Guut.de sammelt neues Kapital ein

Im deutschen Live-Shopping-Markt hat sich längst Ernüchterung breit gemacht. Erst recht, seitdem sich Schwergewicht Guut.de (www.guut.de) vom Woot-Klon zum Schnäppchen-Portal wandelte. “Schließlich war Guut.de mit rund fünf Millionen Jahresumsatz noch einer der größten […]
Guut.de sammelt neues Kapital ein

Im deutschen Live-Shopping-Markt hat sich längst Ernüchterung breit gemacht. Erst recht, seitdem sich Schwergewicht Guut.de (www.guut.de) vom Woot-Klon zum Schnäppchen-Portal wandelte. “Schließlich war Guut.de mit rund fünf Millionen Jahresumsatz noch einer der größten Anbieter hierzulande. Nur verdient wurde anscheinend wohl selbst hier zu wenig”, schrieb unser Autor Stephan Meixner bereits Ende des vergangenen Jahres in seinem Artikel “Live-Shopping: Wer langfristig die besten Perspektiven hat“. Zuvor war bei Guut.de Investor Holtzbrinck eLab ausgestiegen. Ein gutes dreiviertel Jahr nachdem bereits die Guut-Gründer Peter Posztos und Robert Stephan das 2007 gegründete Unternehmen verlassen hatten.

Jetzt erlebt Guut.de seinen zweiten Frühling. Neben Michael Munz und seinem Clover Venture sind bei der gerade abgeschlossenen Finanzierungsrunde auch Helmar Hipp (Geschäftsführer von VM Digital), der Berater Dirk Schornstein und Klaus Abele (ehemals Markt.de) an Bord. “Wir sind sehr froh, nach dem erfolgten Turn-around und der Umsetzung der neuen Strategie, die neuen Investoren für Guut.de gewonnen zu haben. Da wir seit geraumer Zeit auch operativ kostendeckend arbeiten, haben wir nun die perfekte Ausgangssituation für ein weiteres Wachstum”, sagt Stefan Röschinger, Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter des Start-ups. Im Gegensatz zum Ursprungskonzept mit einem rabattierten Produkt pro Tag bietet Guut.de inzwischen mehrere Produkte pro Tag an. “Der E-Commerce-Live-Shopping-Markt hat sich etabliert und die Erfahrung der Live Shopping GmbH auf diesem Segment wird auch in Zukunft solides Wachstum ermöglichen“, sagt Neu-Investor Hipp. Der Geschäftsführer von VM Digital investierte gemeinsam mit Michael Munz, zuletzt Geschäftsführer von TheMediaLab, bereits in die Bewertungsplattform KennstDuEinen.de (www.kennstdueinen.de).

Artikel zum Thema
* Live-Shopping: Wer langfristig die besten Perspektiven hat
* Holtzbrinck eLab steigt bei Guut.de aus
* Live-Shopping brummt
* Noch mehr Live-Shopping
* Invasion der Live-Shopping-Dienste

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: News-Recycling am Wochenende | TechBanger.de

  2. …und über wie viel eingesammeltes Geld sprechen wir hier?

Aktuelle Meldungen

Alle

German NYC Week Hoch hinaus und Start-up-Luft in New York schnuppern

Gastbeitrag von Nicolai Kuban So nutzt man Inbound Marketing für die Leadgenerierung

Eine App für Menschen am Flughafen. Stephan Uhrenbacher sitzt am Flughafen und nutzt Flio

Lesenswert Kinder, Start-ups und die Sicherheit (und mehr)

4 neue Folgen Made in Berlin – im rbb sind wieder die Startups los

Daniel Kinat von TigerBooks “Wir wollen für Orientierung im Dschungel sorgen”