternehmen ausgelegt. Die Benutzer arbeiten in einem eigenen Firmennetzwerk, dem nur Personen mit einer E-Mail-Adresse des Unternehmens beitreten können.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

  1. Das Bier Startup wird große Probleme haben sich gegen die übermächtige Konkurrenz aus klassischen Bierbrauern durchzusetzen. Aber die Idee hat Potential, zumal Bierbrauen in den USA z.B. sehr beliebt ist.

  2. Pingback: Hip-Hop-Fashion – 5 neue Start-ups: Braufässchen, SongFor, Refund.me, Youlovesale, socialteams – deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle