Start-up-Radar: Von becoacht bis Tonition – 10 Start-ups, die bald starten

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste […]
Start-up-Radar: Von becoacht bis Tonition – 10 Start-ups, die bald starten
  • Von Karl Müller
    Montag, 18. Februar 2013
  • 2 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. 10 dieser spannenden Start-ups, stellen wir an dieser Stelle wieder einem breiterem Publikum vor. Diesmal geht es um becoacht, klassenreisen.de, Linkanu, meinebrotbox, ophoboo, Rent2friends, Scrappd, Stackfield, Timeslot und Tonition.

becoacht

Demnächst startet becoacht (www.becoacht.com). Frederik Roever, Ex Rocket Internet, schreibt zum Konzept: “Gemeinsam mit einem Team an aktiven und ehemaligen Profisportlern baue ich gerade eine Plattform für die Vermittlung von objektiv bewerteten Sport-Coaches auf und vermittele Erlebnisse mit Sportidolen. Gleichzeit gibt becoacht Sportschulen, also Skischulen etc., die Möglichkeit, ihr Kursangebot mit dem Ziel der Auslastungsmaximierung online zu stellen – unter Nennung des ausführenden Coaches. Die Plattform wird am 3. Februar live gehen und ihren Service international und für alle Sportarten anbieten”.

klassenreisen.de

In Gütersloh entsteht zurzeit klassenreisen.de (www.klassenreisen.de), nach eigenen Angaben “ein unabhängiges Portal für Lehrer”. Zum Konzept heißt es auf der Website: “Jeder der eine Klassenfahrt organisiert, findet hier in wenigen Minuten die ideale Unterkunft, das perfekte Reiseangebot oder das spezielle Programmangebot, dass zur Klasse passt. Suchen, finden, vergleichen, organisieren, Angebote einholen. Alles leicht und sicher. Vorteile: Einfach und übersichtlich verbindet klassenreisen.de Lehrern & Schulklassen mit genau passenden Häusern & Veranstaltern”. Somit ist das Ganze eine Art Marktplatz, der Schulen und Veranstalter zusammenbringt.

Linkanu

Im ersten Halbjahr 2013 soll Linkanu (www.linkanu.de) an den Start gehen. Macher Marc-Oliver Scheele, Unternehmer und Softwareentwickler, beschreibt sein Konzept wie folgt: “Es steckt eine Idee dahinter, die absolut neu ist und die “Navigation im Web” für viele Millionen Menschen revolutionieren könnte. Es ist nicht Google, es ist nicht Social , sondern basiert auf einer Art Vergleichssuche. Der User, der auf der Suche nach neuen Themen bzw. interessanten Web-Angeboten ist, gibt zwei kurze Dinge von sich Preis und bekommt als Ergebnis drei Websites vorschlagen, die ihn sehr interessieren werden”.

meinebrotbox

Mitte Februar startet meinebrotbox (www.meinebrotbox.de). Zum Konzept schriebt das Karlsruher Team: “Meinebrotbox ist ein Brötchenlieferdienst im Abo-Verfahren. Privatleute und Unternehmen können sich täglich frische Brötchen und Brote, sowie aktuelle Zeitungen bis vor die Tür liefern lassen. meinebrotbox verfügt über ein eigenes Lieferantennetzwerk um die Bestellungen an den gewünschten Tagen pünktlich auszuführen. Meinebrotbox arbeitet mit ausgewählten und getesteten Bäckereien zusammen. Die Bäckereien erhalten Gebietsschutz. Zunächst startet meinebrotbox in Karlsruhe”.

ophoboo

Spätestens im März startet ophoboo (www.ophoboo.de), ein “Cloud-Service für Smartphonebenutzer”. Zum Konzept teilen die Macher aus Zweibrücken mit: “Mit ophoboo kannst du Kontakte aus deinem Smartphone online sichern, verwalten und diese mit anderen teilen. Zu diesen einfachen Funktionen sind noch einige andere, unter anderem Neuerungen die es in der Form am Markt noch nicht gibt, geplant. In der Praxis sieht es so aus, dass es eine App gibt die auf dem Smartphone installiert wird und die Möglichkeit bietet die gesamte Kontaktliste samt allen zugehörigen Daten in einer online Datenbank zu sichern”. Klingt ein bisschen nach Phonedeck (www.phonedeck.com).

