Gesucht: Das Start-up des Jahres 2008 – die finale Nominierungsliste

Seit Montag hatten die Leser von deutsche-startups.de die Möglichkeit, neben den von der ds-Redaktion gesetzen Start-ups drei weitere Kandidaten auf die Liste der Nominierten zur Wahl zum “Start-up des Jahres 2008” zu setzen. […]
  • Von Christina Cassala
    Donnerstag, 27. November 2008
  • 28 Kommentare

Seit Montag hatten die Leser von deutsche-startups.de die Möglichkeit, neben den von der ds-Redaktion gesetzen Start-ups drei weitere Kandidaten auf die Liste der Nominierten zur Wahl zum “Start-up des Jahres 2008” zu setzen. Die Entscheidung ist gefallen! Nachnominiert auf Grundlage der Leserentscheidung wurden Tripwolf, Absolventa und Jupidi. Herzlichen Glückwunsch!

Als nominierte Start-ups zur Wahl zum “Start-ups des Jahres 2008″ stehen folgende zehn Gründungen aus dem abgelaufenen Jahr 2008 fest:

Absolventa (www.absolventa.de) – Job-Plattform für Absolventen
allyve (www.allyve.de) – personalisierte Startseite
Jupidi (www.jupidi.de) – Dating-Dienst für Jugendliche
Panfu (www.panfu.de) – Spiel- und Lernplattform für Kinder
Picabee (www.picabee.de) – Kostenloser Fotoservice
plista (www.plista.de) – Personalisierungs- und Empfehlungsnetzwerk
roccatune (www.roccatune.de) – Online-Musikbox
statista (www.statista.de) – Nachschlageplattform für Statistiken
Triphunter (www.triphunter.de) – Online-Reiseclub
Tripwolf (www.tripwolf.de) – Online-Reiseführer

Diese finale Liste wird umgehend der Jury vorgelegt. Sie hat nun die Qual der Wahl und wird entscheiden, wer von diesen zehn Start-ups den Titel “Start-up des Jahres 2008″ verdient hat. Die Mitglieder der Jury, bestehend aus Journalisten, unabhängigen Branchenexperten und Investoren, werden morgen den Lesern vorgestellt.

Zum Hintergrund der Leserentscheidung:
Neben den von der ds-Redaktion gesetzten sieben Start-ups konnten vom vergangenen Montag bis einschließlich gestern, 17 Uhr, drei weitere Start-ups durch die Leser nachnominiert werden. Jeder Leser hatte dabei die Möglichkeit, bis zu drei Nennungen auf unterschiedliche Start-ups zu verteilen. Im Rahmen dieser Abstimmung haben Versuche stattgefunden, das Wahlergebnis zu beeinflussen, beispielsweise durch Mehrfachnennungen unter wechselnden Namen. Diese Stimmen wurden nicht gewertet. Um dies zu berücksichtigen, war die Kommentarfunktion als Abstimmungsverfahren gewählt worden.

Es war weder untersagt noch zu kontrollieren, ob und wie Unternehmen in ihren Netzwerken zu ihrer Wahl aufrufen. Je nach Sichtweise kann die Aktivierung eines großen Netzwerkes auch durchaus als Kapital eines jungen Start-ups bewertet werden. Ob sich Gründer dazu entscheiden, mögliche Anreize für die Stimmabgabe anzubieten, liegt in deren Verantwortung, ebenso wie die daraus resultierenden Folgen hinsichtlich ihres Images in der Web-Community.

Artikel zum Thema:
* Gesucht: Start-up des Jahres 2008
* Gesucht: Start-up des Jahres 2008 – noch drei Plätze zu vergeben

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. Christoph

    Surprise, Surprise^^

  2. Vielen Dank für die Nominierung!

    Schön doch einige bekannte Gesichter zu sehen.

    Allen viel Glück!



  3. benjamin reichelt

    Da kann man nur noch den Kopf schütteln..

    Wie Ihr so schön schreibt hatten Leser von DS die Möglichkeit nach festgelegten Kriterien über die letzten drei Kandidaten zu entscheiden.

    “Chancen haben dabei all jene Gründungen, die das Interesse der Web-Welt geweckt haben und zudem die weiteren Kriterien, das sind Zukunftsfähigkeit, Innovation und klares Verdienstmodell, erfüllen.”

