Sex-Shop für Frauen Amorelie vertickt Dessous, Dildos und Düfte

EXKLUSIV Das Berliner Start-up Amorelie will "auf magische Weise" das Liebesleben seiner Nutzer bereichern. Ende Januar ging Amorelie an den Start. Einen Blick wert ist bei Amorelie auch das Team hinter der Theke: Das Start-up wird von Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok geführt.
Amorelie vertickt Dessous, Dildos und Düfte

Ende Januar ging Amorelie (www.amorelie.de) an den Start. Das Berliner Start-up will “auf magische Weise” das Liebesleben seiner Nutzer bereichern. Zum Konzept heißt es auf der Website: “Wir sind ein hochwertiger Lifestyle-Onlineshop für die moderne Frau. Nicht nur spezialisiert auf Deine intimsten Momente, bieten wir Dir auch alles für Dein Wohlbefinden und ein fantastisches Aussehen!” Somit dürfte nun klar sein, dass es sich bei Amorelie um Vibratoren, Dessous und Liebeskugeln geht. Alles aber verpackt in einen sehr mädchenhaften Shop, der frei von allen Sexshop-Klischees ist und im Grunde harmloser daherkommt als Duschcremewerbung im TV.

Sex-Shops für Frauen sind in der realen Welt in den vergangen Jahren vor allen in Großstädten entstanden und waren mehr oder weniger erfolgreich. Einen interessanten Einblick in die die Welt der Sexshop für Frauen bietet der Artikel “Der Laden für die Lust” aus der Süddeutschen Zeitung”. Zitat: “Und jeden Tag kommt mindestens eine Frau in das etwas abseits gelegene Geschäft an der Schwabinger Kurfürstenstraße, die natürlich noch nie in einem “solchen” Laden gewesen ist”. Der Vorteil im Netz: Ein Online-Sexshop ist noch einfacherer zu betreten. Aber auch in der Netzwelt müssen die Frauen den Shop erst einmal entdecken.

Alle Wege führen zu Rocket Internet

Einen Blick wert ist bei Amorelie auch das Team hinter der Theke: Das Start-up wird von Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok geführt. Mitgründerin Cramer wirkte zuletzt als Vice President International bei Groupon und war zuvor Vice President International beim Berliner Inkubator Rocket Internet. Pollok wirkte 2009 ebenfalls bei Rocket Internet – zuletzt war er Associate bei BV Capital / eVenture Capital Partners. Das Duo vereint somit reichlich Erfahrung in Sachen Unternehmensaufbau und dem Voranpeitschen von Start-ups. Dennoch dürfte der Sex-Shop für Frauen nicht leicht zu stemmen bzw. zu positionieren sein. Neben dem deutschen Markt scheinen die Berliner – in bester Rocketmanier – direkt auch international zu denken – darauf deuten diverse Twitterprofile für Länderableger in Portugal, Spanien, Italien, Frankreich, Russland und Belgien.

Passend zum Thema: “The Art of Sex – Streifzug durch den Pop-up-Store von Amorelie

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Frank

    “Produkte bekannt aus VOGUE, InStyle, Brigitte…”

    Den Leuten ist auch nichts zu peinlich… hoffentlich hagelt’s da direkt Abmahnungen.



  2. Nick

    Welchen Hintergrund haben eigentlich die ganzen Gründungen von Ex-Groupon / Rocket Mitarbeitern? Ist das die schiere Verzweiflung, oder glauben die wirklich, mit solchen Schnapsideen zu reüssieren?



  3. Dieter

    Hat auch einen Vorteil: die können die zalando Werbung gleich übernehmen ;-)



  4. Gustav

    warum wundert es nicht, dass ex-rocket menschen mit einem fremden konzept starten. eigene ideen wären mal angebracht!



  5. Petra Panther

    @Nick.

    6. Setzen. Super interessanter Bereich, der noch viel Spielraum nach oben hat. Und altbackenen Player wie http://www.eis.de oder beathe uhse können mit sicherheit mit einem anspruchsvolleren shopkonzept marktanteile abgerungen werden, insbesondere, wenn vc in die hand genommen wird, um einen brand aufzubauen..

    @Gustav

    Ebenfalls 6. Ebenfalls setzen.

    Lass Dir das Konzept “Wettbewerb” mal durch den Kopf gehen. Es ist keine schützenswerte Idee, einen Erotik Internetstore zu betreiben. Genauso wenig wie es eine schützenswerte Idee ist, eine Kuh auf eine Weide zu stellen. Und darüber kannst Du auch froh sein, ansonsten würde Dein Liter Milch 6 € kosten.



  6. Nick

    Ja, wenn es darum geht, der Konkurrenz durch ekstatisches Verbrennen von VC Marktanteile “abzuringen”, dann hätten die beiden vielleicht einen Pizzamakler gründen sollen. Vorteil: Da gibt es weniger Konkurrenz als auf dem Markt für Erotikspielzeug und sonstigen Schmuddelkram.

    Nur, wie will man mit dem Konzept Investoren überzeugen? In Ermangelung jeglicher USPs bleibt der Gründerin da wohl nur voller (Körper)Einsatz.



  7. Petra Panther

    @Nick

    Wieder 6, nochmals setzen. Es hat keiner was von ekstatischem Verbrennen von VC Kapital gesagt.

    Nochmals 6 für falsch anerzogene Prüderie. Ich weiß nicht, was “Schmuddelkram” sein soll. Das Gespräch musst Du mit den unaufgeklärten Personen Deines Vertrauens führen.

    Und wenn Du nicht weißt, dass der USP eines Sextoy Shops schon die Marke sein kann (Vertrauenswürdigkeit, Sympathie des Brands) abgesehen von professionellerem Online-Marketing, besserer Kundenretention, besserer Einkauf usw usf, also sprich: besseren Operations, dann können wir Dir alle sowieso nicht helfen.



  8. Gustav

    @petra
    natürlich kann keine idee geschützt werden. allerdings ist es schon interessant, wie einige leute versuchen an ideen zu kommen!



  9. philipp

    gute Idee! und innovativer als die meisten anderen gründungsversuche derzeit. viel erfolg



  10. steve

    apple schützt ideen

    google “icash”



  11. Jaky

    Und im Lager arbeiten dann osteurop. Leiharbeiter/innen, welche für einen Bruttostundenlohn von 7,00 Euro und ein paar zerquetschten die Dildos verpacken?!

  12. Pingback: Von 8select bis mylittlebigswap – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte :: deutsche-startups.de

  13. Pingback: Sinnliche Produkte online verkaufen | Kassenzone

  14. Pingback: Amorelie gewinnt Paua, Otto Capital und mehrere Business Angels als Investoren :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

7 Tage - 10 Artikel Coca Cola, Jurato und Co. – Die News der Woche

7 neue Deals SimScale, gastronovi, Harimata und Co. sammeln Kapital ein

Start-up-Radar MyDog365 bietet jeden Tag neue Ideen für Hund und Mensch

Videointerview Wie MyCouchbox die Wundertüte ins Netz brachte