20 patente Online-Services und Softwares für Umfragen – Teil 1

Welche Ziele mit Umfragen verfolgt werden können, haben Sie im Artikel Umfragen – richtig gemacht – stärken die Bindung schon bei uns lesen können. Und für die Frage, wie man Teilnehmer zum Mitmachen […]
20 patente Online-Services und Softwares für Umfragen – Teil 1

Welche Ziele mit Umfragen verfolgt werden können, haben Sie im Artikel Umfragen – richtig gemacht – stärken die Bindung schon bei uns lesen können. Und für die Frage, wie man Teilnehmer zum Mitmachen bei einer Umfrage bewegen kann, lieferte Ihnen der Artikel Wie motiviert man bei Umfragen die Zielgruppe, teilzunehmen? Anregungen. Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage: Womit, also mit welchen Tools, führt man eine ‘Poll’ – eine Umfrage mit nur einer Frage – oder eine ‘Survey’ – Umfragen mit mehreren Fragen – durch? Dazu stellen wir Ihnen heute und in einem Folgeartikel insgesamt 20 kostenlose und kostenpflichtige Angebote vor.

Doodle

Manchmal geht es bei Umfragen ja auch einfach nur darum, mit einer größeren Gruppe einen gemeinsamen Termin zu finden. Für diesen Zweck tut die kostenlose Variante von Doodle ausgezeichnete Dienste. Diesen Dienst gibt es auch als Premium-Version mit zusätzlichen Funktionen.

Facebook-Umfragen

Um bei Facebook Umfragen durchzuführen, gibt es verschiedene Anwendungen. Zum Beispiel:

Fragebogen-Tool

Gratis und mit txt-Export-Möglichkeit der Umfrageergebnisse ist dieses praktische Tool, mit dem beliebig vielen Umfrage-Teilnehmern bis zu 15 Fragen pro Umfrage mit je maximal 10 Antwortmöglichkeiten gestellt werden können.

Google Drive-Formulare

Die Google Docs, wie sie früher hießen, haben sich in letzter Zeit wirklich gemausert, was ihre Nutzerfreundlichkeit angeht. Noch vor etwa zwei Jahren war die Handhabung dieses ‘Online-Offices’ dermaßen kompliziert und unverständlich, dass ich es nicht mit der Kneifzange angefasst hätte.

Inzwischen aber bin ich ein echter Fan dieser Tools geworden. Langer Rede, kurzer Sinn: Mit Google Docs kann man auch prima und kostenlos Umfragen erstellen.

LimeSurvey

Open Source, also gratis aber sehr mächtig in seinem Funktionsumfang ist diese Software. Man kann unbegrenzt viele Umfragen zeitgleich mit einer beliebigen Anzahl von Teilnehmern und über 30 verschiedenen Fragetypen durchführen.

Mehr als 50 Sprachen werden im Front- und Backend unterstützt, es gibt eine differenzierte Rechteverwaltung, diverse Fragebogenvorlagen und die Möglichkeit, multimediale Inhalte in eine Umfrage zu integrieren sowie diverse Exportformate für die Auswertung.

Mit all seinen Features eignet sich LimeSurvey problemlos auch für den professionellen Einsatz. Prädikat: Wow!

maQ-online

Optisch sehr minimalistisch und wenig ansprechend gestaltet, bietet dieser Dienst die Möglichkeit, online und kostenlos Umfragen mit mehrseitigen Fragenbögen zu erstellen und auszuwerten.

Ausführliche FAQ s führen durch die eigentlich einfache Bedienung und für einen kostenlosen Dienst bietet dieses Tools erstaunlich viele Möglichkeiten.

OnlineUmfragen

Viele Funktionen, aber ein vorab schwer kalkulierbares Preismodell bietet dieser Online-Dienst: Der Preis pro Umfrage berechnet sich nämlich nach Anzahl der Fragen multipliziert mit der Anzahl der eingegangenen Antworten. Es gibt allerdings auch verschiedene Flatrates und auch eine kostenlose Variante, bei der aber maximal 20 Teilnehmer an einer Umfrage teilnehmen dürfen.

OnlineVoten

In der Kategorie ‘Polls’ wirkt das kostenlose Online-Tool OnlineVoten. Sehr unkompliziert kann man eine Frage mit mehreren Antwortmöglichkeiten erstellen, vorgeben, ob die Teilnehmer einmal oder mehrmals voten dürfen und den Zeitraum bestimmen, in dem die Abstimmung läuft.

PollDaddy

Altbekannt, stets weiterentwickelt und mit Sicherheit auch eines der bekanntesten Tools aus diesem Segment. Mit diesem Online-Dienst lassen sich nicht nur Polls und Surveys erstellen, sondern auch Quizzes und Ratings. PollDaddy hat sehr gute Anbindung an das Social Web, Apps für iPhone und iPad – leider mal wieder nicht für Betriebssysteme anderer Smartphones – gibt es auch. Neben der abgespeckten Basis-Variante gibt es kommerzielle Abonnements für 200 US-$ bzw. 899 US-$ pro Jahr.

Ein genaues Anwendungs-Tutorial findet man bei Elmastudio: Online-Umfragen mit Polldaddy erstellen, ebenso ein Anwendungsbeispiel: Umfrage: Welche Features findest Du bei einem WordPress-Theme am wichtigsten?

Q-Set

Das Online-Angebot ist gratis und öffentlich. Man kann beliebig viele Umfragen mit beliebig vielen Fragen, Fragebogenseiten und beliebig langen Laufzeiten erstellen. 2.000 Auswertungen bekommt man außerdem gratis.

Nicht möglich scheint es zu sein, den Teilnehmerkreis zu beschränken oder privat zu halten.
Das kostenlose Angebot enthält Werbung, die man für 9,90 Euro ausblenden kann.

Im zweiten Teil stellen wir dann weitere 10 Tools vor.

Foto, bearbeitet: Thorben Wengert, pixelio

Elke Fleing aus Hamburg unterstützt Start-ups und SMB bei Positionierung, Kommunikation und Wachstum. Sie wird gerufen als strategische Sparrings-Partnerin, Business-Coach und Workshop-Leiterin. Folgerichtig widmet sie sich auch hier vor allem Tools und Themen, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen. Außerdem ist sie Texterin und Webdesignerin, Speakerin und Moderatorin bei diversen Business-Events.



  1. Julia

    Patente???? Potente!!!!!

  2. Pingback: Linkwertig: Holzhändler, Startups, Umfragen, Simfy » netzwertig.com

  3. Pingback: 20 patente Online-Services und Softwares für Umfragen – Teil 1 | coolbusiness | Scoop.it

  4. Pingback: Rückschau November: Besuch bei den Blognachbarn - Meine Firma und ich - Meine Firma und ich

  5. Pingback: 20 patente Online-Services und Softwares für Umfragen – Teil 2 :: deutsche-startups.de

  6. Hi!
    Kostenlose Umfragen, die on/wie offline und möglichst mit mobilem Zugang – per QR-Code – funktionieren gibt es ja zuhauf.

    Letztlich kommt es auf den Zweck an. Will man Kunden-Feedback sammeln (z.B. für Seminare, Shops, Events, Gastronomie etc.) bietet sich Feedbackstr an (zu erreichen unter: http://feedbackstr.com).

    Das Umfrage-Toll ist kostenlos, intuitiv zu bedienen, hat voreingestellte aber editierbare Templates, beinhaltet – bisher -Fragetypen bis zu Multiple Choice, eine automatische Auswertung, bietet die Anbindung an soziale Netzwerke zum schnellen Verteilen an, generiert QR-Code, um Offline auf die Umfragen zugreifen zu können und läuft unbeschränkt.

    Werden noch mehr Features benötigt (Multilingualität z.B., Multiuser-Administration, Branding der Umfragen, netzseiteneinindung als Tab), kann – ohne Verpflichtungen wie Kreditkarten oder Kontodaten zu hinterlegen – der 30 Tage Premium-Account getestet werden. Test es aus!

    BG,

    Arne

  7. Eine weitere Abstimmungssoftware und Umfragemöglichkeit die Ihr oben nicht erwähnt wird sind Abstimmungen per SMS und Handy. Ein Anbieter hierbei ist die mFrage.

    Unter http://www.mfrage.de lässt sich innerhalb weniger Sekunden eine kostenlose SMS Test-Abstimmung erstellen. Die Website wird derzeit überarbeitet.

    Viele Grüße,
    mFrage-Team



  8. Hannah

    Sehr sehr hilfreicher Artikel (Teil 1+2)
    Mir schwirrt der Kopf von Angeboten wenn man eine Suche macht, aber oft ist es nicht leicht, zu beurteilen, ob das Tool den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Da bietet dieser Artikel eine sehr hilfreiche erste Orientierung!
    Vielen Dank

  9. Pingback: Was wollen Ihre Besucher? – Übersicht für online-Umfragetools | benutzerfreun.de

Aktuelle Meldungen

Alle