Rent2friends

In München entsteht derzeit Rent2friends (www.rent2friends.de), eine Art Vermietungsplattform für Freunde und Freundesfreunde. Zum Konzept schreibt das Team um Konradin Breyer: “Teure Maklergebühren? Unübersichtliche Nachrichtenfluten? Nein, Danke! Behalte freiwerdende Wohnungen in deinem Freundeskreis! Mit Rent2friends siehst du auf einen Blick wer deiner Freunde wann einen neuen Mieter oder eine neue Wohnung sucht”. Momentan arbeit die bajuwarische Mannschaft fieberhaft an der Beta-Version der Plattform.

Scrappd

In Berlin entsteht derzeit Scrappd (www.scrappd.com), eine Art Pinterest-Twitter-Kombi für Kinder. Zum Konzept des Start-ups, das von Riva-Melissa Tez geführt wird: “scrappd gives children a platform to become online content creators. We give them empty books with the tools to turn any image or text into scrappd online stickers, which they can stick in their own digital books, share with friends, or even swap. Children are encouraged to use these stickers to write their own stories, combining both fantasy elements with sticker photos of friends and family. scrappd also provides children with curated libraries of ready-made content provided by our favourite authors, musicians and educators, creating a new platform for these industries to interact with children in an imaginative and social way”.

Stackfield

Demnächst geht Stackfield (www.stackfield.com) an den Start. Die Münchner Jungfirma wurde von Cristian Mudure und Duncan Klauser gegründet. Die Macher beschreiben ihren Dienst als “Business Cloud Solutions”. Zum Konzept teilt das Duo mit: “Stackfield ist eine Internetplattform für Unternehmen, eine Arbeitsplattform, die es Kunden & Geschäftspartnern ermöglicht auf einfache Art und Weise zusammenzuarbeiten. Aus einem Pool von Modulen lassen sich individuelle Workspaces erstellen, wobei sich die Module auch den speziellen Bedürfnissen der jeweiligen Unternehmen anpassen lassen”.

Timeslot

Im kalten Berlin entsteht derzeit Berlin Timeslot (www.timeslot.com). Viel verrät das Team um Kaweh Kalirad noch nicht über sein Konzept. Auf der Website heißt es nur: “Timeslot will reinvent the calendar. You won’t belive it until you see it”. Bei Facebook schreiben die Hauptstädter zudem ganz kurz und kanpp: “Timeslot is a web and mobile platform revolutionizing time-management”. Bei solchen knackigen Sätzen dürften die Meßlatte an den Kalender-Revolutionierer nun extrem hoch sein. Wir sind gespannt.

Tonition

In Berlin basteln Alexander Zeh, Kilian Frank und Manuel Fittko an Tonition (www.tonition.com), einer Art Network und Marketplace für Musiker. Zum Konzept: “Tonition is home to all individuals engaged in the creation and production of music – from rookie to experienced professional. The location-based service enables users to find like-minded individuals for their music activities. Users can show their music related skills, experience and interests in their profile. In a second step Tonition will enable users to share, rent or sell products or services related to music making within the network. Equipment, lessons, rehearsal rooms or recording services – to name a few – can be offered as easy as on a billboard”.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

  1. Beitrag vom 18.02.2013? becoacht, klassenreisen, linkanu, meinebrotbox, ophoboo, Rent2friends … das wurde doch alles schon mal hier präsentiert. Oder irre ich mich da?

  2. Pingback: Die Woche im Rückblick: Zalando, eCabo, Oliver Samwer, Gute Unternehmer :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Anti-Angel-Gesetz Hessens Finanzminister gefährdet Start-up-Finanzierung

5 neue Deals emmasbox, RhodeCode, vaamo und Co. sammeln Geld ein

Kahlke und Kress übernehmen Bleckwenn und Dreiling verlassen Zimmervermittler Wimdu

#StartupTickerHamburg No. 24 Und wie ist bei Euch das Betriebsklima?