SEO-Barometer III/2009

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für viele neue Internetdienste mittlerweile ein wichtiger Erfolgsfaktor. Grund genug, sich die Platzierungen junger Start-ups in Suchmaschinen einmal genauer anzuschauen: In Zusammenarbeit mit den Machern der bekannten SEO-Software SEOlytics präsentiert […]

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für viele neue Internetdienste mittlerweile ein wichtiger Erfolgsfaktor. Grund genug, sich die Platzierungen junger Start-ups in Suchmaschinen einmal genauer anzuschauen: In Zusammenarbeit mit den Machern der bekannten SEO-Software SEOlytics präsentiert deutsche-startups.de zum ersten Mal das SEO-Barometer. Für diese Hitliste haben wir alle Start-ups in unserer Start-up-Datenbank, die nach 2005 gegründet wurden in Bezug auf ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen untersucht. In der Hitliste sind alle Start-ups nach dem sogenannten SEOlytics Visibility Rank (SVR), einer Messgröße für den Erfolg in Suchmaschinen, der sich aus den Platzierungen zu rund einer Million wichtiger Keywords in den großen Suchmaschinen errechnet, sortiert. Der SVR für eine Domain lässt sich an dieser Stelle abfragen. Unser SEO-Barometer werden wir zukünftig quartalsweise aktualisieren.

An der Spitze unseres ersten SEO-Barometers steht der beliebte Social-Bookmark-Dienst Mister Wong (www.mister-wong.de). Auf den weiteren Medaillenplätzen folgen die erfolgreiche Ratgeber-Community gutefrage.net (www.gutefrage.net) und die Videoplattform MyVideo (www.myvideo.de). Gerade bei der Frage- und Antwortplattform gutefrage.net dürfte die gute SEO-Arbeit den enormen Erfolg des Dienstes erklären. Im ersten Quartal dieses Jahres erreichte gutefrage.net laut AGOF stattliche 4,17 Millionen Unique User im Monat. Eine Überraschung ist der 18. Platz für die Übersetzungssuchmaschine Linguee.de (www.linguee.de). Der Dienst des Mathematikers Gereon Frahling und des Softwareentwickler Leonard Fink ging erst Ende April an den Start.

SEO-Barometer III/2009 *

Rang Name URL SVR
1.
Mister Wong www.mister-wong.de/ 464,4544
2. gutefrage.net www.gutefrage.net 173,7092
3. MyVideo www.myvideo.de 129,1697
4. Qype www.qype.com/de 56,1166
5. sevenload de.sevenload.com 32,1336
6. Pointoo www.pointoo.de 31,7464
7. Webnews www.webnews.de 31,4272
8. eDelight www.edelight.de 28,7367
9. AuVito www.auvito.de 27,4671
10. Autoplenum www.autoplenum.de 20,9973
11. Yigg www.yigg.de 18,8524
12. Deine-Tierwelt www.deine-tierwelt.de 17,2972
13. TopTarif www.toptarif.de 16,6424
14. DaWanda www.dawanda.com 16,2281
15. SMS-Lotse www.sms-lotse.de 15,0839
16. Yasni www.yasni.de 11,3347
17. pkw.de www.pkw.de 11,1333
18. Linguee.de www.linguee.de 9,8374
19.
Netmoms www.netmoms.de 8,5082
20.
Immobilo www.immobilo.de 8,3575
21.
BeQueen www.bequeen.de 8,0335
22.
apomio www.apomio.de 7,6660
23.
kununu www.kununu.com 7,2508
24.
Jimdo www.jimdo.com 6,9310
25.
Käuferportal www.kaeuferportal.de 6,6834
26.
smatch www.smatch.com 6,3361
27.
Podcast.de www.podcast.de 6,2626
28.
iCJobs www.icjobs.de 6,1201
29.
wechseln.de www.wechseln.de 5,6806
30.
imedo www.imedo.de 5,2888
31.
Mister Spex www.misterspex.de 5,2829
32.
Tradoria www.tradoria.de 5,0969
33.
brands4friends www.brands4friends.de 5,0291
34.
verwandt.de www.verwandt.de 4,6148
35.
bab.la www.bab.la 4,3772
36.
Marktjagd www.marktjagd.de 4,3054
37.
Moviepilot www.moviepilot.de 4,2158
38.
Bergfreunde www.bergfreunde.de 4,1699
39.
Cosmotourist www.cosmotourist.de 4,0784
40.
radio.de www.radio.de 4,0079
41.
Tripwolf www.tripwolf.com 3,8584
42.
Statista de.statista.com 3,7287
43.
Arzt-Preisvergleich www.arzt-preisvergleich.de 3,5671
44.
schülerVZ www.schuelervz.net 3,4161
45.
Fettspielen www.fettspielen.de 3,2958
46.
shortview www.shortview.de 3,1942
47.
Spox www.spox.com 3,1710
48.
Swoodoo www.swoodoo.com 3,1378
49.
Luxusbabe www.luxusbabe.de 3,1121
50.
Erbeerlounge www.erdbeerlounge.de 2,9674

* Quelle: SEOlytics

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Daniel

    Interessanter Index!
    Spannend finde ich v.a. den Rückschluss der damit auf die Trafficquellen der einzelnen Seiten möglich wird: imedo, die seit vermutlich 3 Jahren am Start sind und 1 Mio UVs machen, holen schätzungsweise nur max 5-10k UVs/Tag aus SEO – während Angebote mit deutlich flacherem Angebot wie pointoo vermutlich 50k/Tag aus SEO holen.

    … besonders spannend wäre aber welch “interessante” Dinge linguee macht, um so schnell so weit nach vorne zu kommen. Ideen?

  2. Welch schöne Überraschung an so einem heißen Bürotag in München. Es freut uns sehr, dass unsere SEO Arbeit auch in einem solchen ranking Anerkennung findet. Wir werden uns einige websites aus dem Toprankings noch genauer anschauen, speziell die Aufsteiger mit relativ jungen URL’s. Da ist bestimmt noch einges zu lernen dabei für uns.

  3. Ich sollte wohl noch erwähnen, dass ich den Kommentar Nr. 2 für http://www.gutefrage.net verfasst habe – Sorry



  4. tina Obermeier

    ————
    Es werden wöchentlich annähernd alle wichtigen deutschsprachigen Suchbegriffe in den relevantesten Suchmaschinen abgefragt und ausgewertet. Diese Referenz-Suchbegriffe werden nach Faktoren wie Suchvolumen und kommerziellem Wert ausgewählt und unterschiedlich gewichtet.
    ————

    Aha, und wenn ich nun eine blablablubb-Community hab dann erscheint die doch gar nicht in dem Index.

    Korregiert mich aber es sagt nur was aus wenns um bekannte Begriffe geht, oder?

    Bsp:

    Eine Domain mit ca 1500 Usern /Tag von mir hat 3,xx weil die ne gute Domain hat.

    Eine andere mit über 7500 Usern / Tag hat nur einen Wert von 0,2…

    Was sagt das nun?
    Genau: Das die Statistik nix aussagt.

  5. Um das ergründen zu können wäre es wichtig auch noch weitere Details zum SVR zu haben außer die von der Website.

    Wie setzt man jetzt so eine Zahl wie den SVR in Verhältnis und was sagt mir dieser Index? Darauf könnte man im Artikel etwas detaillierter eingehen.

    Schließlich weiß jeder: Traue keine Statistik/Ranking dass du nicht selbst gefälscht hast.

    Es werden so viele Suchmaschinenrankings durchgeführt (SuMaxx etc.)

    Bei linguee gehe ich einfach mal davon aus, dass die 1 Mio Worte durch die most German/English requests (ist auf der Seite sogar noch falsch – nämlich klein- geschreiben) soviel Trefferfläche erzeugen, dass extrem viel Nischeninhalt erzeugt wird,oder liebe SEO Experten?
    Such doch mal nach “an etw. anknüpfen”

    Das steht bei SEOlytics übrigens zum SVR:
    “Es werden wöchentlich annähernd alle wichtigen deutschsprachigen Suchbegriffe in den relevantesten Suchmaschinen abgefragt und ausgewertet. Diese Referenz-Suchbegriffe werden nach Faktoren wie Suchvolumen und kommerziellem Wert ausgewählt und unterschiedlich gewichtet. Auch das statistisch zu erwartende Klickverhalten von Nutzern zu bestimmten Keywords wird zur Bildung des Visibility Ranks berücksichtigt.
    Ein erster Platz in der am häufigsten verwendeten Suchmaschine Google mit einem häufig gesuchten, kommerziell interessanten Begriff wie “Krankenversicherung” geht daher mit weitaus höherer Gewichtung in die Berechnung des Visibility Ranks ein, als eine selten gesuchte, kommerziell weniger interessante Suchphrase wie “kostenlose grüne Smiley Grafiken”.

  6. Nachtrag: Warum hat zB die Produktseite suchmaschinenoptimierung.de nur einen SVR von 0,0092 heißt das, die optimieren gar nicht oder wollen ihr Produkt nicht in Suchmaschen geranked sehen?



  7. Ben

    Also irgendwie glaube ich nicht wirklich an diesen Index. Der scheint um einiges ungenauer als Sistrix zu sein. Bsp: Imedo kommt bei Sistrix gerade auf einen Wert von 17, Käuferportal auf 7. Hier rankt Käuferportal vor Imedo…

  8. @Tina: So einfach wie von Dir dargestellt ist es nicht. Ich versuch es mal an Deinem Beispiel zu erklären.
    In den SVR geht nicht nur das Suchvolumen mit ein, sondern auch die Klickpreise. Wer ökonomisch denkt, möchte ja nicht nur Massen an visitors (ist natürlich schon einmal nett), sondern es wäre ja auch schön mit keywords gut gelistet zu sein, welche eine gute Conversion versprechen.
    Ein guter Indikator für die meisten Märkte ist an dieser Stelle der Klickpreis. Da eben dieser Faktor in dem Index eine Rolle spielt musst Du von dem reinen visitor Strom abstrahieren.

    @Ben: Da ist auch der Unterschied zu Sistrix, der das reine Suchvolumen als Indikator heranzieht.
    Da der Werbemarkt nicht mehr alleiniger Fokus für die Monetarisierung sein kann, ist es doch schöner mit keywords zu ranken, die eine gute Conversion Rate versprechen (und diese Seiten können auch dementsprechend besser vermarktet werden).
    Was wäre Dir denn lieber? Sehr gutes Ranking für wenige keywords wie “Flat TV” mit guten Möglichkeiten zur Monetarisierung (hohes Suchvolumen; hoher CPC), oder ein Ranking mit keywords zu diversen Krankheiten, welche zwar viel gesucht werden, aber wo halt auch schwieriger Geld mit zu verdienen ist (hohes Suchvolumen;niedriger CPC).
    Und eben dies bildet der Index ab.

  9. Super Index, so kann man sich von den besten noch den ein oder anderen Trick abgucken.

    Die Sache ist noch: Visibility ist nicht gleich Traffic. Wenn ich bspw. für “Hausmaus” auf Position 1 stehe, aber kein Mensch danach sucht, hab ich, wenn ich für viele solcher Begriffe ranke, einen hohen SVR. Ein Wörtbuch wie Linguee wird für verdammt viele Wörter ranken logischerweise.

    Ich find den Sprung von Käuferportal viel beeindruckender, weil die für hart umkämpfte Begriffe mittlerweile extrem gut dastehen.

    Toller Index wie gesagt, ab jetzt bitte jedes Quartal mit Gewinnern und Verlierern!



  10. wigger

    ist ja schlimmer als seitwert – seo barometer solltet ihr dass hier nicht nennen – mit seo hat es nämlich nichts zu tun



  11. tina Obermeier

    @Christoph:
    …Wer ökonomisch denkt, möchte ja nicht nur Massen an visitors (ist natürlich schon einmal nett), sondern es wäre ja auch schön mit keywords gut gelistet zu sein…

    ja aber genau das ist ja die Frage:
    Was sind den gute Keywords?
    Handy, Auto, Krankenversicherung?
    Sicher, danach suchen viele aber das heisst noch lange nicht das eine Seite deswegen “wichtig” ist weil sie diese Keywords bedient?

    Soll der Index die “Sichtbarkeit in Suchmaschinen” zeigen?

    Um bei meinem Beispiel nochmal zu bleiben:
    A…Eine Domain mit ca 1500 Usern /Tag…
    hat laut site:domain bei Google 25.000 Seiten im Index

    B…Eine andere mit über 7500 Usern / Tag…
    hat laut site:domain bei Goole 200.000 Seiten im Index

    Beide Seiten erhalten ihren Traffic zu einem sehr hohen Anteil von Google.

    Laut dem Index hier ist B aber viel weniger Wert als A und das obwohl B 3 bis 4 mal soviel Traffic von Google bekommt.

    Ich möchte den Index nicht schlecht machen aber
    DS benutzt die Seite ja als “SEO-Barometer”
    und das sagt der Index wirklich NICHT aus.
    Ein einfaches site: bei Google würde da schon mehr aussagen zur Suchmaschinenoptimierung.
    Wer schaft es dort viele Seiten zu platzieren…
    Die Ergebnisse dann anhand von der “Wichtigkeit” von Suchbegriffen (die irgend jemand festlegt) zu vergleichen bringt aber meiner Meinung nach gar nichts.

    Ich bin nicht enttäuscht, das auf meinen Seiten keine Krankenversicherungs-Adwords laufen.
    Mir ist lieber wenn übern Logtail viel Verkaufsprovision reinkommt.



  12. Uwe Klack

    @Tina: Also mir gefällt die Statistik gut (obwohl meine Seite auch nicht darin rankt). Eine site:-Abfrage sagt gar nichts aus, außer ggf. dass du viele (unsinnige) Seiten in den Suchmaschinen platzieren konntest. Da wäre ja selbst der Page Rank noch hilfreicher. Der Ansatz, die hochwertigen Keywords als Grundlage zu nehmen erscheint mir da um einiges plausibler.

    @Alexander: “SEO-Barometer” finde ich auch einen unpassenden Namen. Hier würde ich nämlich auch eher die Gewinner und Verlierer erwarten. Aber vielleicht kannst du dir ja nochmal die Arbeit machen und in ein paar Wochen/Monaten eben diese vorstellen. Das wäre ja mal wirklich spannend zu sehen, welche Seiten sich dann gut entwickelt haben und welche abgeschmiert sind.
    Ansonsten sehr klasse gemacht von dir die Liste. War sicher viel Arbeit.

    Uwe

  13. Ja solche Rankings werden ja immer gern genommen.
    In SEO-Kreisen hat sich der SEOlytics Index aber noch nicht wirklich behaupten können.

    Zu Beitrag 1 von Daniel: imedo.de ist seit 2 Jahren und 3 Monaten online. Wie kommst du auf die UV-Zahlen zum SEO-Traffic?

  14. warum ist MyVideo eigentlich so weit vorne? Video Content ist eigentlich schwer zu indexieren.

  15. @Tina: Die Grundlage für den Index sind eine gute Million keywords, die den größten Teil des Suchvolumens im deutschen Netz abdecken. Sprich unsere keyword Basis wird mit Fokus auf die Suchvolumina zusammengestellt und dann im Nachhinein mit den Klickpreisen noch versehen. Für dieses keyword wird dann einer domain, welche mit dem keyword auf einer bestimmten Position rankt ein Wert zugeteilt. In Summe ergibt das dann den SVR. Die “Wichtigkeit” der keywords wird also einzig und allein durch das Suchverhalten bestimmt (sprich ob es in die keyword Basis kommt, oder nicht). Die keyword Basis ist auch nicht fix, sondern sie wird automatisch erweitert, bzw. keywords werden ausgetauscht, je nachdem, was gesucht wird und dann wird das Ergebnis wieder geglättet, etc. pp.

    Daher ist der Index eben nicht nur die reine “Sichtbarkeit”, sondern eher die “Sichtbarkeit bei ökonomisch relevanten Begriffen”.
    Dass Deine Seite B mit niedrigerem SVR mehr Traffic bekommt ist natürlich sehr gut möglich (obwohl die klassischen Bewertungskriterien PR, indexierte Seiten, etc. nicht wirklich “solide” sind). Die andere Seite (A) wird dann aber höchstwahrscheinlich für wenige, aber sehr teure keywords gut ranken. Du kannst aber auch gerne mal mit mir Kontakt aufnehmen, dann kann ich Dir für Deine beiden Domains den Wert einmal erläutern (inkl. welche keywords und so weiter). Die Verkaufsprovision im Long Tail, die Du ansprichst ist natürlich immer ein implizites Ziel einer SEO Kampagne. Allerdings sind die Converison Rates bei solchen Begriffen auch schwer zu antizipieren. Daher werden diese Begriffe nicht teuer beworben (Klickpreis), oder der Markt hat diese keywords noch nicht entdeckt.

    BTW: Die Site Abfrage als Indikator für gutes SEO heranzuziehen sollte man auch aus meiner Sicht nicht machen (@Uwe: D’accord). Eine gute Seite mit 20 Seiten unique Content in einer Nische kann mehr Geld machen (echte Produkte – nicht nur Werbung) und auch ein besseres Angebot für den User darstellen, als ein Forum, welches vielleicht 100.000 Seiten im Index und mehr Traffic hat, sich aber die Wertschöpfung um einiges schwieriger gestaltet. Abgesehen davon kann man in sehr kurzer Zeit auch sehr einfach extrem viele nicht unique Seiten in den Index drücken (Aggregatoren, Content scraping und und und).



  16. tina Obermeier

    Christoph,


    “Abgesehen davon kann man in sehr kurzer Zeit auch sehr einfach extrem”…

    klar, damit hast du sicherlich Recht.
    Der Index mag auch durchaus Sinn machen und interessant sein, keine Frage.

    Nur nicht unbedingt Aussagekräftig als SEO-Barometer auf DS.
    Aber egal ;)



  17. Arne

    Dass myvideo so gut rankt finde ich zum k*** Ich habe auch eine kleine Videoseite und bekomme die Dinger nur ganz schwer in den Index. myvideo hat bestimmt irgendeinen dreckigen Deal mit Google geschlossen.

  18. @Christoph:

    Ein kurze Frage zu Eurem Keyword-Index:
    Inwieweit bildet dieser lokale Suchanfragen ab?

    Bsp.:
    “Friseur Hamburg” oder “Finanzberater Düsseldorf”

  19. @njeppo: Wenn ein keyword ein nennenswertes Suchvolumen hat, nehmen wir es in die Berechnungsgrundlage für den Index mit auf. Lokale Begriffe sind natürlich dabei (sprich “Friseur Hamburg” und “Finanzberater Düsseldorf”). Aber auch so etwas wie “www friseur de”, “frisuren vorher nachher”, “lange haare bilder”, “frisuren software”, etc. pp.
    Wenn das keyword signifikant gesucht wird, ist es auch dabei. In die Berechnung geht auch mit ein, ob in den SERPs dann lokale Ergebnisse, Shopping Ergebnisse usw. erscheinen (die haben ja andere CTRs). Weiterführendes steht aber auch auf unserem Blog.

  20. Nochmal meine Frage, die seltsamerweise übersehen wurde:
    Warum hat suchmaschinenoptimierung.de so einen unterirdischen SVR? Ihr denkt doch wohl auch ökonomisch, aber euer Produkt habt ihr nicht optimiert?

  21. soso vor 2005? Sowas. tss.

  22. Pingback: Die Woche im Rückblick :: deutsche-startups.de

  23. Hallo!

    suchmaschinenoptimierung.de hat in meinen Augen deswegen so einen geringen Wert, weil es zwar auf das Suchwort Suchmaschinenoptimierung super rankt, aber myvideo hingehen auf 100.000 Keywords in den Top 20 ist.

    lg Sebastian

  24. Pingback: News-Recycling am Wochenende | TechBanger.de

  25. Pingback: SEO-Barometer IV/2009 :: deutsche-startups.de

  26. Pingback: Produkttipp: SEOlytics – Das SEO-Werkzeug für StartUps (Anzeige) :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle