Start-up-Radar: becoacht

Anfang Februar startet becoacht (www.becoacht.com). Frederik Roever, Ex Rocket Internet, schreibt zum Konzept: “Gemeinsam mit einem Team an aktiven und ehemaligen Profisportlern baue ich gerade eine Plattform für die Vermittlung von objektiv bewerteten […]
Start-up-Radar: becoacht
  • Von Karl Müller
    Montag, 28. Januar 2013
  • 6 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Anfang Februar startet becoacht (www.becoacht.com). Frederik Roever, Ex Rocket Internet, schreibt zum Konzept: “Gemeinsam mit einem Team an aktiven und ehemaligen Profisportlern baue ich gerade eine Plattform für die Vermittlung von objektiv bewerteten Sport-Coaches auf und vermittele Erlebnisse mit Sportidolen. Gleichzeit gibt becoacht Sportschulen, also Skischulen etc., die Möglichkeit, ihr Kursangebot mit dem Ziel der Auslastungsmaximierung online zu stellen – unter Nennung des ausführenden Coaches. Die Plattform wird am 3. Februar live gehen und ihren Service international und für alle Sportarten anbieten”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.



  1. Steven

    Wer denkt sich so einen besch… Namen aus. Das ist weder cool noch eingängig!

  2. Zumindest für die Internationalisierung ist der Name auf jeden Fall nicht hilfreich, stimmt. Aber mehr als einen Markt anzugehen ist wohl auch erstmal nicht nötig.

    Der Pitch bei hy!Berlin war zumindest okay: http://www.youtube.com/watch?v=Krze3OiCmco

  3. Find es eine interessante Idee. Wenn man die richtigen coaches auf die Plattform holen kann auch wirklich mein Interesse wecken könnte. Es könnte nur zum selben Problem kommen wie bei Dating Seiten, das bei erfolgreicher Vermittlung der Nutzen der Seite gegen 0 sinkt…



  4. Daniel

    becoacht klingt wie “bekloppt” ein wenig.

  5. Überzeugender Pitch!
    Interessant, wie die Macher der Plattform gewährleisten möchten, dass sie nicht umgangen werden.
    Könnte ‘ne große Nummer werden. Der Grundgedanke, der Launch zur ISPO und das bisherige Angebot an Trainern scheint vielversprechend.

  6. Pingback: Mit becoacht passende Sport-Trainer und -Idole online buchen :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Infografik 10 Tipps für erfolgreiche und gelungene PR-Bilder

Videointerview So vernetzt das Generalkonsulat Start-ups im Valley

Lesenswert Zu viel SEO ist auch keine Lösung (und mehr)

5 neue Start-ups Belsonno, SlidePoint, Avalango, Sir Aramis, App Media