Millionenfinanzierung: ViewPoint Capital investiert in Textbroker

Der Dienst Textbroker (www.textbroker.de), eine Plattform für on-Demand Content, sichert sich die finanzielle Unterstützung von ViewPoint Capital Partners, einem Risikokapitalgeber aus Frankfurt am Main, der unter anderem schon bei Firmen wie acrolinx, Crytek […]

Der Dienst Textbroker (www.textbroker.de), eine Plattform für on-Demand Content, sichert sich die finanzielle Unterstützung von ViewPoint Capital Partners, einem Risikokapitalgeber aus Frankfurt am Main, der unter anderem schon bei Firmen wie acrolinx, Crytek und Saperion investierte. ViewPoint stattet Textbroker mit einer “Multi-Millionen Euro”-Kapitalspritze aus. Das frische Kapital will die von der Sario Marketing GmbH aus Mainz betriebene Plattform vor allem für die Expansion in neue Märkte investieren. Bisher ist Textbroker in Deutschland un den USA aktiv. Der Start in Frankreich ist angedacht.

“Unsere innovative Plattform zur Erstellung einzigartiger Texte eröffnet Verlagen und Webseiten-Betreibern den effizienten Weg, Textinhalte schreiben und publizieren zu lassen. Dies führt zu hoher Nachfrage nach unserer Dienstleistung und damit zu dem anhaltend rasanten Wachstum, das Textbroker erfährt” sagte Jan Becker-Fochler, Gründer und Geschäftsführer von Sario Marketing. Bereits vor fünf Jahren startete Becker-Fochler Textbroker. Mehr als 100.000 freie Autoren bieten ihre Dienstleistungen nach Unternehmensangaben inzwischen über die Plattform an. Kunden sind Marketing-Agenturen, Affiliate-Webseiten und Verlagshäuser. Textbroker übernimmt dabei sämtliche Leistungen um den gesamten Prozess “für beide Seiten planbar, sicher, komfortabel und seriös abzuwickeln”. Die Autoren werden nach Textqualität bezahlt. Die Kunden zahlen pro Wort und zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr.

“Wir sehen Potenzial für ein noch schnelleres Wachstum des Unternehmens”

“Wir haben die Entwicklungen im Markt für einzigartige neue Medieninhalte seit längerer Zeit beobachtet und sind beeindruckt von der immensen Wachstumsdynamik. Textbroker ist einer der fortschrittlichsten und am schnellsten wachsenden Dienstleister in diesem Bereich und die Nummer eins im Segment für kundenspezifische Textinhalte. Wir sehen klares Potenzial für ein noch schnelleres Wachstum des Unternehmens, speziell im englischen Sprachbereich, und unterstützen aus diesem Grund die Erweiterung des Textbroker-Leistungsspektrums mit zusätzlichen Finanzmitteln und operativem Support“, sagt Christian Janson-Euterneck, Partner bei Viewpoint Capital Partners.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Glückwünsche an das Team von Textbroker! Seit der Veröffentlichung der API ist der Dienst wirklich goldwert.

    Wir stellen daher eine Bibliothek zur Kommunikation mit der Textbroker-API in PHP zur Verfügung und haben ein Plugin für WordPress aufbauend darauf entwickelt.



  2. Hans

    Naja “Textbroker ist einer der fortschrittlichsten und am schnellsten wachsenden Dienstleister”

    Die API hatte zuerst content.de und dann hat textbroker hektisch nachgebaut. Content.de wächst ja auch enorm (jedenfalls von den Zugriffen her). Auch bei Kunden- und Autorenbetreuung ist content.de weitaus aktiver und professioneller. Ich bin mal gespannt, ob textbroker vom reinen Vermittler mit dem neuen Geld endlich Richtung Qualitätsanbieter geht.

    Dafür alles Gute!

  3. @ deutsche-startups.de

    Für o.g. alten Hut habt ihr genau 14 Tage gebraucht!

    Gratulation.



  4. Marc

    @ Alter Hut
    Da hast wirklich recht. Diese Meldung ist doch Old News. TechCrunch hat schon vor Wochen davon berichtet.

  5. Ja, die Meldung ist schon ein paar Tage alt. Sie sollte auch schon viel früher erscheinen. Dennoch wollte ich sie nicht unter den Tisch fallen lassen. Bitte immer dran denken: Wir sind nur ein kleines Team und wenn dazu noch sehr viele News an einem Tag passieren, müssen wir alles nacheinander abarbeiten. Danke für das Verständnis.



  6. Sascha

    nun, man muss erst mal die Techcrunch Meldung übersetzen…

  7. @Sascha

    Da es eine offizielle deutsche Pressemitteilung gab, war eine Übersetzung nicht nötig!

  8. @Hans: Wo finde ich denn Informationen zur content.de API? Die Webseite bietet leider keine einfach auffindbaren Informationen.

  9. @Alexander:
    Herzlichen Dank für die Berichterstattung über unser Unternehmen.

    @Hans:
    Um einer Verbreitung der von Ihnen verfassten Fehlinformation vorzubeugen: Textbroker war der erste Anbieter am Markt mit einer API. Öffentliche Einführung der Textbroker-API: April 2010. Einfache Export-Funktionen wie die des Wettbewerbs, auf die Sie sich vermutlich beziehen, bieten wir bereits seit 2007 an.

    Viele Grüße
    Jan Becker-Fochler
    Geschäftsführung Textbroker

  10. Pingback: Der Wert von Unique Content - Internetagenten

Aktuelle Meldungen

Alle