betreut.de-Gründer Zoller und Care.com-CEO Marcelo über ihren Zusammenschluss

Premiere in Videoform: Erstmals sprechen Steffen Zoller, Gründer und Geschäftsführer von Betreut.de (www.betreut.de), sowie Sheila Marcelo, CEO von Care.com (www.care.com) gemeinsam vor der Kamera über den Zusammenschluss ihrer beiden Unternehmen. Im Sommer des […]
betreut.de-Gründer Zoller und Care.com-CEO Marcelo über ihren Zusammenschluss
  • Von ds-Team
    Dienstag, 12. März 2013
  • 2 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Premiere in Videoform: Erstmals sprechen Steffen Zoller, Gründer und Geschäftsführer von Betreut.de (www.betreut.de), sowie Sheila Marcelo, CEO von Care.com (www.care.com) gemeinsam vor der Kamera über den Zusammenschluss ihrer beiden Unternehmen. Im Sommer des vergangenen Jahres übernahm der amerikanische Betreuungsvermittler sein deutsches Pendant – siehe “Care.com übernimmt betreut.de“. Im Gegenzug erhielten die bisherigen Anteilseigner – unter anderem Rocket Internet, Mutschler Ventures und Holtzbrinck-Ventures Anteile an Care.com. Im Video-Interview mit VentureTV sprechen Zoller und Marcelo über die teilweise gar nicht so einfache Geburt.

Jetzt anmelden: Startup Camp Berlin

Wir sehen uns hoffentlich am 15./16. März in der Hauptstadt: Jetzt beim Startup Camp Berlin anmelden. Die zweitägige Konferenz motiviert zur Gründung, vernetzt Entrepreneure und ist Anlaufpunkt für die internationale Start-up-Szene.

Im Fokus: Weitere Videointerviews gibt es in unserem großen Themenschwerpunkt VentureTV

Hausbesuch bei Betreut.de

Im April 2010 besuchte deutsche-startups.de den Dienstleister-Marktplatz Betreut.de zum letzten Mal. Im Büro war damals auch genug Platz für Hund Sunny, der die Belegschaft fest im Griff hatte. Für unsere Fotogalerie durften wir sogar einen Blick ins “Marketing-Gehege” werfen.

ds_betreut_hb



  1. mike

    Was ist nur mit diesen Moderatoren los?
    Könnt ihr euch keine anständige Gadrobe leisten?
    Wer professionelle Medienarbeit leistet muss entsprechend aussehen. Bei Videos wo sich der Moderator selbst anzieht wie ein Gymnasiast in der 8. Klasse, schalte ich das Video nicht einmal ein, weil ich ganz genau weiß wie nivaulos die Fragen sind.

    Scheinbar kann heute jeder mit Mikrofon und Digitalkamera seinen eigenen TV-Sendung starten. Entsprechend sind die 99% der Interviews auch auf Youtubeniveau. Schön wäre es, wenn da jemand halb intelligentes in dieser Branche arbeiten und diese Themen ernst nehmen würde. Denn es gibt nichts wichtigeres als Erfahrungsaustausch mit echten Gründern. Gibt es keine guten Medienberichterstatter in der Szene?



  2. Leser

    Das Kommentar geht ja gar nicht. Sorry, dass der Moderator nicht deinem Standard entspricht. Mir ist klar, dass das Kleidungsniveau in der Berliner Schwulenszene deutlich höher ist. Allerdings darfst du deinen hohen Standard nicht auf andere übertragen.

    Das nervt mich an Deutschland die Leute kriegen ihren Arsch nicht hoch, aber lästern/kritisieren/nerven die die was bewegen wollen.

    Konstruktives Feedback:
    - detaillierte Fragen (z.B. Bewertungsmethoden)
    - kritische Fragen (z.B. zum Geschäftsmodell)
    würde ich auf die Wunschliste schreiben

Aktuelle Meldungen

7 Tage - 10 Artikel Twinkle Kid, Sologründer und Co. – Die News der Woche

Neue Runde German Accelerator schickt 18 Start-ups in die USA

Präsentation Das ultimative A bis Z rund um das Thema Netzwerken

Videointerview Wie sein Buchprojekt Kaczmareks Bild von den Samwers veränderte