Kurzmitteilungen: Flip4New, Friendsurance, Immonet, Umwelthauptstadt.de, Gaminside, Investors’ Dinner

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: Flip4New, Friendsurance, Immonet, Umwelthauptstadt.de, Gaminside, Investors’ Dinner
  • Von Alexander Hüsing
    Mittwoch, 29. Februar 2012
  • 1 Kommentar
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um Flip4New, Friendsurance, Immonet, Umwelthauptstadt.de, Gaminside und ums Investors’ Dinner.

Flip4New macht momox Konkurrenz

* Erweiterung: Das Re-Commerce-Start-up Flip4New (www.flip4new.de), welches sich bisher als Online-Plattform für den Ankauf gebrauchter Unterhaltungselektronik einen Namen machte, erweitert sein Sortiment erheblich. Ab sofort kauft das 2009 gegründete Unternehmen auch PC- und Konsolenspiele, CDs, DVDs, Blu-Rays sowie Bücher an. “Zum ersten Mal hat der Kunde die Möglichkeit, faktisch alle relevanten Artikeln der Unterhaltungselektronik und Medien bei einem Anbieter zu verkaufen”, sagt Michael Sauer, Geschäftsführer von Flip4New. Mit dieser Ausweitung des Sortiments begibt sich die Jungfirma in direkte Konkurrenz zu Branchenprimus momox.de (www.momox.de), der 2011 .einen Umsatz in Höhe von 40 Millionen Euro erwirtschaftete. Weitere lesenswerte Artikel zum Thema gibt es in unserem Special Re-Commerce.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Tipp24-Gründer heuert bei Friendsurance an

* Verstärkung: Das Berliner Start-up Friendsurance (www.friendsurance.de), welches im vergangenen Jahr mit einem neuen und ungewöhnlichen Versicherungskonzept angetreten ist, erhält äußerst prominente Verstärkung. Jens Schumann, Mit-Gründer der Online-Lottobude Tipp24, wird Mit-Geschäftsführer der Jungfirma. Schumann kümmert sich beim Start-up ab sofort um die Bereiche Produkt und IT. Daneben soll er sich um “strategische Themen” kümmern. “Wir sind glücklich und stolz, dass wir ihn für unsere Idee und unser Team gewinnen konnten,“ sagt Tim Kunde, Gründer von Friendsurance. Als kurze Randnotiz verkündete das Start-up nebenbei einen äußerst prominenten Investor. Am Fuße der Pressemitteilung zum Einstieg von Schumann ist zu lesen: “Friendsurance wurde 2010 in Berlin gegründet und ist über private und institutionelle Investoren (u.a. eVentures) finanziert”. Somit wird die Jungfirma von eVenture Capital Partners, dem Risikokapitalgeber aus dem Otto-Imperium, unterstützt. Und zwar schon seit Sommer des vergangenen Jahres.

Madsack steigt bei Immonet ein

* Beteiligung: Mediengruppe Madsack steigt beim Immobilienportal Immonet (www.immonet.de), welches zum Medienhaus Springe gehört, ein. Das Verlagshaus übernimmt 11,3 % der Immonet-Anteile. Madsack wird Immonet künftig in alle digitalen Verlagsangebote einbinden. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. “Tageszeitungen sind für den Immobilienmarkt nach wie vor von hoher Bedeutung – in Print und Online. Wir wollen unsere regionale Kompetenz nutzen, um im Verbund mit der Axel Springer AG die Marktposition von Immonet weiter auszubauen. Unsere Kunden profitieren dabei weiterhin von attraktiven Markenumfeldern, zukünftig ergänzt um nationale Reichweite sowie führende technologische Kompetenz”, sagt Thomas Düffert von der Mediengruppe Madsack. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. Weitere aktuelle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor.

Offner investiert in Umwelthauptstadt.de

* Einstieg: Thomas P. Offner, ehemaliger Geschäftsführer und Mitgründer von CityDeal (jetzt Groupon) in Österreich und der Schweiz, der aktuell geolad.com (www.geolad.com) führt, steigt bei Umwelthauptstadt.de (www.umwelthauptstadt.de) ein. Die Nachhaltigkeitsplattform, die im September 2010 an den Start ging, betreibt zudem den Dealdienst Umweltdeal.de (www.umweltdeal.de). “Die Plattform Umweltdeal.de hebt sich von den großen Playern wie Groupon und Dailydeal zunächst einmal durch das Thema Nachhaltigkeit ab, aber auch hier gibt es mittlerweile eine Hand voll Konkurrenten. Der entscheidende Wettbewerbsvorteil ist sicherlich die Vernetzung mit der Mutterplattform Umwelthauptstadt.de”, teilen die Gründer Marcus Noack, Romek Vogel und Antje Wulf mit. Weitere aktuelle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor.

SpeedInvest steigt bei Gaminside ein

* Finanzspritze: SpeedInvest investiert in Gaminside (www.gaminside.com). Das Wiener Start-up bietet eine Rundum-Lösung für Treue-Programme in Onlinespielen an. Neben technischen Lösungen wie spieleübergreifendes CRM, ‘Loyalty Wallet’ und Shop gehört auch die Produktion von Kundenkarten zum Service-Angebot. Auf der Grundlage einer White-Label-Lösung können Spieleanbieter in Zukunft das Rundum-Kundenbindungs-Paket von Gaminside nutzen und Endkunden zum Beispiel verschiedene Specials anbieten wie das Sammeln von Punkten unabhängig von der genutzten Plattform. “Übergreifende Treue- und Statusprogramme gab es in der Games-Branche so bisher nicht. Wir sehen hier ein unglaubliches Potenzial und können mit Hilfe des Startkapitals von SpeedInvest unsere Geschäftsidee sorgfältig umsetzen. Unser Ziel ist es, allen Spiele-Publishern die perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung anzubieten”, sagt Thomas Aigner, Gründer und Geschäftsführer von Gaminside. Weitere aktuelle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor.

Im Mai: Investors’ Dinner in Berlin

* Jetzt bewerben: Am 3. Mai findet wieder das Investors’ Dinner statt. Das media.net berlinbrandenburg lädt insgesamt 24 heiße Start-ups zum Matching Dinner (3-Gänge-Menü) mit zwölf Seed-Investoren in die Belle Etage von Ernst & Young Berlin ein. Ziel der Veranstaltung ist die unkomplizierte Vermittlung von Frühphasenfinanzierung für technologieorientierte deutsche Start-ups. Gefragt sind innovative Start-ups aus der Internet-, Mobile-, Games-, Medienbranche mit hohem Wachstumspotential, die Risikokapital suchen. Bewerbungen sind noch bis zum 16. März möglich.

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Deal-Monitor: Imposante 36 Investitionen im Februar :: deutsche-startups.de

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Neues SpielgeldDelivery Hero sammelt 85 Millionen US-Dollar ein

LesenswertAnfängerfehler im E-Commerce (und noch mehr)

Offline!Vielflieger-App Flying geht für immer vom Netz

Hausbesuch bei AuxmoneyWo die Moonraker auf reiselustige Gäste wartet