Gründer-Duo Bohg steigt bei Toptarif aus – Holtzbrinck Digital investiert siebenstellige Summe in das Start-up

Beim Vergleichsdienst TopTarif (www.toptarif.de) gibt es gleich mehrere Neuigkeiten: Zunächst einmal investiert Mehrheitsgesellschafter Holtzbrinck Digital im Rahmen einer Kapitalerhöhung einen siebenstelligen Euro-Betrag in die Jungfirma, die auf Vergleiche zu den Themen Strom, Gas, […]
Gründer-Duo Bohg steigt bei Toptarif aus – Holtzbrinck Digital investiert siebenstellige Summe in das Start-up

Beim Vergleichsdienst TopTarif (www.toptarif.de) gibt es gleich mehrere Neuigkeiten: Zunächst einmal investiert Mehrheitsgesellschafter Holtzbrinck Digital im Rahmen einer Kapitalerhöhung einen siebenstelligen Euro-Betrag in die Jungfirma, die auf Vergleiche zu den Themen Strom, Gas, Versicherungen, Finanzen und DSL spezalisiert ist. TopTarif wurde 2007 von den Brüdern Ingo und Thorsten Bohg gegründet. Bereits Ende des vergangenen Jahres legte das Duo seine Posten als Geschäftsführer des Unternehmens nieder. TopTarif wird nun von Rainer Brosch und Thies Sander geführt. Und auch ihre Toptarif-Anteile, jeweils 6 %, haben die beiden Gründer abgegeben – diese hält nun Holtzbrinck Digital. Ingo Bohg wirkt inzwischen als Geschäftsführer beim Lebensmittelshop Froodies (www.froodies.de).

Mehrheitsgesellschafter Holtzbrinck Digital, die Internet-Beteiligungsholding der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, hält laut Handelsregister nun rund 65 % der Toptarif-Anteile. Mit-Investor Rocket Internet ist mit 32 % an Bord. Die restlichen Anteile entfallen auf Florian Heinemann, Felix Jahn und Jochen Maaß. Denkbar, dass Holtzbrinck Digital langfristig auch diese Gesellschaftsanteile übernimmt. Offenbar hat Holtzbrinck Digital noch einiges vor mit Toptarif. “Aufgrund der sehr erfolgreichen Entwicklung von TopTarif investieren wir weiter in diese Beteiligung, um die Marktposition des Unternehmens auszubauen. In einem ersten Schritt stehen die Erweiterung der Produktbereiche, die Gewinnung neuer Anbietergruppen, die Vermarktung sowie die Usability an, damit TopTarif im hart umkämpften deutschsprachigen Markt weiter wachsen kann”, sagt Claas van Delden, Geschäftsführer von Holtzbrinck Digital.

Toptarif beschäftigt 80 Mitarbeiter

Zu den wichtigsten Konkurrenten von Toptarif gehört beispielsweise Check24 (www.check24.de). Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und bietet Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations- und Reise-Vergleiche an. Bei Toptarif arbeiten momentan 80 Mitarbeiter. Die Größenverhältnisse sind somit klar verteilt. Mit dem frischen Kapital wird Toptarif den Markt aber sicherlich ein wenig aufmischen können.

Artikel zum Thema
* Topfarif vergleicht Tarife

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Gründer Exit bei Online Start ups

  2. Pingback: Investitionsindex – 7/2011: 26 Meldungen im Juli :: deutsche-startups.de

  3. Wieviel Abfindun haben denn die damaligen Gründer erhalten kann da jemand etwas zu sagen?

Aktuelle Meldungen

Alle

Gastbeitrag von Ralf-Michael Schmidt So gewinnt man ohne Geld die besten Mitarbeiter

braboo ergänzt Enamora Frau von Welt kauft Schlüppis jetzt in der Box

Premiere für Lufthansa Innovation Hub Time2Gate hilft Fluggästen auf dem Weg zum Flieger

Offline! Und tschüss, Avuba, Cleenmaid und Shop a Man

'Helpling moves fast' Helpling kauft sich mit Hassle.com weiteres Wachstum

15 Fragen an Florian Swoboda “Anfangsfehler zu machen ist wichtig für den Lernprozess”