Testamo vergleicht Krankenkassen

Unter dem Namen testamo.de (www.testamo.de) geht eine Plattform rund um das Thema Leistungsvergleich Gesetzlicher Krankenkassen ins Netz. Mit Abfrageparametern und Filterfunktionen wie Bundesland, Präferenzen und Gesundheit fragen die Betreiber die individuelle Situation des […]

Unter dem Namen testamo.de (www.testamo.de) geht eine Plattform rund um das Thema Leistungsvergleich Gesetzlicher Krankenkassen ins Netz. Mit Abfrageparametern und Filterfunktionen wie Bundesland, Präferenzen und Gesundheit fragen die Betreiber die individuelle Situation des Nutzers ab und ermitteln im Gegenzug die passende Versicherung. In das Ergebnis fließen zum Beispiel die Risikobereitschaft, eventuelle Krankheiten in der Familie und das Alter des Versicherten mit ein.

Mit ihrer Idee wollen die Gründer Oliver Wünsche und Marc Peters auf die Veränderungen im Gesundheitssystem reagieren. Seit Januar dieses Jahres gibt es einen einheitlichen Beitragssatz aller Gesetzlichen Kassen – weshalb das jeweilige Leistungsprofil umso wichtiger wird. “Mit testamo.de wollen wir es den Versicherten ermöglichen, einen unabhängigen Leistungsvergleich durchzuführen, der wirklich relevant für ihre persönliche Lebenssituation ist”, sagt Geschäftsführer Wünsche. Der Vergleichsservice finanziert sich über Provisionen, die testamo.de bei Vermittlung eines Interessenten von der jeweiligen Krankenkasse erhält.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. Tom

    Roland Berger Strategy Consultants behauptet aktuell in seiner Studie zum Gesundheitsmarkt 2.0:
    Markt für e-Health-Produkte wird ab 2010 jährlich um elf Prozent wachsen.

    – Gesundheitsmarkt trägt laut OECD etwa zehn Prozent zum europäischen Bruttoinlandsprodukt bei!

    In den erweiterten Kreis passt hier auch testamo, also der Markt ist da! Viel Erfolg.

  2. Pingback: Vorteile von über 2.000 Euro möglich – testamo.de startet Leistungsvergleich für Gesetzliche Krankenkassen : Mashup Communications - Berlin - PR und Kommunikation - Internet und Musik Startups - Miriam Rupp



  3. borg

    soweit ich mitbekommen habe werden aber wichtige sachen nicht in die Bewertung mit rein genommen
    zb Wirtschaftlichkeit der unternehmen ?
    Aktien Quote , netto verzinsung ?
    wie alt die “tarife” sind ob die ständig n neuen machen etc ppe..

  4. Wenn die Daten, wie mein Vorredner behauptet, nicht aktualisiert werden kann man keinen Nutzen aus den Vergleichen ziehen.

  5. Eine gute Idee. Denn das Gesundheitswesen ist ohnehin sehr unübersichtlich. Gerade für Patienten. Kann man nur hoffen, dass der Leistungsvergleich vielleicht später die von borg kommentierten Features – zumindestens mit den Tarifänderungen und so – mit reinnimmt.



  6. Max

    Die Umsetzung Tesamos gefällt mir. Das Design der Seite sieht sehr “nifty” aus.

  7. Ich finde die Idee von Tesamos auch sehr gut. Das kann vielleicht doch dem einen oder anderen Verbraucher weiterhelfen, wenn es darum geht ein paar Euro zu sparen. Ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg!
    CU Biggi

  8. Pingback: Gesetzliche Krankenkassen: Testamo startet unabhängigen Leistung Vergleich | blog.blokster.de



  9. Paguera Munar

    Die Bereiche Finanzen/Versicherungen/Reise sind die kompetitivsten überhaupt. Um ein solches Projekt nach oben zu bringen, braucht man vor allem einen langen Atem im Bereich SEO. Ich sehe die Chancen, dass das Projekt ein Erfolg wird, eher zurückhaltend.

  10. Wenn man bedenkt, dass mitlerweile 10% ihre Medikamente online kaufen, ist das Thema sicherlich höchst interessant. Einzig die Konkurrenz könnte gerade aus SEO-Sicht zum Problem werden!

Aktuelle Meldungen

Alle