ProSiebenSat.1 lüftet den Schleier: Neuer Inkubator heißt Epic Companies

Im Rahmen der heutigen Bilanz-Pressekonferenz schickt die ProSiebenSat.1 Group ihren angekündigten Inkubator ins Rennen – siehe “ProSiebenSat.1 gründet eigenen Inkubator – Ex-Rocket Internet-Macher Mato Peric führt den neuen Brutkasten“. Zunächst einmal bekommt der […]
ProSiebenSat.1 lüftet den Schleier: Neuer Inkubator heißt Epic Companies

Im Rahmen der heutigen Bilanz-Pressekonferenz schickt die ProSiebenSat.1 Group ihren angekündigten Inkubator ins Rennen – siehe “ProSiebenSat.1 gründet eigenen Inkubator – Ex-Rocket Internet-Macher Mato Peric führt den neuen Brutkasten“. Zunächst einmal bekommt der bisher namenlose Brutkasten einen Namen: Das neueste Internet-Baby der TV-Sendergruppe, neben dem neuen ProSiebenSat.1 Accelerator, hört auf den extrem großspurigen Namen Epic Companies. Der Inkubator soll jungen Start-ups aus dem E-Commerce-Segment Anschubfinanzierung, Medialeistung und Gründungsexpertise bieten. Pro Jahr sollen mindestens fünf Start-ups aufgebaut werden.

Wie es sich für einen Brutkasten gehört, residiert Epic Companies künftig in Berlin und nicht im schönen ProSiebenSat.1-Glaspalast in Unterföhring (siehe Foto). Ansonsten ist der Inkubator aber noch sehr im Aufbau befindlich, eine Website und ein Logo gibt es noch nicht. Lediglich bei Twitter findet man schon ein Lebenszeichen von Epic Companies. Schon bald aber soll die Firmenschmiede ordentlich Gas geben: Wie zu hören ist, arbeitet das Epic Companies-Team bereits sehr konkret an zwei Projekten, zwei weitere befinden sich in der Planung. Wie viel Geld Epic Companies zur Verfügung stehen, ist momentan noch unklar. Klar ist aber, dass ProSiebenSat.1 mit seinem neuen Inkubator in der Top-Liga, quasi in der Champions League der deutschen Gründerszene, mitspielen will.

“Noch früher an der Wertschöpfung partizipieren”

Geführt wird Epic Companies – wie bereits berichtet – vom ehemaligen Rocket Internet-Macher Mato Peric, der zuletzt als Global Managing Director and Partner unter anderem den südostasiatischen Shop Zalora aufbaute. Zum Führungsteam gehören zudem die ehemaligen Rocket Internet-Manager Uli Erxleben und Janosch Novak sowie der McKinsey-Manager Adrian Frenzel. Peric steht aber nicht nur an der Spitze von Epic Companies, zudem wird er als Chief Operating Officer bei der ProSiebenSat.1 Group. In dieser Funktion soll er das Thema Venture-Capital und Beteiligungen unternehmensweit vorantreiben.

“Gemeinsam mit unserem neuen Partner Epic Companies erweitert die ProSiebenSat.1 Group ihre Venture-Aktivitäten um einen zentralen Baustein: Neben Minderheitsbeteiligungen durch Media-for-Revenue bzw. -Equity und strategischen Mehrheitsbeteiligungen besetzen wir jetzt auch den Gründungsbereich, um noch früher an der Wertschöpfung zu partizipieren”, sagt Christian Wegner, Vorstand Digital & Adjacent ProSiebenSat.1. Jetzt müssen dann endlich aber auch Taten folgen!

Artikel zum Thema
* ProSiebenSat.1 gründet eigenen Inkubator – Ex-Rocket Internet-Macher Mato Peric führt den neuen Brutkasten
* ProSiebenSat.1 startet Accelerator-Programm

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle