Start-up des Jahres 2012 – Diese Jury kürt den Sieger

Bereits zum sechsten Mal sucht deutsche-startups.de das Start-up des Jahres: An dieser Stelle präsentieren wir die Jury, die sich in den vergangenen Tagen darüber Gedanken gemacht hat, wer den Titel Start-up des Jahres […]
Start-up des Jahres 2012 – Diese Jury kürt den Sieger
  • Von Christina Cassala
    Samstag, 15. Dezember 2012
  • 6 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Bereits zum sechsten Mal sucht deutsche-startups.de das Start-up des Jahres: An dieser Stelle präsentieren wir die Jury, die sich in den vergangenen Tagen darüber Gedanken gemacht hat, wer den Titel Start-up des Jahres 2012 verliehen bekommt. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn die Jury entscheidet letztendlich darüber, welches der zehn nominierten Start-ups sich in die Liste der bisherigen Gewinner einreihen darf – im vergangenen Jahr sicherte sich UpCload den begehrten Sieg, zuvor teilten sich Avocado Store und Citydeal zusammen den Sieg, auch PaperC, Statista und MyMuesli saßen schon auf dem Thron. Jedes Jurymitglied hat genau eine Stimme.

Nominiert sind Auctionata (auctionata.de), Arzttermine.de (www.arzttermine.de), doo (www.doo.net), Honestly (www.honestly.de), JustBook (www.justbook.com), KeyRocket (www.veodin.com), Mädchenflohmarkt (www.maedchenflohmarkt.de), Shoplove (www.shoplove.com), Stuffle.it (www.stuffle.it) und wywy (www.wywy.com).

Start-up des Jahres 2012 – Die Jury

Andre Alpar hat mehrere Unternehmen gegründet und ist als Business Angel aktiv. In den letzten drei Jahren ist er als strategischer Online Marketing Berater leitend bei der Rocket Internet tätig. Außerdem veranstaltet er die Online Marketing Konferenz OMCap und ist Herausgeber des Online Marketing Podcasts OMReport.

Cem Basman startet 2013 in Hamburg mit seinem neuen Unternehmen Basman+Co: Ein Team von erfahrenen Experten, das digitale Erlebnisse definiert, entwirft und entwickelt. Vorher war er bei der AKRA zuständig für Webprojekte. Bekannt ist er aber auch als Initiator des Railscamp Hamburg und einiger weiterer Events.

Alexander Becker ist freier Journalist und schreibt unter anderem für den Mediendienst Meedia. Die Schwerpunkte seiner freiberuflichen Tätigkeit sind vor allem das Internet und Technik.

Dr. Ralf Belusa ist Senior Director der ZANOX.de AG und Gründer des Gesundheitsnetzwerk HalloDoctor.com. Vor seinem Eintritt bei zanox war Dr. Ralf Belusa zehn Jahre in verschiedenen Führungspositionen im Online- und Medizinbereich tätig. Im Jahr 2012 wurde er von Daimler und der Wirtschaftswoche zu den 100 wichtigsten Internet-Köpfen und zu den Top-Influencer der Digital Industry gewählt.

Tilo Bonow ist Gründer und Geschäftsführer der PR- und Social Media Agentur piâbo, die sich auf die Beratung und Umsetzung von jungen Unternehmen aus den Bereichen Internet, Mobile und Technologie spezialisiert hat. Das Leistungsspektrum umfasst u.a. B2B- und B2C Öffentlichkeitsarbeit in TV, Radio, Online und Print. Die Berliner Agentur betreut nationale wie auch internationale Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum und auch weltweit.

Christina Cassala ist Redakteurin bei deutsche-startups und beobachtet in dieser Funktion unter anderem die Trends der Szene und berichtet über die Entwicklungen der Start-ups. Daher vertraut sie in der Wahl ihres Favoriten vor allem auf ihr Gespür für die Bedürnisse des Marktes und der damit verbundenen Zukunftschancen des Siegers.

Thomas Clark Thomas Clark ist Gründer und Geschäftsführer von Ambo Media, einer Hamburger Agentur, die sich auf Startup-Szene sowie Initiativen mit großer medialer Wirkung spezialisiert hat. Gemeinsam mit dem Zentrum für Innovation und Gründung kümmert sich Ambo Media dieses Jahr unter anderem um einen besseren pan-europäischen Austausch von Startups innerhalb der EU, im Rahmen des EU-Programms „Erasmus for Young Entrepreneurs“.

Julia Derndinger gründete 2004 die Firma trendwerk77 und brachte den Trend Handyanhänger nach Europa. Seit 2008 ist sie in der Berliner Internetszene tätig und war zuletzt CEO von imedo. In ihrer Freizeit hat sie das deutschlandweite Nachwuchsprogramm der Entrepreneurs Organization aufgebaut und hierüber über 100 Gründer beim Aufbau ihrer Firma begleitet. Seit 2009 ist Sie Mitglied der Jury des Wirtschaftswoche Gründerpreises.

Stephan Doerner arbeitet als Tech-Redakteur beim Wall Street Journal Deutschland in Frankfurt am Main. Dort führt er das Blog WSJ Tech und verantwortet die Rubrik „Start-up der Woche“. Zuvor war er als Technologie-Redakteur bei Handelsblatt Online in Düsseldorf tätig. Privat bloggt er unter http://onlinejournalismusblog.com/ zum Thema Online-Journalismus.

Jan Eppers Jan Eppers ist Geschäftsführer der Agentur Frische Fische. Mit Büros in Berlin und Dresden betreuen “Die Fische” am liebsten frische Web- und IT-Unternehmen bei PR, Markenbildung, Social Media und Grafik. Seit 1999 hat Eppers Dutzende Startups zum Erfolg begleitet.

Elke Fleing verstärkt die Redaktion von deutsche-startups.de. Ansonsten ist die Beratung von Unternehmen in Sachen Positionierung und Unternehmenskommunikation ihr Hauptbetätigungsfeld, der Schwerpunkt liegt dabei klar im Online-Bereich. Bloggen gehört seit 2006 zu ihren Leidenschaften, ihr aktuelles Blog Berufung selbstständig betreibt sie seit 2009.

Nicolas Gabrysch ist Partner im Kölner Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke. Sein Fokus sind sowohl Venture Capital- als auch Private Equity-Finanzierungen sowie andere corporate finance Themen und M&A-Transaktionen. Darüber hinaus berät Nicolas Gabrysch zu allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, wie zum Beispiel zur Unternehmensgründung und zu Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen.

Susanne Gläser ist Redaktionsleiterin des VentureCapital Magazins. Sie beobachtet seit Jahren Start-ups aus verschiedenen Branchen und berichtet regelmäßig über deren Entwicklungsschritte. Ein besonderes Augenmerk legt sie auf die Finanzierung junger Unternehmen und die Zusammenarbeit mit Frühphaseninvestoren.

Joachim Graf berichtet und analysiert die deutschsprachige und internationale Interaktiv-Branche seit 1991 – als Publisher von iBusiness.de, als Zukunftsforscher, Autor, Berater und internationaler Keynotesprecher.

Dominik Grollmann ist Chefredakteur der Fachzeitschrift Internet World Business.

Fabian Hansmann ist Co-Founder und Partner bei FoundersLink. Vor FoundersLink war Fabian Gründer und Geschäftsführer der Steganos GmbH in Frankufurt am Main. Seine Kriterien zur Wahl: Team, transkationsbasiertes Modell, Exit-Möglichkeit.

Felix Hofmann gründete gemeinsam mit Martin Fröhlich und Lukas Rieder PaperC – eine Plattform, die das Herumschleppen von Fachbüchern überflüssig macht. Bei PaperC ist er als Geschäftsführer zuständig für Strategie und Controlling. Vor Gründung des Unternehmens hat Felix Hofmann an der Universität St.Gallen den Studiengang Technologiemanagement (M.A. IMT) sowie Wirtschaftswissenschaften (Diplom) an der HWR Berlin studiert.

Alexander Hüsing ist Gründer und Chefredakteur von deutsche-startups.de. Er verlässt sich bei der Wahl seines persönlichen Siegers vor allem auf sein Bauchgefühl.

Peter Kabel, studierte Philosophie und visuelle Kommunikation und gründete 1993 Kabel New Media. Im Juni 1999 ging das Unternehmen an die Börse. 2001 folgte die Insolvenz und die Auflösung. Nach einem Gastspiel bei Jung vom Matt gründete Kabel die Oldtimer-Community Carsablanca und beteiligt sich zudem an jungen Unternehmen.

Thomas Knüwer ist Gründer der digitalen Strategieberatung kpunktnull in Düsseldorf und Autor der Blogs Indiskretion Ehrensache und Gotorio. Im Sommer 2011 verantwortete er als Gründungs-Chefredakteur die Premierenausgabe der deutschen Wired.

Professor Dr. Tobias Kollmann ist seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Wirtschaftsinformatik, insbesondere E-Business und E-Entrepreneurship, an der Universität Duisburg-Essen. Innerhalb von Forschung und Beratung konzentriert er sich auf alle Fragen rund um die Unternehmensgründung und -entwicklung in der Net Economy. Seit 2001 ist er über seine netSTART Venture GmbH zudem als Business Angel und Investor in der Branche aktiv und ist aktuell „Business Angel des Jahres 2012“.

Jochen Krisch betreibt seit 2005 als Branchenanalyst das Fachblog Exciting Commerce und veranstaltet die Exceed und die K5 Konferenzen für Startups und Wachstumsunternehmen im E-Commerce. Sein Interessensschwerpunkt liegt auf den strukturellen Marktveränderungen im (Online-)Handel.

Lars Langusch ist seit über zwölf Jahren im Venture Capital Geschäft und war in dieser Zeit in die Akquisition von mehr als 30 Beteiligungen und zahlreiche Exits involviert. Er war über zwei Jahre Geschäftsführer von Parship und für den operativen Aufbau der Gesellschaft bis hin zum späteren Exit verantwortlich. Zudem initiierte er die Gründungen von Experteer, Europas führender Karriereplattform für Premium Jobs, und Audible.de, die er bis zum erfolgreichen Exit an Amazon begleitete. Lars ist aktuell für Unternehmen, wie bspw. Wooga, Auctionata, Musicplayr, Kiveda, Care.com, Hitfox u.a. verantwortlich.

Andreas Lenz ist Co-Founder und Mitgeschäftsführer von yeebase media, dem Publisher hinter dem Online- & Printmagazin t3n. Schwerpunkt des Magazins sind die Themen Web 2.0, E-Business, Open Source, Webentwicklung und Start-ups. Neben der Tätigkeit bei t3n ist er Co-Initiator des ConvenventionCamps und des Barcamps Hannover sowie Mitglied diverser Startup-Jurys und Speaker bei Events wie CeBIT, LinuxTag und Social Media Forum.

Stephan Meixner ist Chefredakteur vom Branchenmagazin Versandhausberater und liefert in dieser Funktion wöchentlich Strategien und Analysen für E-Commerce, Katalogmarketing und Mobile Shopping. Er war zuvor Redaktionsleiter bei iBusiness.de und beschäftigt sich seit fast einem Jahrzehnt mit Geschäftsmodellen im interaktiven Handel.

Mark Miller ist Gründer und Geschäftsführer von CatCap. Das Unternehmen begleitet Unternehmen bei strategischen Kapitalmaßnahmen, also Unternehmenskäufen oder -verkäufen oder der Durchführung von Kapitalerhöhungen mit VCs, Family Offices, Privatinvestoren oder Private Equity Fonds. CatCap ist daneben Coach des High Tech-Gründerfonds.

Torsten Oelke ist Mitgründer und Geschäftsführer der Berliner Smart Mobile Factory GmbH, einer Full-Service-Agentur für Strategie, Beratung und Entwicklung von mobilen Businesslösungen wie Smartphone-Apps und mobilen Webseiten für Geschäftskunden aus Branchen wie Verlag, Automobil oder Tourismus. Seine Themenschwerpunkte liegen in der Konzeption und dem Aufbau von innovativen Geschäftsmodellen im Bereich Mobile, Social und Internet. Als ehemaliger McKinsey Berater verfügt er über langjährige Branchenerfahrung und berät Kunden in der Unternehmensstrategie sowie im Wachstums- und Innovationsmanagement und ist Initiator des Immobilienscout24-Inkubators „YOU IS NOW“.

Yvonne Ortmann studierte evangelische Theologie in Elstal (FH) und an der Humboldtuniversität zu Berlin. Seit 2009 ist sie hauptberuflich in der deutschen Gründerszene aktiv und spürt für deutsche-startups.de sowie t3n spannende Start-up-Geschichten und Online-Trends auf. Seit September 2012 ist Yvonne für t3n.de in San Francisco und im Silicon Valley unterwegs, um nach dem “next big thing” Ausschau zu halten und über andere Startup-relevante Themen zu berichten.”

Mark Pohlmann war bis 2007 bei Sinner Schrader tätig und verantwortete dort den Bereich Unternehmenskommunikation und Online Conversations, ehe er sich mit MAVENS Dialog selbständig machte. Die Agentur hat sich auf die Bereiche Werbung und Empfehlungsmarketing spezialisiert.

Marco Ripanti beschäftigt sich seit Jahren mit Geschäftsmodellen im Internet und ist Gründer und CEO der ekaabo GmbH, einem der führenden Anbieter von Community-Lösungen.

Matias Roskos arbeitet bei ProSiebenSat.1 Digital als Senior Community Manager für die neue Kinder-Plattform Galileo GENIAL. 2012 erschien sein Buch “Social Media Communities erfolgreich nutzen”. Mehr von ihm gibt es in seinem Fachblog Socialnetworkstrategien.de.

Oliver Samwer gehört zu den erfolgreichsten Serial-Entrepreneurs Deutschlands. Im Januar 1999 gründete er mit seinen Brüdern Alexander und Marc das Auktionshaus alando.de. Nach dem Verkauf des Unternehmens an das US-Vorbild eBay machte das Trio den deutschen Ableger zur weltweit profitabelsten Einheit des gesamten Konzerns. Im Jahre 2000 gründeten die Samwer-Brüder Jamba. Schnell wurde das Unternehmen zum Marktführer für mobile Inhalte aller Art. Vier Jahre später übernahm Verisign die Berliner Jamba AG. 2006 riefen die Brüder den European Founders Fund ins Leben und unterstützten seitdem aktiv die deutsche Startup-Szene.

Sebastian Schulze ist Gründer und Geschäftsführer von UPcload, dem Vorjahressiger bei der Wahl zum Start-up des Jahres. Sebastian studierte BWL an der HU Berlin und an der ESCP-EAP Paris, sammelte Erfahrung im Consulting und Investment Banking und war vor seiner Unternehmensgründung für eine deutsche NGO in Kamerun tätig.

Friedrich Schwandt ist Gründer von Statista. Mit einer Nasenlänge voraus zog das Unternehmen im Jahr 2008 die Jury von deutsche-startups.de in den Bann und sicherte sich den Titel Start-up des Jahres. Gelobt wurde am Geschäftsmodell von Statista vor allem der Nutzwert des Dienstes, der gleichwohl Perspektiven im Medien- und Informationsbereich böte.

Martin Sinner ist Gründer von Deutschlands erfolgreichstem Preisvergleich Idealo und seit einigen Jahren auch als Investor aktiv. Derzeit ist er gemeinsam mit Peter Würtenberger und Kai Diekmann für Axel Springer im Silicon Valley ein halbes Jahr auf Erkundungstour.

Prof. Hendrik Speck lehrt an der FH Kaiserslautern im Fachbereich Informatik / Interaktive Medien und leitet das Information Architecture / Search Engine Labor. Er lehrte bzw. gab Workshops an der University of Oxford, der New School of Social Research, der Columbia University, International School of New Media und der European Graduate School. Prof. Speck forscht an der Nahtstelle von Philosophie, Technologie und Gesellschaft und referiert über Strategisches Marketing, Medien Management, Digitale Religionen und Empire, The end of brand, Social Media, SEO, die Rolle des geistigen Eigentums und Datensicherheit.

Matthias Storch Matthias Storch war Gründer und Geschäftsführer von foerderland.de (Verkauf im Mai 2011). Der Infodienst berichtet über innovative Start-ups, junge Unternehmen, Investoren und das allgemeine Gründergeschehen. Außerdem hob Storch gemeinsam mit Sebastian Grehn und Chris Marsch apomio.de, einen Online-Preisvergleich für apothekenpflichtige Produkte aus der Taufe. Storch engagiert sich seit 2009 als Business-Angel und ist unter Anderem an codingpeople.com, sponsorun.com und conceptboard.com beteiligt.

Jens Tönnesmann arbeitet als freier Journalist und berichtet unter anderem für die Wirtschaftswoche und im Blog “Gründerraum” über Start-ups und ist deswegen immer auf der Suche nach Gründern mit spannenden Ideen.

Martin Weigert schreibt seit 2008 für das deutschsprachige Internet-Fachblog netzwertig.com und ist seit dem Frühjahr 2010 leitender Redakteur. Seine Themenschwerpunkte sind sowohl innovative Start-ups und Webdienste als auch übergreifende Trends, die sich aus der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung ergeben.

Max Wittrock hat zusammen mit seine Studienfreunden Hubertus Bessau und Philipp Kraiss den Mass-Customization-Pinoier mymuesli gegründet. Das Passauer Startup ist in fünf Ländern aktiv und mittlerweile widmen sich die Gründer auch den Themen Orangen und Kaffee. Bei mymuesli ist Wittrock als geschäftsführender Gesellschafter zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Rechtsfragen.

Yvonne Wodzak ist Leiterin Digitale Medien bei new business, dem Magazin für Kommunikation und Medien. Darüber hinaus beschäftigt sie sich als Chefredakteurin von Public Marketing mit Marketing und Kommunikation auf dem öffentlichen Sektor. Beide Publikationen erscheinen im Hamburger New Business Verlag.

Artikel zum Thema
* Upcload ist das Start-up des Jahres 2011
* Avocado Store und Citydeal sind das Start-up des Jahres 2010
* PaperC ist das Start-up des Jahres 2009
* statista ist das Start-up des Jahres 2008
* mymuesli ist das Startup des Jahres 2007

Christina Cassala

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. steve

    wow – das nenn ich mal jury..

    wozu der schwachsinn? mehr jurymitglieder als startups. wow.

    außer gründer(die WIRKLICHE erfahrung gesammelt haben) sind dort auch viele leute in der jury, die nichts dort zu suchen haben

  2. Jdes Jury Mitglied hat doch nur eine Stimme. Also müssen es schon relativ viele Jury Mitglieder sein.

  3. Pingback: Start-up des Jahres 2012 – Diese Jury kürt den Sieger :: deutsche-startups.de « Internet Profit



  4. Tobias

    Ich finde die Zusammensetzung der Jury sehr gelungen und bin gespannt, welches Startup sie kühren.

  5. Was für eine Tagline! Als regelmäßiger d-s-de-Leser müsst’ ich eigentlich auch in der Jury sein.. ;-)

  6. Pingback: Glückwunsch! wywy ist das Start-up des Jahres :: deutsche-startups.de

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Videointerview Wie Hitmeister sich gegen amazon und eBay behaupten will

Weltbild-Retter Droege Ventures investiert 50 Millionen in Start-ups

Jochen Schweizer im Interview #dhdl “Ich will jungen Entrepreneuren Mut machen”

Gastbeitrag von Anna Maria Miller Neue rechtliche Anforderungen an Online-Shops