    Es gutzuheißen wenn tripwolf jedem ein T shirt schenkt der für sie stimmt hat mit den von Euch aufgestellten Regularien nix mehr zu tun.

    Diese Leute sind erstmal keine Leser von DS und haben sich sicherlich auch keine Gedanken zu den Kriterien gemacht nach denen entschieden werden sollte.

    Wieso um Himmels willen schreibt Ihr etliche Male daß es eine demokratische Wahl ist und versucht dann nicht vernünftige Rahmenbedingungen aufzustellen??

    Es wäre doch so einfach gewesen nur die Leute zur Wahl zuzulassen, die bisher die Kommentarfunktion schonmal genutzt haben, oder??
    Das wären dann Leser von DS gewesen, die sich eher Gedanken gemacht hätten wer noch auf die Liste soll und nicht einem Shirt zuliebe spammen..

    Scheinbar ist das zuviel verlangt von einem Team das nur noch PR Meldungen unkommentiert zu veröffentlichen scheint.



  4. jk

    An Peinlichkeit und Naivität nicht mehr zu überbietende Veranstaltung.

    Ob dieser Preis eine Auszeichnung ist, naja muss wohl jeder selbst entscheiden;)



  5. Tja

    Ist doch eine nette Liste geworden. Hätte zwar auch einige andere vorne gesehen. Geht aber schon in Ordnung. Auch die drei Start-ups der Leserwertung sind O.K. Wer am besten mobilisiert, gewinnt halt.

  6. Schöne Liste. Wer sitzt denn nun in der Jury?



  7. start me up

    Super…noch ein paar online-Reisebüros. Da haben wir ja noch nicht genug. Jetzt ist sogar ein Reisejäger dabei-als erster Reiseclub! Wirklich eine bahnbrechende Idee…

  8. Kann man mit leben. Statista gönne ich die Nominierung besonders. Zum Glück haben bei euch die Leser ein bisschen Mitspracherecht. Es gibt andere Preise, da schlagen die Jurymitglieder nur ihre eigenen Investments vor.



  9. Fabian

    Tut mir leid aber auch ich muss sagen das dieser Wettbewerb tatsächlich nur noch ein Witz ist.
    Die Abstimmung über die Kommentare war unprofessionell und nicht kontrollierbar.
    Meiner Meinung nach erfüllt keines der Start-ups auf der Liste die von ds angesetzten Kriterien.
    Ein Kriterium sollte eine innovative lukrative Monetarisierung sein. Welches dieser Start-ups bietet dies bitte?

    Wir befinden uns in einer Rezession und das bedeutet auch das die Kaufkraft sinkt und gespart wird (obwohl wir ja alle wissen das genau das falsch ist…) was also ist in solchen Zeiten in der immer mehr Start-ups Insolvenz anmelden und sich definitiv abzeichnet das die bisherigen Monetarisierungsmodelle nicht funktionierten an der Monetarisierung der nominierten Start-ups lukrativ und innovativ?



  10. Micky

    Schöne Auswahl über die man wunderbar streiten kann. Die ein oder andere Nominierung kann ich nachvollziehen – andere überhaupt nicht. Bin sehr gespannt auf das Urteil der Jury. Gut auch, dass eine Jury das letzte Wort hat.

  11. Ich finde die Liste geht in Ordnung und jetzt können sich alle Streithammel mal wieder einkriegen.
    Wenn man ein öffentliches Voting macht, ist es doch ganz normal, dass manche mehr tun, um Leute zu mobilisieren, manche weniger.

    Wer sich beschwert, dass die Nutzer nicht anhand von objektiven Kriterien entschieden haben, sollte besser auch jede andere Wahl dieser Welt meiden.

    Letztendlich hat man als Nominierter noch nichts gewonnen und wer sich die Mühe gemacht hat, für die meisten Stimmen zu sorgen, hat die Nominierung auch verdient.



  12. Karsten

    Ganz ehrlich haut mich aus der Liste keiner aus den Socken.

