Glossybox expandiert fleißig – Holtzbrinck investiert in den Birchbox-Klon

Auf der Unternehmenswebsite von Holtzbrinck Ventures (siehe Screenshot oben) findet sich seit wenigen Tagen ein Logo von Glossybox (www.glossybox.de), dem Birchbox-Klon aus dem Hause Rocket Internet, dem Inkubator der Samwerbrüder Alexander, Marc und […]
Glossybox expandiert fleißig – Holtzbrinck investiert in den Birchbox-Klon

Auf der Unternehmenswebsite von Holtzbrinck Ventures (siehe Screenshot oben) findet sich seit wenigen Tagen ein Logo von Glossybox (www.glossybox.de), dem Birchbox-Klon aus dem Hause Rocket Internet, dem Inkubator der Samwerbrüder Alexander, Marc und Oliver (wie Holtzbrinck Ventures an deutsche-startups.de beteiligt). Im Handelsregister ist diese Beteiligung noch nicht nachvollziehbar. Zumindest aber ist dank diesem Hinweis, den Exciting Commerce ebenfalls entdeckt hat, nun klar, dass Holtzbrinck und Rocket Internet somit wieder einmal gemeinsame Sache machen – wie bei Citydeal, Zalando, immobilio und vielen anderen Start-ups. Man darf gespannt sein, ob auch Rocket-Investor Kinnevik oder Otto sich für das Glossybox-Konzept begeistern konnten. Mehr dann, wenn die Finanzierungsrunde offiziell im Handelsregister eingetragen ist.

Zum Konzept von Glossybox: Für zehn Euro im Monat bekommt die weibliche Zielgruppe jeden Monat eine Box mit mehreren Kosmetikproben ins Haus geschickt. In den USA etablierte Birchbox (www.birchbox.com) dieses attraktive Abomodell. In Deutschland existieren mit Boobox (www.boobox.de) und Kosmetik.de (www.kosmetik.de) inzwischen weitere Nachahmer. Und sogar Kosmetik-Dickschiff Douglas ist mit der Box of Beauty (www.douglas.de) auf den Abozug aufgesprungen. Die Glossybox-Mannschaft lässt sich davon jedoch nicht beirren und expandiert fleißig rund um den Globus. In Großbriannien, Brasilien und Südkorea hat das noch junge Start-up bereits Spuren hinterlassen. Österreich, die Schweiz und Frankreich stehen bereits in den Startlöchern.

Wer soll Glossybox übernehmen?

Gerade die Ableger in Brasilien und Südkorea sind dabei äußerst interessant. Offenbaren sie doch die weltweiten Pläne von Glossybox. Ein vergleichbares Konzept praktiziert Rocket Internet derzeit bei der Zimmervermittlug wimdu, die kurz nach dem Start bereits in Deutschland, China, Brasilien, Südafrika, Südkorea und Japan aktiv ist. Aber zurück zu Glossybox: Mit dem Expansionstempo dürfte Rocket Internet bald auch das US-Vorbild Birchbox ins Schwitzen bringen, das bisher gerade einmal 1,4 Millionen US-Dollar von First Round Capital und Accel Partners eingesammt hat. Als potenziellen Aufkäufer müssen die Glossybox-Macher somit jemand anderen im Auge haben, als das finanziell recht überschaubar ausgestattete Birchbox. Vielleicht Douglas? Mit 1.220 Parfümerien in 22 Ländern und einem Umsatz von über 1,8 Milliarden Euro ist Douglas sicherlich ein potenzieller Kandidat!

Artikel zum Thema
* Glossybox verschickt Beautypakete – Samwers starten Birchbox-Klon

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Sandro

    Der Grund warum Glossybox in solch exotische Länder expandiert hängt hoffentlich damit zusammen, dass sie die Wachstumszahlen von Douglas kennen und nicht die gesamte Finanzierungsrunde im deutschen Markt verbrennen wollen.

    Die Douglas Box verkauft sich im gleichen Zeitraum 9x so oft wie die Glossybox und wirft durch die Douglas Kundenbeziehungen zudem eine höhere Marge ab.

    Von einem EXIT in Richtung Douglas zu sprechen ist daher sehr abwegig. Was hat Reid Hoffmann (LinkedIn) doch gleich gesagt: “Wir wachsen alle drei Monate um ein ganzes XING. Warum sollten wir XING denn kaufen?”



  2. Sunna Helmstedt

    Ja da muss aufgepasst werden dass man das “Original” (birchbox) nicht überholt, bessere Leute und mehr Geld dürften für glossybox anzunehmen sein. Aber wie wär’s denn mal andersrum: Glossy kauft birch ? Und dann das ganze Paket an douglas :)



  3. Sunna Helmstedt

    @Sandro: Interessant, woher hast du denn die Verkaufszahlen von der Douglas Box?



  4. stefan

    Douglas box of beauty ist absolut NR. 1 im Markt. Allein das Angebot in dieser Box ist einfach unschlagbar.Zumindest für Frauen;)

    Die GlossyBox ist mal wieder ein schöner Klon,aber von startup würde ich hier nicht sprechen. ICh nenne das eher Ideenklau mit krimineller Energie.
    Schön was die Samwer bis jetzt geleistet haben,aber das ist ja mal wieder ein miese Masche mit dem kurzfristigen Ziel eines EXIT an Douglas.

    Mich würde mal freuen,wenn die Samwer auch eigene Ideen umsetzten würden. Mit 1-2 Millarden auf dem konto ist das natürlich kein Problem Birchbox zu übernehmen und einen Angriff auf den amerikaischen Markt zu wagen,aber an Douglas Stelle würde ich nur müde lächeln.

    Wenn douglas ernst macht und die Hersteller unter Druck setzt,wird es für die GlossyBox keine Probeprodukte mehr geben.

    Man hat das bei “AllesAnna” gesehen.

    Douglas hat das bessere Angebot, könnte sogar ohne marge gut profitieren und über kurz oder lang die Glossybox in den Boden stampfen.

    Ist nur mal wieder peinlich,dass wir Deutschen nichts selbst auf die Reihe bekommen,sondern immer nach amerika schaun.

    Internet ist für viele noch eine Welt den Ungewissen und “dummen Kapital”,was den Samwers in die karten spielt.

    Ich hoffe es gibt bald ein kartell fürs Web, denn an den Samwers führt heute nichts mehr vorbei und das nenne ich schon Monopol.

    Wäre schön wenn wikileaks mal unterlagen der samwers veröffentlichen würden,dann würde man sehen, wie korrupt ihr system ist.Spionage und Sabotage auf höchsten Niveau.



  5. christoph

    Die Unkreativität und Feigheit von Holtzbrinck Ventures lässt sich auch kaum mehr überbieten – da wedelt der Samwer-Schwanz aber sehr schön mit dem Hund :)

  6. @Sandro die Verkaufszahlen würden mich in der Tat auch interessieren – da ich gerade eine wissenschaftliche Hausarbeit schreibe, wo ich die Quelle angeben muss ;)

  7. Sorry, aber solche Angebote sprechen mich gar nicht an… Da spricht mir die Klonbox aus der Seele. Vom Konzept her würde ich auch sagen, Glossybox und die Douglas-Box haben die besten Chancen. Boobox ist leider ein tragisch gewählter Name… Mal schauen, wohin die Reise in dem Bereich noch geht, aber noch gehe ich lieber selber Kosmetik einkaufen – und mach mir meine persönliche Box.

  8. Das geht ja diesmal richtig flott…
    Was sagen denn die Experten zum Box Modell im Fine-Food Segment? Nur Feinkost und exquisites für den Gaumen in einer “Überraschungsbox”. Tastybox will come soon :)



  9. Sunna Helmstedt

    Guttentag Jens, mach in deiner Masterarbeit einfach den Guttenberg. Summa cum laude.

  10. Pingback: GlossyBox: International expansion and new investor / EU-Startups

  11. Pingback: Kurzmitteilungen: Glossybox, kontoblick, AndroidPit, Coupies, Lieferheld.de :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle