Von Carfrogger bis Wingman – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte

Woche für Woche berichtet deutsche-startups.de über frisch gestartete deutsche Start-ups. Wer nicht tagtäglich am Ball bleibt, dem entgeht in unserer schnelllebigen Zeit vielleicht das ein oder andere spannende Projekt. Auf der andere Seite […]
Von Carfrogger bis Wingman – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte

Woche für Woche berichtet deutsche-startups.de über frisch gestartete deutsche Start-ups. Wer nicht tagtäglich am Ball bleibt, dem entgeht in unserer schnelllebigen Zeit vielleicht das ein oder andere spannende Projekt. Auf der andere Seite entgehen den Internet-Start-ups vielleicht potenzielle Nutzer, Investoren oder einfach Unterstützer, die die Idee in ihrem Netzwerk verbreiten. Unseren Lesern und allen Gründern von neuen Start-ups wollen wir mit dieser Liste helfen. Darin finden sich zehn Start-ups, über die wir in den vergangenen Wochen berichtet haben – und die mehr als einen flüchtigen Blick wert sind. In die neueste Ausgabe haben es diesmal Carfrogger, Doctape, eShot, EyeQuest, Foodiesquare, LeasinGo, Mornin’ Glory, Picalook, Pickagenius und Wingman geschafft.

Carfrogger
Seit einigen Jahren wird das maschinenbewegte Straßenbild immer eintöniger. Man sieht fast nur noch schwarze oder silberne PKWs. Unter den neueren Fahrzeugen gibt es kaum noch rote, blaue oder gar grüne – geschweige denn bunte Autos. Warum eigentlich? Wie auch immer: Die Möglichkeit, sein Auto mittels Folierung aufhübschen oder auch mit Werbebotschaften versehen zu lassen, gibt es ja schon lange. Bei Carfrogger (www.carfrogger.de) können die Kunden ihre Folierung in einem Online-Generator selbst entwerfen und sich in der Carfrogger-Community austauschen – und sie können an ihren eigenen Designs verdienen, wenn andere diese kaufen. Weitere Infos über Carfrogger

Doctape
Doctape (www.doctape.com) befindet sich mit seinem Cloud-Dienst seit November des vergangenen Jahres in der offenen Betaphase und ermöglicht seinen Nutzern neben der sicheren Speicherung verschiedener Dateiarten insbesondere eine flexible Dateiorganisation. Darüber hinaus können Nutzer Office-Dokumente direkt in Google Drive bearbeiten. Neben der Verschlagwortung von Dateien ermöglicht doctape darüberhinaus das Anlegen von themenbasierten Sammlungen, den sogenannten “Tapes”. Der eigene Speicher wird per Weboberfläche oder E-Mail befüttert, Dokumente werden in einer Timeline dargestellt. Weitere Infos über Doctape

eShot
Ein guter Online-Shop lebt schon lange nicht allein von guter Ware, guten Preisen und einem fachkundigem Team im Hintergrund. Zu einem guten Online-Shop gehören auch gute Fotos, gute Produktbeschreibungen und viele andere kleine und große Dinge, für die gerade in der Anfangszeit viel zu wenig Zeit ist. An dieser Stelle setzt eShot (www.eshot-berlin.de) an – und noch an vielen anderen. Das Unternehmen, hinter dem Christian Thum, Willibald Hafen und brands4friends-Mitgründer Christian Heitmeyer stecken, positioniert sich als “Content Provider für Onlineshops”. Im Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft, dem Heitmeyer vorsitzt, sitzen zudem Eric Jankowfsky und Alexander Görlach. Weitere Infos über eShot

EyeQuest
EyeQuest (www.eyequest.de) bietet Nutzern die Möglichkeit, visuelle Eindrücke von anderen Orten zu erhalten. Dazu schießen andere eyeQuest-Nutzer, die sich mit ihrer Smartfon-Kamera in der Nähe des Wunschorts befinden, Fotos oder Videos. Um Teilnehmer zum Beantworten solcher Anfragen zu motivieren, beinhaltet der Dienst zusätzlich ein Spielsystem mit Ranglisten und virtuellen Trophäen sowie “Special Quests” mit besonderen Aufgaben, die Partnerfirmen mittelfristig zum Marketing nutzen können. Seit Ende November 2012 befindet sich eyeQuest in der offenen Betaphase. Weitere Infos über EyeQuest

