brands4friends schafft Break Even

Pünktlich zum zweiten Geburtstag ziehen Constantin Bisanz und Christian Heitmeyer, die Macher der geschlossenen Shopping-Community brands4friends (www.brands4friends.de) Bilanz: Nach rund 25 Millionen Umsatz im ersten Geschäftsjahr peilt das junge Unternehmen im zweiten Jahr – […]

Pünktlich zum zweiten Geburtstag ziehen Constantin Bisanz und Christian Heitmeyer, die Macher der geschlossenen Shopping-Community brands4friends (www.brands4friends.de) Bilanz: Nach rund 25 Millionen Umsatz im ersten Geschäftsjahr peilt das junge Unternehmen im zweiten Jahr – wie schon verkündet – einen Umsatz von 85 Millionen Euro an. Die wichigste Nachricht dabei: “Auch der Break Even ist geschafft”. Weitere Details zum finanziellen Erfolg nennen die Startupper leider nicht. Im kommenden Jahr wollen die Hauptstädter weiter Gas geben und beim Umsatz “noch stärker als im Vergleich zum Vorjahr” zulegen. Ebenfalls rasant zulegen soll im kommenden Jahr die Zahl der Mitarbeiter – von 200 auf 400.

“Wir sind stolz auf unsere 200 Mitarbeiter, die jeden Tag zum Unternehmenserfolg beitragen. Gemeinsam werden wir unsere ambitionierten Wachstumspläne erreichen. Wir mussten unsere Business-Pläne schon dreimal nach oben korrigieren“ sagt Christian Heitmeyer, Gründer und Geschäfsführer von brands4friends.de “Wir stehen noch ganz am Anfang, doch das rasante Wachstum und der enorme Mitgliederzulauf trotz Sommerloch und Wirtschaftsflaute freut uns sehr. Wir sind Profiteure der Wirtschaftskrise und auf bestem Weg, sehr bekannte amerikanische E-Commerce-Player einzuholen.“ Im August beispielsweise registrierte der Shoppingclub nach eigenen Angaben mit 1,6 Millionen Unique Visits einen Besucherrekord.

“Eine unserer attraktivsten Investitionen der letzten Jahre”

Auch die Investoren sind von brands4friends begeistert: “Das Team mit seiner langjährigen Erfahrung im Modeeinzelhandel wie auch im E-Commerce hat es verstanden, eine für Konsumenten und Marken gleichermaßen attraktive Plattform mit enormem Wachstumspotential zu schaffen. Dies verbunden mit einem klaren Geschäftsmodell macht brands4friends.de zu einer unserer attraktivsten Investitionen der letzten Jahre, deren weitere Entwicklung wir mit Spannung begleiten werden”, sagt Hans-Jürgen Schmitz von Mangrove Capital Partners.

Artikel zum Thema
* Kräftige Finanzspritze für Shopping-Club brands4friends
* brands4friends zieht Bilanz
* Mangrove Capital Partners steigt bei brands4friends ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle