5 neue Start-ups: Kochzauber, aklamio, tweek, Indienrad, abilife

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht […]
5 neue Start-ups: Kochzauber, aklamio, tweek, Indienrad, abilife

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht ihre brandneuen Ideen vor. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Start-ups deswegen aber nicht. Gerne stellen wir auch Ihr Start-up vor, schicken Sie uns einfach eine Mail. Diesmal stellen wir Kochzauber, aklamio, tweek, Indienrad und abilife vor.

Kochzauber verschickt Lebensmittel im Abo

* Lebensmittel plus Rezept: Kochzauber (www.kochzauber.de) aus dem Hause Project A Ventures, dem Inkubator von Christian Weiß und Co., ist seit wenigen Tagen offiziell unterwegs. Wie bei vergleichbaren Anbietern können Nutzer bei Kochzauber Rezepte mit dazu passenden Zutaten bestellen und sich alles direkt nach Hause schicken lassen. Kochzauber bietet zum Start vier Boxen: Abonnenten können zwischen Boxen für zwei oder vier Personen und mit Zutaten und Rezepten für drei oder fünf Mahlzeiten wählen. Je nach Größe kostet die Kochzauber-Box im zwischen 39 und 89 Euro. Geführt wird das Start-up – wie bereits exklusiv berichtet – von Steffi Keuler und Frederic Knaudt. Für das Start-up aus Berlin arbeiten bereits 20 Mitarbeiter.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

aklamio belohnt Empfehlungen

* Produkte empfehlen, Prämien einsammeln: Über die Einbindung des Empfehlungsbutton von aklamio (www.aklamio.com) können Onlineshops das Engagement ihrer Nutzer belohnen. Während sich User über Prämien freuen dürfen, wenn ihre Produkt-Postings bei Facebook, Twitter & Co. zum Erfolg führen, profitieren die Onlineshops von Kundenbindung, viralem Marketing und Umsatzsteigerung. Partnershops legen selbst fest, wann eine Empfehlung erfolgreich ist und welche Prämien gezahlt werden. Aklamio sorgt für das Echtzeit-Tracking und die entsprechenden Analysen. Von der Prämie erhalten Nutzer 80 Prozent; 20 Prozent gehen an aklamio. Das Berliner Start-up wird von Robert Wetzker, Andreas Thom und Holger Endert betrieben.

Mit tweek gemeinsam Fernsehen gucken

* Social TV: Mit tweek (www.tweek.tv) ist in Deutschland und Großbritannien nach eigenen Bekundungen der “erste personalisierte und soziale TV Guide fürs iPad” an den Start gegangen. Die ansehnliche Applikation ermöglicht es dem Nutzer bewegte Inhalte im Netz aufzustöbern. Grundlage dafür ist Facebook und der Social Graph der jeweiligen Nutzer. “Es war unheimlich aufregend Tweek auf dem Weg zu einem sozialeren und personalisierten TV Erlebnis fertigzustellen. Das iPad ist für uns das ideale Gerät für den Launch, es steht für einen gemütlichen ‘lean-back’-Charakter”, sagt Marcel Düe, Gründer von tweek. Bereits Ende des vergangenen Jahres stiegen bmp media investors, Euro Serve Media, also der Telefonbuchverlag Müller Medien, und Catagonia Capital bei der Jungfirma aus Berlin ein.

Indienrad bietet Retro-Bikes

* Für Liebhaber von Retro-Bikes: Der Online-Shop Indienrad (www.indienrad.de)vertreibt nostalgisch anmutende Indienräder. Zum Start dürfen sich Design-Verliebte über zwei Modelle freuen: das schwarze Traditionsfahrrad „Indienrad Roadster“, das aus Kolonialzeiten stammt und nach wie vor von einer indischen Manufaktur hergestellt wird, und den schnelleren „Indienrad Racer“. Das Rennrad „mit exklusivem Retro-Charme ist eine Hommage an die Pioniere der Tour de France von 1903“. Indienrad wird von Nikolaus Hartl betrieben und sitzt in München. Ein charmante Nische!

Mit abilife das Abi planen

* ABI 2012: Abiturienten finden bei abilife (www.abilife.de) nützliche Tools zur Planung ihres Abschlussjahres. Oberstufler können über die Plattform ein geschlossenes Netzwerk aufbauen und sich intern über Termine, Veranstaltungen, Aufgaben und Kosten austauschen. Ein Abstimmungssystem und das Forum erleichtern die Kommunikation. Der externe Bereich bietet zusätzlich Informationen zu Abitur, Lernmethoden, Auslandsaufenthalte und Studienmöglichkeiten. Hinter dem bei Frankfurt/Main ansässigen Unternehmen steht Gründer Florian Dyballa.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Go Aklamio – coole Idee und ein super-engagiertes Team!

Aktuelle Meldungen

Alle