Start-up-Radar: Storii

Mit Storii (www.storii.de) entsteht gerade das “erste private Lagernetzwerk”. Zum Konzept: “Privat- und Firmenkunden können ihren ungenutzten Platz eintragen und in der Community vermieten. Vom Regal und Keller, über den Dachboden, der Kammer, […]
Start-up-Radar: Storii

Mit Storii (www.storii.de) entsteht gerade das “erste private Lagernetzwerk”. Zum Konzept: “Privat- und Firmenkunden können ihren ungenutzten Platz eintragen und in der Community vermieten. Vom Regal und Keller, über den Dachboden, der Kammer, bis hin zur Lagerhalle ist alles möglich. Im Trust Network verifizieren die Kunden sich gegenseitig und schaffen Sicherheit. Wir übernehmen die Versicherung nach den Wünschen des Kunden. Die zu lagernden Objekte können von den Kunden gebracht, abgeholt, per Post gesendet, oder durch unseren Kurierdienst bewegt werden”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. steve

    geile idee.. das nenn ich mal geil!!!

    hoffe das wird was! viel erfolg!



  2. Wolle

    ich find’s weniger geil. wäre mir als privater mieter wie als vermieter zu heikel. b2b schon eher.

  3. Ich finde es eine gute Idee, daß jeder PKW- Besitzer online recherchieren kann, wo er sein über den Winter abgemeldetes Auto unterstellen kann.

    In Holland habe ich Werbung für sowas in jeder Großstadt gesehen. Da gibt es fertige Lagerboxen in genormten Abmessungen z.B. 2 x 1 x 2 m3 von gewerblichen Anbietern.

Aktuelle Meldungen

Alle

500 Millionenrunde geplant Auto1.com – viel mehr unentdecktes Einhorn geht nicht

Desiree Ludewig von dongji “Dongji ist chinesisch und bedeutet Motivation”

French Tech boomt Frankreich wacht aus seinem Dornröschenschlaf auf

Project A startet Horizn Studios Wenn die Handtasche das Smartphone auflädt

Lesenswert Social Media wird erwachsen – und teurer (und mehr)

Start im Herbst Roland Berger setzt auf Visa und FinTech-Start-ups