    Online-Musikbox: Gibts 5X in Deutschland
    personalisierte News-Aggregation : 10X
    Dating-Dienst : 100X
    Job-Plattform : 500X
    Startseiten : 1000X
    Online-Reisen : 5000X
    (ich weiß alles stark verkürzt dargestellt ^^)

    Mir fehlt irgendwie der “häää? was? wow!”-User-Generated-Müsli-Effekt.
    Auch wenn ich glaube, dass diese Startups alle seriöse Chancen haben…der letzte Kick fehlt für mich.



  13. Mathias

    Kurz und knapp:

    Phase 2 leider nur noch lächerlich. Außerdem nächstes mal doch lieber schon VOR Beginn der Wahl für Transparenz sorgen, nicht erst während der Wahl.



  14. Caspar

    Mir wäre es echt peinlich, hier abstimmen zu müssen… Unglaubliche Veranstaltung… Was soll der Quatsch?? Keines der genannten Unternehmen ist annähernd innovativ… Anyway… Ich freue mich dann über den Hype und die Gedankenlosigkeit mancher Leute hier…

  15. Pingback: Startup des Jahres 2008 - fast nur Quatsch dabei | BlogWave.de



  16. carsten

    Also mir ist es ein Rätsel, wie sich hier in den Kommentarten eine so geballte Ladung an Hass immer und immer wieder versammelt. Habt ihr keine eigenen Blogs um Euch auszulassen oder gegenseitig zu beschimpfen? Deutsche-Startups.de ist ein mit sehr viel Engagement betriebenes Magazin – ist die Kommentarleiste in einem solchen Online-Heft das einzige Sprachrohr, was ihr nutzen könnt? Es macht Spaß über all die Gründungsideen zu lesen und seid sicher: die Gründer unter sich veranstalten nicht halb so viel Schlammschlacht, wie der Großteil der Kommentatoren hier.

  17. Nette Liste, mal sehen, wieviele von diesen Firmen im nächsten Jahr noch bestehen. Wir wünschen es allen!

    Trotzdem, wenn eine Idee wie die Smoodoos, die mitnichten ein Klone von Webkinz sind, nicht einmal auf die Shortlist kommen, dann spricht es schon Bände. Smoodoos hat neben 60,000 registrierten Kids mittlerweile Monats-Umsätze im Handel, die im 5 und 6-stelligen Bereich liegen. Pro Monat wohl gemerkt! Toys R Us hat Smoodoos, sämtliche Spielwarenverbände, Großflächen. Alles reales Geschäft, mit realen Umsätzen und realen Operating Profits, keine 6 Monate nach Launch! Stay-tuned was auf http://www.smoodoos.com noch passiert im Dezember und im Januar!

    Wir wünschen allen Nominierten viel Glück!

    Justus Schneider und das Smoodoos-Team



  18. Martin

    Also ich finde Deutsche-Startups kann auch nichts dafür, dass die Gründer in Deutschland nichts innovatives auf den Markt gebracht haben. Früher hat mir Deutsche-Startups Spaß gemacht, aber inzwischen kommen keine interessanten Ideen mehr. Schade. Aber ich bin optimistisch das sich das irgendwann doch noch ändert. :)

  19. Pingback: Die Woche im Rückblick :: deutsche-startups.de

  20. Pingback: Meine Wahl zum “Start-up des Jahres 2008″ « Sprechblase

  21. Pingback: Die Woche im Rückblick :: deutsche-startups.de

  22. Pingback: Die “ultimative Lobhudelei” auf Statista vom Vorjahressieger MyMuesli :: deutsche-startups.de

  23. Pingback: Start-up des Jahres 2008 - Stimmen zu Picabee :: deutsche-startups.de

  24. Pingback: Statista ist das Start-up des Jahres :: deutsche-startups.de

  25. Pingback: Start-up des Jahres 2008 - das Ergebnis :: deutsche-startups.de

  26. Pingback: Links der Woche - Twingly Blogrank, Statistiken, Suchradar und mehr » News, Tipps » Selbständig im Netz

  27. Pingback: Start-up des Jahres 2008 - Stimmen zu Panfu :: deutsche-startups.de

  28. Pingback: Picabee – kostenloser Fotoservice im Internet | Wunsch.Los.Glücklich.Werden

Aktuelle Meldungen

Alle