Allyouneed.com öffnet seine Pforten – Offizieller Startschuss Anfang Mai

Schon vor dem offiziellen Start am 9. Mai können alle interessierten Onliner einen Blick auf Allyouneed.com (www.allyouneed.com), den lang erwarteten Online-Supermarkt von brands4friends-Mitgeünder Christian Heitmeyer, werfen. In der derzeitigen Betaphase bietet das Start-up, […]
Allyouneed.com öffnet seine Pforten – Offizieller Startschuss Anfang Mai

Schon vor dem offiziellen Start am 9. Mai können alle interessierten Onliner einen Blick auf Allyouneed.com (www.allyouneed.com), den lang erwarteten Online-Supermarkt von brands4friends-Mitgeünder Christian Heitmeyer, werfen. In der derzeitigen Betaphase bietet das Start-up, welches massiv von DHL unterstützt wird, nach eigenen Angaben circa 8.000 Artikel an. Das Sortiment reicht von Drogerieartikeln über Lebensmittel bis zu Tiernahrung. Frische Waren und Tiefkühlkost bietet die Jungfirma nicht an. Über kurz oder lang wird sich dies aber sicherlich ändern. Ein Supermarkt ohne Tomaten und Tiefkühlpizza geht schließlich gar nicht. Zumal es im Supermarkt-Segment reichlich Wettbewerber gibt, die dies anbieten.

Allyouneed.com, anfangs noch als Allyouneed24 unterwegs, macht schon jetzt einen guten Eindruck. Die Website ist übersichtlich gestaltet und die Waren werden in ansprechender Form präsentiert. Die Produktfotos der verschiedenen Waren sind zum großen Teil einheitlich und erleichtern dadurch das Stöbern durch das jetzt schon riesige Sortiment. In den ersten Tagen war die Plattform leider etwas instabil – hoffentlich nur Kinderkrankheiten. Langfristig soll es bei Allyouneed.com, 25.000 Produkte geben. Vor allem die Partnerschaft mit DHL, mit 33 % am Unternehmen beteiligt) soll Allyouneed.com schnell wachsen lassen. Die Paketsparte der Deutschen Post, übernimmt neben dem Versand der Pakete auch Lagerhaltung und Kommissionierung des Online-Shops.

“Abenteuergeist gepaart mit Humor”

In einer aktuellen Studie der Deutschen Post DHL mit dem Titel “Einkaufen 4.0 – Der Einfluss von E-Commerce auf Lebensqualität und Einkaufsverhalten” (PDF) gibt Allyouneed.com-Gründer Heitmeyer einen tiefen Einblick in die Strategie hinter der Jungfirma im Lebensmittelsegment: “All you need geht mit der Deutschen Post DHL in diesem Bereich evolutionäre disruptive Wege, in denen verschiedene Kompetenzen zusammen kommen. Denn All-Around-Handel heißt nicht nur, dass ‘mobile’ Möglichkeiten des Handels ausgeschöpft werden, sondern dass es vielmehr um ein umfassendes Konzept der Integration von Lieferanten, Konsumenten und Umwelt geht. All you need ist führend in der Entwicklung solcher Konzepte für den Handel und integriert seine Philosophie und das Know-how gemeinsam mit dem der Deutschen Post DHL”.

Heitmeyer schreibt weiter: “All you need steht insbesondere für eine ausgesprochen hohe Empathie in die Gefühlswelt des Konsumenten. Wir werden seine Bedürfnisse besser verstehen als jede andere Unternehmung im Handelsbereich. Dabei gehen wir sehr fokussiert vor und integrieren Kunden wie Handelspartnerin diesen Prozess: End-to-End von der Produktion bis zur Verwendung als komplettes neues Handelssystem. Mit vier internationalen Markenherstellern arbeiten wir bereits an neuen Verpackungsformen und daran, wie wir Konsumenten in neuer Form in dieses System einbeziehen können. Am Ende geht es um Passion, Abenteuergeist gepaart mit Humor und einem einzigartigen Service- und Qualitätsverständnis, mit dem wir auf unsere Kunden, Lieferanten, Partner, die Gesellschaft und Umwelt zugehen. Denn All-Around ist ein großer Anspruch, letzten Endes aber der, der gebraucht wird – ganz im Sinne von All you need. Das Paket in Händen zu halten ist wichtig. Am liebsten zu einem vorbestimmten Zeitpunkt”.

Evolution, Revolution oder nur ein Supermarkt?

Klingt nach ganz großen Kino. Demnach will Allyouneed.com nicht nur Waren des alltäglichen Bedarfs über das Internet verkaufen, sondern eine ganz neue Art des Einkaufens und der Kundenbindung erschaffen. Wenn dem Berliner Team dies tatsächlich gelingt, wäre es in der Tat die oftmals angekündigte Revolution des E-Commerce.

Artikel zum Thema
* DHL steigt bei Allyouneed.com ein
* Erstes Lebenszeichen von Allyouneed.com
* brand4friends-Mitgründer Christian Heitmeyer startet mit Allyouneed24 wieder durch

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Ecommerce-Radar: Fingierte Abmahnungen, Amazon, E-Commerce-App, Allyouneed.com, Behavioural eMail | ecommerce-vision.de

  2. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - Allyouneed



  3. Frida

    Na mal sehen, wer von den ganzen Anbieter, die aktuell starten langfristig die Nase vor haben wird. Es ist ja diese Woche auch ein erster etablierter Online-Supermarkt gestartet, der auch gleich mit Frischeprodukten überzeugen will,wie hier zu lesen ist: http://netzkonsum.de/2012/04/links-der-woche-172012/

  4. Da freue ich mich ja schon drauf. Mal sehen, wie sich der Online Supermarkt schlägt und welche Vorteile das Online Supermarktshopping hat.

  5. Pingback: Handelskraft – Das E-Commerce und Social-Commerce-Blog - Lebensmittel bis vor die Haustür – Online Supermärkte kommen auch in Deutschland an

  6. Pingback: Von Allyouneed.com bis SquadMail – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte :: deutsche-startups.de

  7. Ein recyceltes Konzept, welches von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist. Denn fleißig werden sie Kohle ohne Ende verbrennen, ohne je auch nur annähernd auf einen grünen Zweig zu kommen.

  8. Pingback: Initiative Verbraucher Apps, Springer, Bookletmobile. — mobilbranche.de

Aktuelle Meldungen

Alle