Coupies sammelt Kapital ein: CologneInvest investiert in das Kölner Start-up

EXKLUSIV Passend zur Echtzeit Köln, die an diesem Donnerstag zum dritten Mal in der Rheinmetropole stattfindet, gibt es heute eine spannende Finanzierungsmeldung aus der Domstadt: Die Kölner Investmentgesellschaft CologneInvest, die von Ardeschir Habibi […]
Coupies sammelt Kapital ein: CologneInvest investiert in das Kölner Start-up

EXKLUSIV Passend zur Echtzeit Köln, die an diesem Donnerstag zum dritten Mal in der Rheinmetropole stattfindet, gibt es heute eine spannende Finanzierungsmeldung aus der Domstadt: Die Kölner Investmentgesellschaft CologneInvest, die von Ardeschir Habibi und Andreas R. Krebs geführt wird, investiert – wie deutsche-startups.de vorab aus dem Unternehmen in Erfahrung bringen konnte – einen siebenstelligen Betrag in die mobile Rabattplattform Coupies (www.coupies.de). Das frische Kapital soll “gezielt in Marketing, Vertrieb und Technologie” fließen. Das Coupies-Team will “das dynamische Wachstum in Deutschland und den Auslandsmärkten fortsetzen”.

“Wir freuen uns, mit Ardeschir Habibi und Andreas R. Krebs zwei sehr erfahrene Geschäftsleute mit internationalem Know-how für unseren Dienst begeistert zu haben. Ihre Erfahrung und strategische Expertise wird uns insbesondere bei der internationalen Expansion sehr hilfreich sein”, sagt Coupies-Mitgründer Frank Schleimer. Habibi und Krebs waren früher unter anderem in Führungspositionen bei Bayer aktiv. “Wir beobachten schon länger den Markt für Location Based Services und versprechen uns viel vom kombinierten Potential lokaler Werbeangebote und bundesweiter Kampagnen mit mobilen Coupons. Nach den Phasen von Entwicklung und Aufbau ist für uns die richtige Zeit gekommen, um in den Markt für Couponing einzusteigen”, glaubt Coupies-Investor Habibi.

Coupon auswählen und einlösen

Mit der Coupies-App kann jeder Smartphone-Besitzer Coupons in seiner Nähe aufstöbern. Hat man ein Angebot gefunden, muss man den entsprechenden Coupon nur noch auswählen und an der Kasse vorzeigen – schon wird der Rabatt gewährt. Zu den Kunden von Coupies zählen Firmen wie Beiersdorf, L‘Oreal, Deutsche Telekom, KFC, Foot Locker und Shell. Das start-up rühmt sich, “mit seinem Netzwerk an Reichweiten- und Vermarktungspartnern werbenden Unternehmen eine Reichweite von mehr als 3 Millionen Usern” bieten zu können. Vor CologneInvest investierte bereits Axel Schmiegelow mit seiner Investmentgesellschaft dw capital in Coupies.

Schon recht zeitnah nach dem bundesweiten Start im Im Frühjahr 2010, vor war Coupies nur in Köln aktiv, expandierte die Mannschaft über die Landesgrenzen. Inzwischen ist die Jungfirma in mehreren europäischen und asiatischen Ländern unterwegs. In Hongkong, Taiwan, Singapur und Indonesien tritt Coupies unter der Marke mobileFoxx (www.mobilefoxx.com) auf. Der Start in Australien erfolgt demnächst. Die spanische Tochtergesellschaft von Coupies bereitet unterdessen den Start in Brasilien und Chile sowie ein Pilotprojekt in Argentinien vor. Mal sehen, ob die Zeit nun endlich reif ist für mobiles Couponing im ganz großen Stil.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Hausbesuch bei Coupies

Die mobile Rabattplattform Coupies sitzt in einem wunderschönen Büro in Köln. In der kleinen Bürowelt hat sich ein Architekt offenbar einen großen Traum erfüllt. Die Coupies-Mannschaft fühlt sich in dem Bürotraum sichtlich wohl. Auffallend sind die vielen roten Elemente, die vielen Kunstwerke – und Kölsch sowie ein wenig Karneval gibt es selbstverständlich auch. Einige Eindrücke in unserer Fotogalerie.

ds_coupies

Artikel zum Thema
* Coupies wagt den Schritt über die Landesgrenzen
* Content und Coupons: Wann Mobile Advertising eine Zukunft hat
* denkwerk steigt bei Coupies ein
* Barcode-Scans und Gutschein-Coupons: Wie sich der Handel für Mobile Commerce rüstet
* Rabattplattform Coupies setzt auf mobile Gutscheine

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. wigger

    Wohl kein leichtes Thema. So richtig brummt es nicht oder? Wie setzt sich die Reichweite zusammen? http://xyologic.com/search/Iphone/DE?q=Coupies
    Unter 1000 iphone App Downloads im Feb. Wenn das tool halbwegs ordentlich zaehlt.

  2. Pingback: ANIMOD – So macht Reisen Spaß | Irinas Newsticker vom 13.04.2012

  3. Pingback: Coupies sichert sich Millionen-Finanzierung. — mobilbranche.de

  4. Pingback: Bier trifft Wein trifft KFC – Hausbesuch bei Coupies :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle