5 neue Start-ups: guiders, reDeal.de, rate-my-place, druckpreis.de, paart

Fünf neue Start-ups und Internetprojekte in Kurzform. * Ab nach draußen: Bei guiders (www.guiders.de) können Onliner “geführte Touren” vergleichen, bewerten und buchen. Zunächst können Anbieter, egal ob Einzelpersonen oder Unternehmen, aus Urlaubsregion Allgäu […]

Fünf neue Start-ups und Internetprojekte in Kurzform.

* Ab nach draußen: Bei guiders (www.guiders.de) können Onliner “geführte Touren” vergleichen, bewerten und buchen. Zunächst können Anbieter, egal ob Einzelpersonen oder Unternehmen, aus Urlaubsregion Allgäu und Umgebung sich kostenlos bei guiders registrieren. “Sobald ein ausreichendes Angebot an Touren und Guides vorhanden ist, wird die Seite auch für Tourer – so nennt guiders.de seine User – freigegeben. Dies wird im November der Fall sein”, teilt das Start-ups mit. Mitte 2012 soll der Outdoordienst in ganz Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Zielgruppe von guiders sind Nutzer, die sich beispielsweise für eine geführte Klettertour, einen Mountainbike-Trip oder eine Rafting-Tour interessieren sowie Anbieter solcher Freizeit-Events.

* Start-up-Logos im Wandel: Ein Firmenlogo ist das Aushängeschild eines jeden Unternehmens. Nicht immer gelingt zur Firmengründung aber der perfekte Wurf. Nicht immer treffen Jungfirmen zum Start der richtigen Ton. Und selbst Logos von bekannten Firmen und aufstrebenden Start-ups brauchen ab und an eine Auffrischung. Firmenlogos von Start-ups, die im Laufe der vergangenen Jahre eine Auffrischung erhalten haben, präsentiert deutsche-startups.de im Special Start-up-Logos im Wandel der Zeit

* Gutscheine verkaufen: Mit reDeal.de (www.redeal.de) entsteht nun auch in Deutschland ein Ökosystem um Gutscheindienste wie Groupon und DailyDeal. reDeal.de positioniert sich als “Plattform, auf der Gutscheine zum Verkauf aber auch kostenlose Gutscheine angeboten werden können”. Ins Leben gerufen wurde der Dienst von Bastian Mell und Alexander Schwinn, den Machern von PaketPlus (www.paketplus.de). “Wir glauben, dass überall, wo ein erfolgreicher Markt ist – und das zeigt der Erfolg der Groupon-Varianten – auch ein Sekundärmarkt vorhanden ist. In nahezu allen Bereichen existieren erfolgreiche Plattformen für Sekundärmärkte”, teileden die reDeal.de-Macher mit. In den USA besetzen Start-ups wie DealsGoRound (www.dealsgoround.com) das Re-Coupon-Segment.

* Lokale Empfehlungen: rate-my-place (www.rate-my-place.com) postioniert sich als multimediales Empfehlungsportal. Der Münchner Betreiber, die Medienagentur contentkueche, teilt in schwerfälligen Worten mit: “rate-my-place.com ist eine innovative Internet-Plattform, die Social Media Marketing mit hochwertigen audiovisuellen Informationen zu lokalen Angeboten verknüpft”. Zielgruppe der Plattform sind Ärzte, Friseure, Cafébesitzer, also Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen, die Waren und Dienstleistungen anbieten. rate-my-place bietet bei jeder Suche nur fünf Empfehlungen. “Die aber passen”, verspricht das Unternehmen. Der Nutzer können sicher sein, dass sich die empfohlenen Angebote “in der Nähe befinden, vielen anderen Usern gefallen und auch von seinen Freunden auf Facebook empfohlen werden”.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

* Günstig drucken: Hinter druckpreis.de (www.druckpreis.de) verbirgt sich eine Preissuchmaschine für Printprodukte. “druckpreis.de findet Druckereien im Internet, überprüft Druckangebote und stellt sie nach Preis sortiert dar. Druckpreis.de liefert neben den in Echtzeit dargestellten Druckpreisen auch eine Bewertung der Druckerei”, teilen die Macher Oliver Diestel und Timo Heinemann mit. Das kostenlose Angebot finanziert sich über Click-Out- bzw. Provisionsgebühren.

* Sponsoring für die Party: paart (www.paart.de) bietet Nutzern die Möglichkeit, ihre Party Unternehmen sponsern zu lassen. “Die Marken geben ein Motto vor und die Community kann sich als Ausrichter für die Events bewerben. Sobald die Bewerbungsphase abgeschlossen ist und die ersten Events starten kann jeder Ausrichter auf einem Eventblog Fotos, Videos und Berichte zu seinem Event einstellen”, teilt das Start-up mit. Zum Start sind Marken wie Astra, Sinalco und burgerme, ein Burger-Lieferservice an Bord. “Viele weitere Marken stehen in den Startlöchern”, verspricht das junge Unternehmen.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Elmar

    @redeal.de: wie finanziert sich diese Seite?

  2. Schaut euch mal die Angebote auf redeal genauer an – hier einpaar beispiele: Douglas Gutschein – Wert 40 Euro – Preis 40 Euro :-) oder Paintball Gotcha – Wert 15 Euro – Preis: 29 Euro (als muss man mehr bezahlen)…

    Da muss sich noch einiges tun!

Aktuelle Meldungen

Alle