10 neue Deals: Cupon.es, bettermarks, Silp, myDriver, Signavio, posterjack, thin.gs, Jumia, Zalora, YepDoc

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- […]
10 neue Deals: Cupon.es, bettermarks, Silp, myDriver, Signavio, posterjack, thin.gs, Jumia, Zalora, YepDoc
  • Von Karl Müller
    Mittwoch, 13. März 2013
  • 1 Kommentar
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- und Übernahmemeldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Investitionsmeldungen deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Investitionsmeldung, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um Cupon.es, bettermarks, Silp, myDriver, Signavio, posterjack, thin.gs, Jumia, Zalora und YepDoc.

Cupon.es und Co. sammeln Millionensumme ein

Frisches Kapital: Im Sommer des vergangenen Jahres stieg der Hamburger Inkubator Hanse Ventures, der gerade Gigalocal und Finest Spots versenkte, mit Cupon.es (www.cupon.es) ins Gutscheinsegment ein. Nun verkünden die Hanseaten für das Projekt eine stattliche Finanzierungsrunde: “So konnte beispielsweise die Panna Cotta PCG GmbH, die ein Netzwerk aus Gutschein-Portalen in wachstumsstarken E-Commerce-Märkten mit Fokus auf Lateinamerika betreibt, eine Finanzierung im siebenstelligen Bereich erzielen”, teilt Hanse Ventures mit. Mit dem frischen Kapital soll Gründer Panayotis Nikolaidis den “internationalen Roll-out mit hohem Tempo vorantreiben”. Neben Spanien, Mexiko und Brasilien soll das Start-up bald auch in anderen Ländern vor Anker gehen.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

NZZ-Mediengruppe steigt bei bettermarks ein

Einstieg: Die bekannte NZZ-Mediengruppe (“Neue Zürcher Zeitung” und Co.) sichert sich 20 % der Anteil am Berliner E-Learninganbieter bettermarks (www.bettermarks.de).”Weltweit steigt das Bedürfnis der Eltern, ihre Kinder bestmöglich auszubilden. Wichtigste Kriterien für den Erfolg sind dabei Qualität und Vollständigkeit des angebotenen Lernstoffs. Bettermarks bietet diesbezüglich ein optimales Angebot», sagt Simon Virlis, Leiter Unternehmensentwicklung der NZZ-Mediengruppe. Arndt Kwiatkowski, Geschäftsführer und Mitgründer von Bettermarks, fügt hinzu: “Mit der NZZ gewinnen wir einen weiteren Partner, der die Relevanz virtuellen Lernens erkannt hat”. Zuvor investierten bereits die Verlagsgruppe Holtzbrinck, BonVenture, die KfW, sowie weitere Privatinvestoren in das Online-Lernsystem für Mathematik. Im laufenden Jahr will das Start-up vor allem seine Internationalisierung vorantreiben.

x28 steigt bei Silp ein

Teilexit: Der Recruiting-Technologieanbieter x28 steigt bei Silp (www.silp.com) ein. “Das Technologieportfolio von x28 ergänzt sich ideal mit demjenigen von Silp und ermöglicht es, sowohl die automatische Anreicherung der Kandidatenprofile (Crawling, Extraktion) zu verbessern als auch das Matching um Semantik zu erweitern und so Jobs und Firmen mit den bestpassendsten Kandidaten aus Millionen von Profilen zusammen zu bringen”, teilen die beiden Unternehmen mit. Die Facebook-Job-Plattform Silp gleicht Stellenangebote auf Facebook mit Interessen von Facebook-Nutzern ab. Das Züricher Start-up ist Mitte August des vergangenen Jahres gegangen. Ein Gründer von Silp ist Wuala-Gründer Dominik Grolimund – siehe auch: “Mit Silp vom neuen Job gefunden werden“.

CRES unterstützt myDriver

Finanzspritze: Die CRES Columbus Internet Group, die Beteiligungsgesellschaft von Philipp Magin und Daniel Glasner, investiert in myDriver (www.mydriver.com), ein Limousinenservice im Stil von Uber (www.uber.com) und Blacklane (www.blacklane.com), der vom Autovermieter sixt angeschoben wurde. Pikant bei myDriver ist dien Entstehungsgeschichte: Wie Jens Tönnesmann im WiWo-Gründerraum kurz vor Weihnachten berichtete, verhandelten die Blacklane-Macher lange mit Sixt über eine Zusammenarbeit, während der Autovermieter offenbar schon am seinem eigenen Angebot arbeitete – siehe auch “AWD-Gründer Maschmeyer investiert in Blacklane – Sixt startet myDriver“.

