Adressbuch-Verlag Greven’s investiert Millionensumme in Arzttermine.de

Das Berliner Start-up Arzttermine.de (www.arzttermine.de) sammelt erneut Kapital ein, diesmal angeln sich die Hauptstädter laut Presseaussendung einen “strategischen Investor aus der Verlagsbranche”, der ein “Millionen-Investment” tätigt. Nach Informationen von deutsche-startups.de handelt es sich […]
Adressbuch-Verlag Greven’s investiert Millionensumme in Arzttermine.de
  • Von Alexander Hüsing
    Dienstag, 22. Januar 2013
  • 4 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Das Berliner Start-up Arzttermine.de (www.arzttermine.de) sammelt erneut Kapital ein, diesmal angeln sich die Hauptstädter laut Presseaussendung einen “strategischen Investor aus der Verlagsbranche”, der ein “Millionen-Investment” tätigt. Nach Informationen von deutsche-startups.de handelt es sich bei diesem “strategischen Investor” um den Adreßbuch-Verlag Greven’s, der einen siebenstelligen Betrag, unter 5 Millionen Euro, in das junge Unternehmen pumpt. Zuletzt hatte Digital Pioneers, die Beteiligungsgsellschaft von Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz, in Arzttermine.de investiert. Zuvor investierten die Business Angels Frederik Fleck und Pascal Zuta in das ärztliche Termin-Start-up.

Über Arzttermine.de können Nutzer Arzttermine direkt online buchen. Momentan funktioniert der Service in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig und München. “Mit dem Investment können wir unseren Service in diesem Jahr deutschlandweit realisieren und damit allen Patienten den Gang zum Arzt erleichtern“, sagt Geschäftsführer Francis Trapp. Dabei soll auch der neue Investor, der Adreßbuch-Verlag Greven’s, helfen. Geplant ist eine “Vertriebs- und Reichweitenkooperation”. Neben Arzttermine.de kümmern sich auch Start-ups wie doxter (www.doxter.de) und HalloDoctor (www.hallodr.de) um die Online-Vermittlung von Arztterminen. Arzttermine.de scheint der Konkurrent mit dem neuen Investor einen Schritt voraus.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* Digital Pioneers steigt bei Arzttermine.de ein
* “Wir haben echten Patiententraffic und zahlende Ärzte” – Bjoern Keune von Arzttermine.de im Interview

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Toto

    Die Idee finde ich nicht schlecht, aber das soll ein Venturecase sein? Niemals. Aber wie immer geht es sowieso nicht um die Idee oder Umsetzung, sondern wer wen kennt. Ich glaube kaum, dass die Ärtze im Großen da mitmachen und vor allem dafür noch zahlen. Vor allem halte ich das Ganze Datenschutzrechtlich schon für seeeeeeeeeeeehr bedenklich.

  2. Wir freuen uns, dass wir von CatCap das einfädeln konnten. Insofern machen wir die Investorentermine (nicht nur für Arzttermine) und sorgen für Investorengeld als beste Wachstumsmedizin.

  3. Pingback: Müller Medien investiert siebenstellig in Arzttermine.de :: deutsche-startups.de

  4. Sehr spannendes Konzept, allerdings auch heftiger Wettbewerb. Entscheidend ist die integration in die bestehenden Buchungssysteme. Das hat, soweit ich weiß, bisher noch keiner gelöst.

Aktuelle Meldungen

German NYC Week #gnycw Gabriel eröffnet German Accelerator in New York

Videointerview Michael Janssen war einst ein Star am Neuen Markt

#followfriday Jetzt @codepr, @FlorianSpa und @StartupDorf folgen

Inspirationen & Wissen 11 Präsentationen, die sich Gründer ansehen sollten