Grüße zur Weihnacht

Die gesamte Mannschaft von deutsche-startups.de wünscht allen Leserinnen und Lesern eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit – entweder im Kreise der Familie oder mit lieben Freunden. Wichtig: In den kommenden Tagen nicht so viel […]
Grüße zur Weihnacht

Die gesamte Mannschaft von deutsche-startups.de wünscht allen Leserinnen und Lesern eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit – entweder im Kreise der Familie oder mit lieben Freunden. Wichtig: In den kommenden Tagen nicht so viel Gänsebraten, Ente oder Fisch futtern!

Und auch hin und wieder einen Bogen um Dominosteine, Lebkuchen und Schokolade machen. Oder zumindest regelmäßig einen Spaziergang einlegen. Wie in den vergangenen Jahren schenken wir unseren Leserinnen und Lesern zum Weihnachtsfest ein Gedicht. Viel Spaß damit und wir sehen, lesen und hören uns nach Weihnachten wieder.

Vom Christkind

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.

Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihre Naseweise, ihr Schelmenpack –
denkt ihr, er wäre offen der Sack?
Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiß etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüßen!

Anna Ritter (1865-1921)

Foto: Boscolo / pixelio.de

  1. Danke :)

    Euch auch ein frohes Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Aktuelle Meldungen

Alle

Seid dabei! Echtzeit Berlin-Jubiläum steigt auf dem Startup Camp Berlin

Gastbeitrag von Michael Ballweg Was passiert, wenn es die eigene App ins TV schafft?

Umfrage So meistern Gründer ihren Start-up-Arbeitsalltag

Lesenswert Tierfutter passt nicht so recht zu Burda (und mehr)

Digitale Leute Inside Spice Digital – Sona Aghdasi – Online Marketing Managerin, Köln

Northzone investiert Outfittery sammelt 20 Millionen US-Dollar ein