Tirendo und mehr: Project A und European Media Holding flirten miteinander

EXKLUSIV Wie bereits berichtet, drängt Project A Ventures, der Inkubator von Christian Weiß und Co., derzeit auch ins Kfz-Segment. Wie ebenfalls bereits berichtet, entsteht unter dem Dach der European Media Holding (EMH), dem […]
Tirendo und mehr: Project A und European Media Holding flirten miteinander

EXKLUSIV Wie bereits berichtet, drängt Project A Ventures, der Inkubator von Christian Weiß und Co., derzeit auch ins Kfz-Segment. Wie ebenfalls bereits berichtet, entsteht unter dem Dach der European Media Holding (EMH), dem Unternehmen von Maximilian Kuss, Cedric Duvinage und Sebastian Kuss, derzeit auch ein Kfz-Start-up. Bei Tirendo (www.tirendo.com) – ganz frisch online – geht es um Reifen. Nach Informationen von deutsche-startups.de bahnt sich nun eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Projekten an. Noch sind zwar nicht alle Details geklärt, aber es könnte darauf hinaus laufen, das Projekt A einen Preisvergleich für Kfz-Ersatzteile ins Leben ruft und damit Tirendo beim Start im Segment unterstützt.

Denkbar ist offenbar auch, dass Project A und EMH beide Plattformen gemeinsam betreiben. In diesem Modell wäre dann auch eine direkte Beteiligung von Project A an Tirendo denkbar. Beide Modelle klingen überzeugend: Zumal Project A-Macher Weiß in der Vergangenheit immer wieder betonte, dass er an einer kooperativen Zusammenarbeit mit anderen erfolgreichen Unternehmern äußerst interessiert sei. Das zweite Modell, also die direkte Beteiligung an Tirendo, scheint langfristig aber die bessere und sinnvollere Alternative. Ein Start-up, dass einen Webshop zum Thema Reifen betreibt und gleichzeitig mit einem Preisvergleich Nutzer auf die eigene Shopping-Plattform schaufeln kann, klingt nach einem durchdachten Konzept. Zumal Project A mit Florian Heinemann über reichlich Online-Marketing-Erfahrung verfügt.

Ladenzeile von Rocket Internet als Vorbild

Rocket Internet, wo ein Großteil der Project A-Macher und Mitarbeiter vorher wirkte, setzte ein vergleichbares Konzept mit diversen Modeshops und der Meta-Suchmaschine Ladenzeile (www.ladenzeile.de) schon einmal erfolgreich um. Weder Project A-Macher Weiß noch EMH-Chef Kuss wollten die geplante Kooperation gegenüber deutsche-startups.de bestätigen. Dass die beiden Unternehmen etwas gemeinsam stemmen wollen, ist aber ganz offensichtlich bereits ausgemacht. Nur einige wichtige Details sind offenbar noch offen. Zudem arbeitet EMH bei Regiojobs (www.regiojobs.com) auch mit Rocket Internet zusammen. Was die Sache sicherlich nicht einfacher macht. Für Zündstoff bei einer Zusammenarbeit zwischen EMH und Project A ist somit reichlich gesorgt.

Artikel zum Thema
* Pillen, Säfte, Pülverchen: Project A Ventures steigt bei nu3 ein
* Der vierte Streich: Project A Ventures drängt ins Kfz-Segment
* Aus Yummy wird Kochzauber: Project A startet Middagsfrid-Kopie im März
* Project A Ventures steigt beim Maßhemden-Start-up Amerano ein
* Wine in Black wandert unter die Obhut von Project A Ventures
* Aus The Oryx Project wird – Otto unterstützt den neuen Inkubator der Ex-Rocket-Crew
* The Oryx Project – Ex-Rocket-Team stellt erstmals seine Pläne vor
* Umbruch bei Rocket Internet: Fast das komplette Führungsteam geht

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Daniel

    Kann mir mal jemand erklären, was der Kuss schon unternehmerisch erfolgreich geleistet hat außer reich geboren und bei eraffe unrühmlich verjagt worden zu sein?



  2. martin

    wow, beeindruckend… eine reifen-seite. ganz großes unternehmertum.



  3. 123

    von der Fachhochschule geflogen?



  4. Victor

    @Daniel: Wieso unrühmlich verjagt? Ging das damals nicht einvernehmlich ab?
    Zu deiner ersten Frage empfehle ich, mal nach apareo.com zu suchen – das ist nämlich sein nächstes “großes Ding” im Sportbereich: Die Monetarisierung von Sportclub-Fans, vermutlich über neue Fan-Club Social Plattformen oder so ähnlich. Hier die besten Links dazu: http://www.ufasports.com/archiv/detail/article/apareo-group/
    http://www.tz-online.de/sport/fussball/fc-bayern/das-internet-geschenk-uns-1563490.html



  5. Michael

    ..immerhin hält Kuss gut Kontakt zu DS, die “EMH” stories werden EXKLUSIV recherchiert und vermarktet. große Bühne für vermeintliche insights.

  6. Uninteressant -> lohnt nicht zu bookmarken. Wenn ich Reifen kaufen wollte, dann wird zuerst bei testberichte.de geschaut welche Reifen gut sind und dann wird wohl über Google Shopping der preiswerteste Händler gesucht.

  7. Pingback: Kurz vor 9: Otto Group, Groupon, Amazon, Project A Ventures, Facebook, Masterpayment | etailment



  8. Kleine Erfolge

    Ich musste auch schmunzeln, jetzt will man auf jede Nische gehen, sogar Reifen. Bald kommt der Auspuffvergleich?

    Entweder bin ich reich und faul, dann gehe ich zu meinem örtlichen BMW/Mercedes Hädnler und lasse mir die Reifen dort machen.

    Oder ich bin smart und frag ein diversen Foren nach Reifen nach – bzw. wie hier schon geschrieben, gibt es tausende Reifenvergleichsmöglichkeiten.



  9. Rudi Reifen

    Das Reifen online funktionieren zeigt doch Delticom: http://www.reifendirekt.de/

    Preisvergleich in Autoteilesegment? http://www.daparto.de geht nicht so richtig ab und die Jungs kommen von ebay und kennen das Geschäft. Sollte also nicht an der Umsetzung liegen.



  10. Rofl Reifen

    Das der Vertrieb von Reifen über das Internet funktioniert, hat Delticom ja schon bewiesen.
    Allerdings ist der Markt mit Reifen.com & co gut besetzt und die Nische nicht leicht zu erobern.

    An einen Preisvergleich im Autoteilemarkt glaube ich nicht. Daran haben sich schon die daparto.de Macher mäßig erfolgreich versucht und hatten viel KnowHow von ebay mitgebracht.



  11. Sascha Schrauber

    Die Frage ist hier nach der Innovation. Reifendirekt hat eine reinen Online-Shop, Reifen.com Online-Shop und Filialen und http://www.Reifen-vor-Ort.de stellt die Reifenpreise inkl. Reifenhänder in der Region dar. Und User welcher noch weniger Geld ausgeben möchten holen sich gebrauchte Reifen auf Ebay…… Für mich Lärmen um Nichts

  12. Pingback: Axel Springer vor Einstieg bei Project A – Medienhaus will 50 Millionen Euro investieren :: deutsche-startups.de

  13. Pingback: Reifendirekt.de-Mutter Delticom übernimmt Tirendo – Kaufpreis: 50 Millionen Euro :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle