Fotogalerie: Webfuture Award

Am Donnerstag wurden Protonet (www.protonet.info), gestigon (www.gestigon.de) und die eBoost Group (www.eboostgroup.com) als Sieger beim diesjährigen Gründerwettbewerb von Hamburg@work ausgezeichnet. Der Sieger Protonet darf sich über eine einwöchige Reise ins Silicon Valley mit […]
Fotogalerie: Webfuture Award

Am Donnerstag wurden Protonet (www.protonet.info), gestigon (www.gestigon.de) und die eBoost Group (www.eboostgroup.com) als Sieger beim diesjährigen Gründerwettbewerb von Hamburg@work ausgezeichnet. Der Sieger Protonet darf sich über eine einwöchige Reise ins Silicon Valley mit Gesprächen bei Wagniskapitalgebern, Inkubatoren und Gründern sowie Unternehmensbesuchen bei Facebook, Google, Twitter oder Smaato freuen. Protonet setzte sich gegen rund 50 Kandidaten in der Vorauswahl und acht Finalisten im Hamburger betahaus durch und wurde mit dem Webfuture Award ausgezeichnet. Einige Fotos der Veranstaltung gibt es in unserer Fotogalerie.

Das Team von Protonet produziert Mini-Serverboxen mit einer privaten Cloud-Funktion. Gründer Ali Jelveh sagte nach der Preisverleihung: „Es waren viele coole Hamburger Startups dabei. Wir haben daher nicht mit dem Sieg gerechnet. Es ist großartig, dass wir unsere Idee nun im Herzen der globalen IT-Wirtschaft vorstellen können.“ Juryvorsitzender Tarek Müller über den Gewinner: “Uns haben viele der Unternehmen begeistert. Dass wir uns letztendlich für Protonet entschieden haben, liegt an der Kombination aus der guten Idee und dem erfolgversprechenden Geschäftsmodell. Protonet hat das Potenzial, wirklich relevant für den breiten Markt zu werden, verfügt über ein ambitioniertes Team und ein skalierbares Produkt”.

Aktuelle Meldungen

Alle