Signavio investiert in BPM-Anbieter Effektif

Finanzanschub: Erst vor wenigen Wochen startete der BPM-Anbieter Effektif (www.effektif.com). Das Unternehmen wurde von Tom Baeyens in Belgien gegründet und bietet eine cloud-basierte BPM-Lösung, die es Fachanwendern ermöglicht, ihre Geschäftsprozesse in 5 Minuten selbst zu implementieren. Jetzt bekommt das noch junge Start-up einen kräftigen Finanzschub. Das Berliner BPM-Unternehmen Signavio macht die Schatulle auf und investiert 1,2 Millionen Euro in Effektif. Das Geld soll in die Beschleunigung der Produktentwicklung fließen und helfen, Vertriebsstrukturen in Europa und den USA aufzubauen. Effektif kombiniert dabei Aspekte von BPM und Kollaborationswerkzeugen, außerdem nutzt es bereits bestehende Email-Infrastrukturen. Mit seiner Cloud-only Strategie und einem volumenbasierten Preismodell zielt Effektif darauf ab, die Einstiegshürde für BPM zu senken und sowohl für kleine als auch große Prozesse anwendbar zu werden.

Ecommerce Alliance verkauft posterjack.com-Anteil

Verkauf: Die Münchner Ecommerce Alliance, die gerade die wap-telecom GmbH übernommen hat, trennt sich von ihrer Mini-Beteiligung in Höhe von 5 % am Onlinefotodienst posterjack.com (www.posterjack.com). “Diese jüngste Transaktion unterstreicht einmal mehr unsere strategische Neuausrichtung und Fokussierung auf den stark wachsenden mobilen E-Commerce- und Smartphone-Markt”, sagt Daniel Wild, Vorstandsvorsitzender der Ecommerce Alliance AG. Die posterjack GmbH, die von Johannes Busch und Florian Stadler geführt wird, wurde 2005 gegründet.

nugg.ad investiert in thin.gs

Premiere: Mit einem Investment im unteren sechsstelligen Bereich ist nugg.ad (www.nugg.ad) erstmalig im Rahmen seines Inkubator-Programms unter die Förderer gegangen. Die Wahl fiel auf das Start-up The Otherland Group und deren mobile App thin.gs (www.thin.gs). „Die Idee, die hinter thin.gs steht, begeisterte uns bereits bei den letztjährigen Data Days, weil sie ein schönes Beispiel für ‚good data’ ist, also datengetriebene Lösungen, die Spaß machen und Relevanz bilden“, so Stephan Noller, CEO von nugg.ad. thin.gs ist eine mobile App, mit der User über wichtige „Dinge“ in ihrem Leben berichten und gleichzeitig mehr darüber erfahren können. Die kostenlose iOS- und Android-App erscheint voraussichtlich im zweiten Quartal 2013.

Summit investiert in Jumia; Tengelmann in Zalora

Geldsegen: Summit Partners investiert weiter kräftig Geld in diverse Start-up aus dem Hause Rocket Internet. Diesmal fließen 20 Millionen Euro in das afrikanische E-Commerce-Start-up Jumia (www.jumia.com). “We are excited to be joined by Summit Partners, a new investor that shares our aspirations for Africa’s e-commerce”, sagen die Jumia-Macher Hodara and Sacha Poignonnec. “This investment, which comes on the heels of a previous investment in Jumia by Millicom and JP Morgan Asset Management, allows us to offer new categories of products, strengthen our operations, deliver to our customers even faster, and recruit the best talent.” Jumia ist bisher in Ägypten, Kenia, Marokko und Nigeria unterwegs. Tengelmann Ventures investiert unterdessen 20 Millionen Euro in Zalora (www.zalora.com), das südostasiatische Online-Kaufhaus aus dem Hause Rocket Internet – siehe auch “Tengelmann Ventures investiert Millionensumme in Lazada, Linio, Jumia und Co.“.

Holtzbrinck Ventures investiert in YepDoc

Einstieg: Holtzbrinck Ventures wandelt wieder auf Pfaden von Rocket Internet – diesmal in Brasilien. Der bayerische Geldgeber investiert einen ungenannten Betrag in YepDoc (www.yepdoc.com.br), einer Terminplattform für Arzt- und Zahnarztpraxen (ähnlich oder besser genauso wie ZocDoc (www.zocdoc.com). “In Brasilien ist dies der erste Service, der bei der Administration hilft, neue Patienten anzieht und Kosten reduziert. Seit dem Launch im April 2012 wächst YepDoc kontinuierlich”, heißt es auf der Website von Holtzbrinck Ventures.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

  1. Pingback: 7 neue Deals: posterjack, clipkit, mention.net, Muchasa, 1stMover :: deutsche-startups.de

Anzeige

Aktuelle Meldungen

9 neue Deals trbo sammelt Millionensumme ein (und mehr Investitionen)

Heimwerkerkönige Ex-McKinsey-Duo verkauft bei Contorion nun Schrauben

Start-up-Radar Media Decision kauft Werbung in Echtzeit ein

Gastbeitrag von Simon Weis Wie man bei Kundengesprächen einen professionellen Eindruck hinterlässt