Exzellente Infografik zu den rechtlichen Bedingungen bei der Stock-Foto-Nutzung

Diese Infografik von bildersuche.org ist wirklich ein richtig nützlicher Nachschlage-Zettel, neudeutsch: Cheat-Sheet, den sich jeder aktive Onliner über den Rechner pinnen sollte, um teure Abmahnungen zu vermeiden. Neben einem Mini-Verzeichnis der wichtigsten Bilddatenbanken […]
Exzellente Infografik zu den rechtlichen Bedingungen bei der Stock-Foto-Nutzung
  • Von Elke Fleing
    Dienstag, 8. Januar 2013
  • 7 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Diese Infografik von bildersuche.org ist wirklich ein richtig nützlicher Nachschlage-Zettel, neudeutsch: Cheat-Sheet, den sich jeder aktive Onliner über den Rechner pinnen sollte, um teure Abmahnungen zu vermeiden. Neben einem Mini-Verzeichnis der wichtigsten Bilddatenbanken – im Artikel Die 14 (plus 2) besten Ressourcen für Bilder haben wir ja auch schon 16 davon vorgestellt – ist die Infografik eine fantastische Übersicht, worauf man bei der Nutzung von Bildern welcher Quelle unter rechtlichen Gesichtspunkten achten muss. Ganz großes Kino!

PS: A propos Bildernutzung: Den Artikel Nun ist es soweit: Abmahnung wegen Vorschaubildern bei Facebooks Teilen-Funktion von Rechtanwalt Thomas Schwenke sollten Sie sich unbedingt auch zeitnah zu Gemüte führen – und Ihr Sparschwein füttern, wenn Sie denn weiter im Netz Links mit Vorschaubildern verbreiten wollen. Bitter, aber wahr.

Im Fokus: Sehenswerte Infografiken aller Art gibt es im unserem großen Special Infografiken

Elke Fleing

Hat sich der Mission 'Den Stern eines Unternehmens leuchten lassen' verschrieben. Als Unternehmensberaterin zu Positionierung und Kommunikation, Webworkerin, Texterin und Trainerin folgt sie dieser Mission in ihrem eigenen Unternehmen. Folgerichtig widmet sie sich auch hier vor allem Tools und Themen, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.

  1. Es wäre nun an der Zeit, dass Fotolia & Co. eine Regelung der bezahlten Bilder für die Nutzung in sozialen Netzwerken einführt. Vielfach sind gekaufte Fotos durch die Einschränkung nutzlos. Hier besteht eine Marktchance für neue Anbieter, deren USP genau diese Freigabe ist.

  2. Sehr richtig Andreas. Außerdem bleibt bei den Stock-Portalen immer die Frage, ob derjenige, der das Foto verkauft, auch wirklich das Recht dazu hat.
    Prüfen die Plattformen diese Sachverhalte bzw. sichern den Käufer gegen eventuelle Betrügereien seitens der Bilderanbieter ab? Im allerersten Schritt wird, so oder so, höchstvermutlich der Foto-Nutzer vom wirklichen Urheber abgemahnt. Die weiteren (Beweis-)Schritte sind zeit- und nervenaufwendig.



  3. Chris

    Das betrifft nicht nur Stockportale. Wir haben mal eine Abmahnung von einem Fotografen bekommen, weil die Modefirma gar nicht das Recht hatte, die Bilder für Presseberichte weiterzugeben (Katalog only). Rechtlich ist tatsächlich so, dass der Fotograf gegen uns einen Schadenersatzanspruch hätte, weil wir als Verwender verpflichtet sind, die Verwendung beim Urheber (=Fotograf) zu überprüfen. Da uns die Modefirma die Bilder für eine Veröffentlichung überlassen hat, hätten wir allerdings einen Regressanspruch gegen den Überlasser. (Alles schriftlich dokumentiert). Gelöst wurde es dann auf dem kleinen Dienstweg, da der Fotograf ja auch weiter für die arbeiten wollte und der Hersteller keine Lust hatte, indirekt vom Fotografen verklagt zu werden. Wäre der Fotograf schon aus dem Geschäft gewesen, hätte das auch stressiger werden können. Wir haben jetzt für die Verwendung von externem Bildmaterial sehr strenge Richtlinien oder produzieren im Zweifel selber… Stockportale geben übrigens in der Regel diese Verwendungsgarantie und haben auch alle Unterlagen, zB unterzeichnete Model Releases vorliegen. Facebook ist da eine andere Hausnummer, da sich Facebook ja die weitere wirtschaftliche Nutzung des hochgeladenen Materials vorbehält und damit (zumindest theoretisch) das Agenturmaterial weiterverkaufen könnte. Das wollen die Agenturen verständlicherweise nicht, vor allem nicht, ohne was dafür zu sehen…

  4. Hallo Andreas, Fotolia lässt zumindest die Verwendung von Fotos auf Facebook zu, wenn diese “Teil einer neuen Komposition” sind. Dies geht zumindest aus einer Anfrage hervor, die Robert Kneschke (bekannter Stockfotograf) an verschiedene Bildagenturen gesendet hat: http://www.alltageinesfotoproduzenten.de/2012/12/17/darf-man-gekaufte-stockfotos-bei-facebook-posten-die-grosse-umfrage/
    Demnach sei die Nutzung von lizenzfreien Stockfotos für Facebook bei Getty Images sogar noch problemloser möglich.

  5. Hallo Andreas, Fotolia lässt zumindest die Verwendung von Fotos auf Facebook zu, wenn diese “Teil einer neuen Komposition” sind. Dies geht zumindest aus einer Anfrage hervor, die Robert Kneschke (bekannter Stockfotograf) an verschiedene Bildagenturen gesendet hat: http://www.alltageinesfotoproduzenten.de/2012/12/17/darf-man-gekaufte-stockfotos-bei-facebook-posten-die-grosse-umfrage/



  6. Lars

    Nachdem eure Infografik bei uns in der Firma für etwas Unruhe gesorgt hat bzgl. der Bedingungen bei iStock, führte ich selbst noch mal ein Gespräch mit einer Kundenbetreuerin.
    iStock sieht in seinen Lizenzbedingungen lediglich die Nennung des Anbieters und des Autors im Impressum vor – »© iStockphoto / Ottonormal«
    Ihr solltet eure Infografik also vielleicht noch mal ein wenig anpassen, bevor ihr auch noch andere Firmen in Panik versetzt.

  7. Bei ClipDealer gibt es ab sofort über 300.000 Fotos mit Social Media Lizenz. Diese Bilder können problemlos für Beiträge und zur Gestaltung von Profilseiten verwendet werden: http://de.clipdealer.com/socialmedialicense

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Start-up-InvestitionenKnapp 41 % aller Start-up-Gelder flossen 2014 nach Berlin

VideointerviewOliver Thylmann über die Kölner Gründerszene

Abschalten!Wir wünschen allen ruhige und ganz sonnige Ostern

7 Tage - 10 ArtikelPutzfrauen, Nischenshops (und mehr News der Woche)