Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Frauen

Auf der Nominiertenliste zur Wahl zu “Deutschlands wichtigstem Web-Gründer” standen auch einige Frauen. Auch wenn es keine der Gründerinnen unter die Top 10 geschafft hat, so setzten sie sich durch das Voting der […]
Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Frauen
  • Von Christina Cassala
    Montag, 4. August 2008
  • 16 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Auf der Nominiertenliste zur Wahl zu “Deutschlands wichtigstem Web-Gründer” standen auch einige Frauen. Auch wenn es keine der Gründerinnen unter die Top 10 geschafft hat, so setzten sie sich durch das Voting der Fach- und Leserjury doch gegen etliche männliche Kollegen durch. Insgesamt sieben Frauen sind unter den 50 wichtigsten Web-Gründern des Landes vertreten. Alle Gründerinnen haben es geschafft, sich in einer weiterhin männerdominierten Branche durchzusetzen und ihr Start-up nach vorne zu bringen.

, DaWanda, Berlin
Im Dezember 2006 starteten Claudia Helming und Michael Pütz den Online-Marktplatz DaWanda (www.dawanda.de). Kunsthandwerker, Künstler und Designer aller Art können über den Cyber-Kaufladen seitdem ihre selbst gefertigten Produkte und Kunstwerke vertreiben. Von jedem verkauften Artikel landen 5 % des Verkaufspreises in der Kasse des Marktplatzes. Vor DaWanda wirkte Helming – ebenso wie ihr Mitgründer Pütz – bei Passado, einer Community für Schulfreunde. Während eines gemeinsamen Aufenthaltes in Moskau entstand bereits 2005 die erste Idee für ein eigenes Start-up und DaWanda (eigentlich ein afrikanischer Frauenname).

Christine Stumpf 2. Christine Stumpf, weblin, Hamburg
Im Sommer 2006 jagte Christine Stumpf gemeinsam mit Heiner Wolf das Alter-Ego-System Zweitgeist (www.weblin.de) ins Internet. Mit der kostenlosen Software kann sich jeder Onliner einen virtuellen Charakter aussuchen und wird so im Netz sichtbar. Auf diese Weise ist es möglich, dass sich Besucher einer Website unterhalten können, ohne dass der Betreiber dafür einen besonderen Service anbieten muss. Um die internationale Expansion voranzutreiben, haben die Gründer ihren Dienst später in weblin umbenannt. Vor Zweitgeist/weblin hat Stumpf bei der Softwareschmiede bluehands gearbeitet und davor das Unternehmen Cyland gegründet.

Stephanie Staar3. Stephanie Staar, Erdbeerlounge, Köln
Seit April dieses Jahres ist Stephanie Staar ein Erdbeermädel. Mit ihrer Frauenplattform Erdbeerlounge (www.erdbeerlounge.de) will die Mitgründerin der Mütter-Community netmoms junge Frauen begeistern. Inhaltlich lässt sich der neue Dienst am besten als eine bunte Mischung aus redaktionellem Frauenmagazin, Community und Spaßsite beschreiben. Neben Star-, Mode- und Beauty-News finden Nutzerinnen in der Erdbeerlounge viele kleine Spielereien in Form von Abstimmungen, Tests und Umfragen. Vor Erdbeerlounge und netmoms wirkte Staar als Head of Strategy bei Avarto, der Druck- und Servicesparte von Bertelsmann.

Tanja zu Waldeck und Pyrmont4. Tanja zu Waldeck und Pyrmont, netmoms, Köln
Seit April des vergangenen Jahres hilft Tanja Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont Deutschlands Müttern mit netmoms (www.netmoms.de) bei der Kontaktpflege im Netz. Diese können bei netmoms andere Mütter kennenlernen, Erfahrungen austauschen und über alle möglichen Themen diskutieren. Zur Seite stehen der Gründerin und Mutter Stephanie Staar und Jens Echterling. Alle haben früher für die bekannte Beratungsgesellschaft McKinsey gearbeitet. Inzwischen setzt die Mütter-Community zum Sprung über die Landesgrenzen an: Mit netmama.pl ging kürzlich der erste nichtdeutsche Ableger an den Start – weitere sollen folgen.

Beate Rank5. Beate Ranke, tradoria, Bamberg
Damit mehr kleine Händler den Weg ins World Wide Web finden, startete Beate Rank gemeinsam mit Tobias Kobier (beide auch Geschäftsführer der Online-Agentur isynion) im April des vergangenen Jahres tradoria (www.tradoria.de). Das Multi-Commerce-System soll “Händlern eine Lösung anbieten, die alle Prozesse des Internethandels abbildet”. Händler können sich mit tradoria ihren ganz persönlichen Cyber-Verkaufsstand zimmern und diesen unter ihrer eigenen Domain betreiben. Zusätzlich bündelt tradoria die diversen kleinen Shops in einem großen Warenhaus. So sollen Kunden auch kleinere Shops entdecken können.

Heike Helfenstein6. Heike Helfenstein, Platinnetz, München
Gemeinsam mit Jan Bromberger und ihrem Mann Markus Helfenstein rief Heike Helfenstein Anfang April 2007 die Silver-Surfer-Plattform Platinnetz (www.platinnetz.de) ins Leben. Über 40-Jährige – sogenannte Silver Surfer bzw. Best Ager – können sich in der Community über Themen wie Gesundheit, Kultur und Enkel austauschen. Im Vordergrund stehe dabei der Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen neuer Freunde und Bekannter in der virtuellen Welt, aber auch im realen Leben, sagt Helfenstein. Bevor sie mit Platinnetz den Sprung ins Jungunternehmertum wagte, arbeitete sie bei “e-fellows.net”. Dort entstand der Wunsch selbst ein Unternehmen zu gründen.

Claudia Langer7. Claudia Langer, utopia, München
Bereits kurz vor dem Abitur gründete Claudia Langer ihr erstes Unternehmen. “Avantgarde” organisierte Alternativmessen für junge, unbekannte Modedesigner. Wenige Jahre später, 1992, machte sich die Betriebswirtlerin erneut selbständig und gründete mit ihrem Ehemann Gregor Wöltje die Werbeagentur Start, aus der sie sich 2004 der Familie wegen zurückzog. Während der Familienzeit wurde die Idee für utopia (www.utopia.de) geboren. Seit 2007 setzt sich die Internetplattform, die aus einem redaktionellen Teil und einer Community besteht, für einen strategischen und nachhaltigen Lebensstil ein.

Artikel zum Thema
* Lars Hinrichs ist Deutschlands wichtigster Web-Gründer
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Plätze 1 bis 10
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Fachjury
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Leserjury
* Gesucht: Deutschlands wichtigster Web-Gründer

Christina Cassala

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

  1. Herzlichen Glückwunsch, die Damen! Alles super Themen, auf die Männer meist gar nicht kommen. TS



  2. mellow

    Hier fehlt eindeutig Frau Kunath ;-)

  3. Pingback: Deutschlands wichtigste Web-Gründer stehen fest | WebStyler



  4. Ralf

    Blond siegt über Brünett, wer hätte das gedacht. ;)



  5. Ralf

    Achja, ich wollte auch noch einen sinnvollen Beitrag liefern. Ich finde Utopia mit Abstand die beste der nominierten Ideen. Die Konsumenten zu organisieren und zu informieren, um den Markt positiv zu beeinflussen. Darum geht es doch bei der ganzen “Don’t be evil” Diskussion.
    Ein sehr innovatives und dabei auch noch gesellschaftlich wertvolles Konzept. Wo findet man so etwas schon mal. Eine echte Perle in der deutschen StartUp Szene.
    Dagegen ist Sex and the City als Website….

  6. also glückwunsch den erwähnten damen! ich hätte gerne die gründerinnen von betterplace gesehen. um zu zeigen, dass es beim gründen oder im business allgemein andere werte als € und $ für die shareholder gibt.

  7. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Wobei ich netmoms weiter vorn gesehen hätte ;-)

    Grüße
    Jens

  8. Pingback: [i:rrhoblog] » links for 2008-08-05 [delicious.com]

  9. Pingback: Niiice… | pixelpoesie.com



  10. Rover

    Mal sehen, ob das freigegeben wird – Beobachtungen sollten ja möglich sein:

    Insgesamt vergleichsweise bleicher und ungesünder aussehend, die Damen von netmoms und erdbeerlounge.

    Liegts an WHU? Oder der McKinsey Vergangenheit? Gibts in den Startups kein kostenloses Obst ?

    ;)



  11. Max

    @ Rover
    Bitte mit ein bisschen Anstand!

  12. Pingback: Genderblog » Links zur Wochenmitte (6.8.2008)

  13. Pingback: Deutschlands wichtigster Web-Gründer - Kategorie: Internationalität :: deutsche-startups.de

  14. Pingback: Deutschlands wichtigster Web-Gründer - Kategorie: Unkonventionalität :: deutsche-startups.de

  15. Pingback: Deutschlands wichtigster Web-Gründer - Kategorie: Originalität :: deutsche-startups.de

  16. Pingback: Die wichtigsten weiblichen Web-Gründer Deutschlands | Wunsch.Los.Glücklich.Werden

Aktuelle Meldungen

Videointerview Michael Janssen war einst ein Star am Neuen Markt

#followfriday Jetzt @codepr, @FlorianSpa und @StartupDorf folgen

Inspirationen & Wissen 11 Präsentationen, die sich Gründer ansehen sollten

Wissenstransfer Pesira: Antworten auf komplexe Fragen