Foodiesquare
Foodiesquare aus München (www.tastybox.de) versendet seit Ende November Lebensmittel aus ausgewählten Manufakturen an Genießer. Diese finden sich nicht nur bei Privatkunden, sondern auch im Businessbereich, wo foodiesquare seine Einzelprodukte und auch die sogenannte “TastyBox” an Feinkostläden und Spitzengastronomie verschickt. Die TastyBox gibt es als Koch- und Verkostungsbox, jeweils mit wöchentlich wechselndem Inhalt. Der Clou: Bis auf die Hauptzutat kennt der Kunde den genauen Inhalt der Boxen nicht und lässt sich überraschen. Weitere Infos über Foodiesquare

LeasinGo
LeasinGo (www.leasingo.com) ist eine Online-Auftragsbörse zur Vermittlung von gewerblichen Leasingfinanzierungen. Leasinggeber erhalten bonitätsgeprüfte Kunden und Leasingnehmer einen kostenlosen Vergleich von vier maßgeschneiderten Leasingangeboten. Das Start-up aus Herzogenrath bei Aachen ging Ende Juli 2012 online. Eine Zwischenfinanzierung erreichte leasinGo mit Crowdinvesting durch Innovestment. Weitere Infos über LeasinGo

Mornin’ Glory
Mornin’ Glory (www.morninglory.com) verschickt seit Ende November des vergangenen Jahres europaweit Nassrasurklingen im Abo. Dabei schlägt der Dienst seinen männlichen Kunden gegenüber einen lockeren Ton an und tritt damit gegen etablierte, traditionelle Anbieter wie Gillette an. Der Dienst bietet zwei Abomodelle, eine monatliche Kündigungsmöglichkeit und einen passenden Rasiergriff zu den Klingen. Kein Einkauf im Supermarkt mehr, kein Schlangestehen, kein Fehlgriff im Regal – männlich einfach und effizient eben. Weitere Infos über Mornin’ Glory

Picalook
Picalook (www.picalook.com) bietet seinen shoppingbegeisterten Nutzern die Möglichkeit, über hochgeladene oder verlinkte Schnappschüsse eigene Lieblingsoutfits zusammenzustellen, günstige Alternativen zu teuren Star-Outfits zu finden und sich von anderen Nutzern inspirieren zu lassen. Dazu legen sie thematische Pinnwände an, markieren Accessoires auf Fotos oder teilen ihre Funde bei Facebook. Das Besondere an picalook ist die serverseitige, selbstlernende Software, die Fotos, ähnlich dem menschlichen Sehen, betrachtet und sich so auf die Vorlieben der Nutzer einstellt. Gefundene Produkte können direkt bei den Partnershops gekauft werden. Weitere Infos über Picalook

Pickagenius
Pickagenius (www.pickagenius.com) soll eine Plattform werden, auf der jeder schnell, unkompliziert und über viele Kommunikations-Kanäle Rat finden oder geben kann. In Kategorien von Malerei über Religion oder Dating bis hin zu Business-Beratung oder Lebens-Coaching können Ratsuchende sich passende Experten suchen. Noch ist man in der Beta-Phase zum Jagen und Sammeln von Experten, damit Ratsuchende beim tatsächlichen Launch dann auch schon eine möglichst große Auswahl an Experten vorfinden. Irgendwann Anfang 2013 wollen die Gründer Chiara und Dan Sommer ihr Portal in Betrieb nehmen. pickagenius ist übrigens ein echter Familienbetrieb: Die beiden Gründer sind Tochter und Vater. Weitere Infos über Pickagenius

Wingman
Wingman (www.play.google.com) ist ein standortbasierter Matchingdienst auf Basis einer Android-App, der es männlichen Nachteulen erleichtern soll, das weibliche Geschlecht anzusprechen. Dazu lässt sich ein “Notruf” absetzen, der an alle verfügbaren “Flügelleute” in der Umgebung gesendet wird. Passen Anforderungen und Fähigkeiten zusammen, trifft sich das Duo in einer Bar und der Einsatz beginnt : Vermitteltes Flirtwissen und Auftreten geben wesentliche Impulse bei der Kontaktanbahnung. Erfolgreiche Wingmen können sich darüberhinaus für Ihre Dienste bezahlen lassen. Weitere Infos über Wingman

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Artikel zum Thema
* Von Cleap bis tado – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte
* Von artflash bis wywy – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte
* Von 7Moments bis wendero – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte
* Von aikme bis tunero – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte
* Von betandsleep bis Pictorama – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Personalien Zu- und Abgänge bei EyeEm, wooga und Co.

Die Höhle der Löwen #dhdl Meine Spielzeugkiste buhlt heute um die Gunst der Löwen

15 Millionen US-Dollar Commerzbank und Co. investieren in Traxpay

Lesenswert Ein 140-Millionen-Fonds für Europa (und mehr)