Investor Frederik Fleck über das Leben im Silicon Valley

Was ist für aufstrebende Gründer noch cooler als die deutsche Hauptstadt Berlin? Natürlich San Francisco! Dass dachte sich auch Frederik Fleck, der mit Richmond View Ventures seit Jahren in Start-ups investiert, und machte […]
Investor Frederik Fleck über das Leben im Silicon Valley

Was ist für aufstrebende Gründer noch cooler als die deutsche Hauptstadt Berlin? Natürlich San Francisco! Dass dachte sich auch Frederik Fleck, der mit Richmond View Ventures seit Jahren in Start-ups investiert, und machte sich vor einigen Jahren auf ins Land der unbegrenzten Start-up-Möglichkeiten. Fleck erklärt uns im Interview, wie sich das Leben im Silicon Valley und in San Francisco bzw. in der angesagten Bay Area so anfühlt, und warum er sich manchmal wie im Disneyland vorkommt. Danke an VentureTV für das spannende Interview.

Im Fokus: Weitere Videointerviews gibt es in unserem großen Themenschwerpunkt VentureTV



  1. seriengründer

    Wirklich beeindruckender track record: Mitarbeit bei 9Live, Astro TV, SMS Guru. Und selbsternannter Serial Entrepreneur, der gerne ein Samwer sein möchte

  2. Auch mit der Zielgruppe muss sich ja irgendwer erstmal auskennen… Und wenn du ihm vorwirfst, dass er ein Samwer sein will, dann ist der damit ja garnicht soweit vom Vorbild (Jamba) entfernt. ;)

  3. Pingback: Interview: life in Silicon Valley « Frederik Fleck’s Blog

  4. Jungs – Namen nicht nennen und meckern ist schlechter Stil. Und dazu schlecht informiert sein ist noch schlimmer.
    Frederik ist ein echter Unternehmen mit mehreren Gründungen und ein sehr empfehlenswerter Angel. Immer ansprechbar und mit großer Hit-Rate bei seinen Ratschlägen.



  5. klaus haus

    komische retorik der herr fleck. wackelpeter.

Aktuelle Meldungen

Alle

Gastbeitrag von Christian Gruber Automatisierung im Alltag schafft Zeit für Wichtiges

Versicherung ohne Fachchinesisch Transparenz als oberste Device – Community Life

Lesenswert Startups mit einer Abo-Box im Gepäck (und mehr)

15 Fragen an T. Hoppe von Schülerkarriere “Nicht den Glauben an die eigene Idee verlieren”

Start-up-Radar Mit HomeZen einfach Entspannung buchen

Handelsblatt vs. Navinum Dicke Rechnungen an Start-ups sind manchmal nötig