Holtzbrinck investiert in wooga

Mit dem Spiel Brain Buddies sorgt die neue Spieleschmiede wooga (www.wooga.net) derzeit für Furore bei Facebook. Nach nur fünf Wochen verfügt das witzige Spiel über 2,5 Millionen Monthly Active User. Mit Holtzbrinck Ventures […]

Mit dem Spiel Brain Buddies sorgt die neue Spieleschmiede wooga (www.wooga.net) derzeit für Furore bei Facebook. Nach nur fünf Wochen verfügt das witzige Spiel über 2,5 Millionen Monthly Active User. Mit Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt) hat das Team um Jens Begemann nun einen Investor gefunden. “Wir haben den Markt für Social Games schon länger im Auge und diesen genau sondiert. Das Gründungsteam von wooga hat uns überzeugt und am Ende den Ausschlag gegeben”, sagt Lars Langusch, Partner bei Holtzbrinck Ventures.

Neben Begemann, der in den vergangenen sieben Jahren bei Jamba wirkte, gehören LinkLift-Gründer Patrick Paulisch und Philipp Moeser, der zuletzt Director Product Development bei Rocket Internet war, zum Gründerteam von wooga (steht für World of Gaming). Sämtliche Entwicklungskosten haben die Gründer bisher aus eigener Tasche bezahlt. Insgesamt arbeiten derzeit 15 Leute für die neue Spieleschmiede in Berlin. “Mit Holtzbrinck Ventures haben wir einen der angesehenstem Wachstumsfinazierer für Internet-Gründungen von unserer Vision überzeugen können. Holtzbrinck Ventures bringt viel Erfahrung im Bereich der sozialen Netzwerke mit, zum Beispiel durch die Investition in StudiVZ, und ist damit der ideale Partner für die weitere Entwicklung des Unternehmens”, sagt Begemann. Zum Spiele-Portfolio von Holtzbrinck Ventures gehören bisher GameDuell, Fettspielen und Panfu.

Jobangebote von wooga
* International Marketing und weitere Jobangebote
* Praktika Online Gaming

Artikel zum Thema
* wooga wiegt Gehirne

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. The Riddler

    Man-o-Meter da hauen ja echt für allen Blödsinn die Kohle auf den Tisch. Solche Investoren sind natürlich gern gesehen.

  2. Pingback: Holtzbrinck beteiligt sich an Wooga - Onlinespiele News

  3. auch da fragt man sich eben wieder, wie man damit Geld verdient (was ja das Ziel des Investors sein sollte…)



  4. Phillip

    @The Riddler @Manuel:

    “Blödsinn”, “fragt man sich eben wieder, wie man damit Geld verdient ”

    Nicht im Ernst, oder ? “Zynga revenue” in Google eingegeben, erster Link:

    http://www.socialtimes.com/2009/01/zynga-profitable-30-to-40-million-in-revenue/

    Zitat “Don’t thing social gaming is a big business? Think again.”…”It’s clear that social gaming is here to stay and may continue to be one of the most profitable if not the most profitable segment of social applications.”

  5. Pingback: News-Recycling am Wochenende | TechBanger.de

  6. Pingback: Per Copycat schneller zum Erfolg « AdClicks-Agent.de

  7. Pingback: wooga sackt 5 Millionen ein :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle