Eigenkreationen statt Massenware

Maßgeschneiderte Produkte liegen absolut im Trend. Mass Customization nennt sich dieses Phänomen im Branchenjargon. Als Vorreiter dieser Entwicklung darf man sicherlich T-Shirtdienste wie Spreadshirt oder Shirtcity bezeichnen. In letzter Zeit sorgte besonders die […]

Maßgeschneiderte Produkte liegen absolut im Trend. Mass Customization nennt sich dieses Phänomen im Branchenjargon. Als Vorreiter dieser Entwicklung darf man sicherlich T-Shirtdienste wie Spreadshirt oder Shirtcity bezeichnen. In letzter Zeit sorgte besonders die Wunschmüslifabrik mymuesli für Schlagzeilen. Somit ist es auch kein Wunder, dass immer mehr Gründer ihr Glück mit ähnlichen Konzepten versuchen. Sei es nun mit Shops für Tee, Hundefutter- oder Cornflakesmischungen. Leider sind einige dieser neuen Konzepte nicht zu Ende gedacht und/oder nur halbherzig umgesetzt. In den vergangenen Monaten sind daneben aber auch viele andere Projekte zum Thema maßgeschneiderte Produkte an den Start gegangen, die sich nicht im Lebensmittelsegment tummeln. deutsche-startups.de stellt die vielen neuen Mitspieler im Themenumfeld Mass Customization einmal vor.

Fabidoo
Die Figürchenfabrik fabidoo (www.fabidoo.com) öffnete ihre Pforten Mitte November des vergangenen Jahres. Über den Cyber-Shop von Michael Himmel, Marc Schlichte, Jens Rusitschka und Steffen Rusitschka kann jeder kleine Figuren sowie Objekte (Kleeblätter, Herzen, Würfel) individuell gestalten und anfertigen lassen. Möglich wird diese Einzelproduktion durch einen 3-D Drucker. Dieser erzeugt die sogenannten fabidoos Schicht für Schicht.

Juicywalls
Auf den Namen Juicywalls (www.juicywalls.com) haben Mark Hussain und Marcus Dörr ihre Plattform zum individuellen Gestalten von Tapeten genannt. Herzstück des Online-Shops ist der sogenannte Walldesigner. Damit kann jeder mit wenigen Klicks eigene Grafiken oder Fotos bzw. bestehende Motive in Vliestapeten oder Leinwände verwandeln. Die stattliche Anzahl Vorlagen (unter anderem Landschaften, Pflanzen, Tiere, Geld) stammt von vier professionellen Bildagenturen.

Julie & Grace
Bei Julie & Grace (www.julie-grace.de) können die Nutzer Schmuckstücke selber gestalten, kaufen und im eigenen Shop auch verkaufen. Aus über 500 Elementen wie Perlen, Muscheln und Holz können die Nutzerinnen und Nutzer ihre Schmuckstücke zusammenstellen. Die Idee zu Julie & Grace hatte das Gründerduo Markus Bosse und Simon-Peter Nötzel während eines gemeinsamen Bali-Urlaubs. Auf der indonesischen Insel werden nun auch alle Julie-&-Grace-Schmuckstücke gefertigt.

MeinHundefutter.de
Bei MeinHundefutter.de (www.meinhundefutter.de) kann jeder Bellobesitzer seinem Hündchen sein ganz individuelles Hundefutter zusammenstellen. Zur Auswahl stehen derzeit 30 Produkte. Ins Leben gerufen haben den Online-Shop Marcel Spindler und Sven Meyer. Technisch und optisch kann der kleine Shop, der Ende Januar ins Netz ging, leider nicht mit den großen Vorbildern mithalten. Spindler will das Design deswegen in den kommenden Wochen auch überarbeiten lassen.

MeinKartenspiel
Mit MeinKartenspiel (www.meinkartenspiel.de) kann sich jeder User ein Quartett mit eigenen Fotos basteln und dank eines Konfigurators sogar das Layout mitbestimmen. Hinter dem Dienst stecken Thorsten Kucklick und Ole Boyken, die Macher des Verlages Kultquartett. In der Anfangsphase setzen die Hamburger vor allem auf Firmenkunden, langfristig wollen sich die beiden aber auf das Privatkundengeschäft konzentrieren.

MyCornflakes
Mitte Februar wollen Sotirios Outos, Jannis Outos und Tino Westhaus aus Bühlertal ihren Webshop mit dem Namen MyCornflakes (www.mycornflakes.com) ins Netz schieben. Onliner sollen sich dann aus mehr als 40 Zutaten ihre Traumcornflakes zusammenmischen können, versprechen die Gründer der MyCornflakes GbR. Das Motto lautet der Cornflakesfans lautet “Pimp dein Frühstück”. Die bisher optisch misslungene Website soll bis dahin noch überarbeitet werden.

mymuesli
Die Wunschmüslifabrik mymuesli (www.mymuesli.de) ging im April des vergangenen Jahres an den Start. Körner- und Cerealienfans können sich seitdem online ihr ganz persönliches Müsli zusammenstellen. Der Preis des jeweiligen Müslis richtet sich nach den Zutaten. Ein simples Fünf-Körner-Müsli kostet 3,90 Euro, ein Schokomüsli mit Feigen 4,25 Euro, ein Tropica-Müsli mit Mangostückchen, Aprikosen, Ananas, Gojibeeren, Sultana-Chocs und Macadamia-Nüssen hingegen 8,25 Euro.

Pearlfection
Die Schmuckfabrik Pearlfection (www.pearlfection.de) befindet sich bereits seit Ende Dezember in der geschlossenen Beta-Phase. Hinter Pearlfection stecken Hendrik Ernst, Roland Hesse und Alexander Försch. Schmuckbegeisterte Onliner können sich bei Pearlfection individuelle Schmuckstücke basteln und diese kaufen oder auch verkaufen. Die eigenen Kreationen können sich die Hobbydesigner entweder als fertiges Exemplar oder als Bausatz nach Hause liefern lassen.

Sonntagmorgen
Demnächst wollen Till Achinger und Tamer El-Hawari über Sonntagmorgen (www.sonntagmorgen.com) individuell gemischten Kaffee anbieten. “Es gibt intern ein fixes Datum. Mit dem rücken wir aber erst dann heraus, wenn wir uns wirklich sicher sind, dass wir es halten können”, schrieb Achinger kürzlich im Unternehmsblog. Bereits seit geraumer Zeit basteln die Müsterander an ihrem Shop rund um das Thema Kaffeeröstmischung. Der ursprüngliche Arbeitstitel lautete Zuckr.

yourtee.de
Tee macht sexy – glauben zumindest Thomas Rukober und Florian Kölsch. Gemeinsam wollen sie seit kurzem mit yourtee.de (www.yourtee.de) die Herzen von passionierten Teetrinkern höher schlagen lassen. Über die Website können Kunden ihren Tee individuell aus verschiedenen Grundzutaten und einigen Extras zusammenstellen. Leider ist die Plattform nicht sehr ansprechend umgesetzt, deswegen kommt beim Mischen kaum Freude auf.

Artikel zum Thema
* mymuesli ist das Startup des Jahres
* mymuesli präsentiert Zahlen
* Fabidoo startet erfolgreich

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. yourtee: herrlich wie mueslie.



  2. Pass

    Alex, ich glaub Du/Ihr seid da einem Bären aufgesessen: mycornflakes ist eine ziemlich aufwändige Web 2.0-Verarschung, reiner Fake (wie schnitzlr und pissr). Hoffe ich jedenfalls.



  3. K.M.

    Ja, ich halte mycornflakes ebenfalles für einen Witz…..allein de Beiträge des Betreibers auf deutsche-startups.de

  4. Alex, das Du sowas noch unterstützt :D Jetzt hast Du den Typ den ganzen Tag hier am spammen!

    PIMP MY CORNFLAES!

  5. Ich konnte es nach der heftigen Diskussion aber auch nicht unter den Tisch fallen lassen. Dann hätte es unzählige Kommentare gegeben: Du hast mycornflakes vergessen.



  6. Dina

    und was ist mit DeinDesign?

  7. Das stimmt auch :D Aber diese Kommentare wären wohl kaum ernst gemeint gewesen. Und was MyMüsli sich denkt, in einem Atemzug mit den ganzen 1:1 Kopien genannt zu werden… Naja :)

    Ich persönlich finde MyCornflakes nicht erwähnenswert, zumindest nicht in einem Artikel mit Startups wie Fabidoo, JuicyWalls etc.



  8. Peter

    Was soll das mit my cornflackes?
    Das ist ein stink normaler Shop, da wir nix gemixt oder sonstwas getan.
    Dann noch mit einem 0815 itmag Layout (dejavu, hab ich glaub ich schonmal geschrieben).
    Zudem optisch delitantisch umgesetzt.

    Bitte nehmt auch office-discount.de auf. Da kann man auch Waren zusammenstellen (sprich im Shop bestellen), z.B. Bleistifte und Papier, Wahnsinn, die kann man in Kombination benutzen ;-)

  9. @ Dina

    DeinDesign sind Folien für verschiedene Geräte, oder? Auch wenn man dort die Möglichkeit hat, eigene Bilder hochzuladen, habe ich diese Dinge mal außen vorgelassen.



  10. Dina

    ja, genau! Na dann beim nächsten mal hoffentlich, ist echt richtig cool was die machen! Danke Alexander



  11. Philipp Strube

    Vielleicht sollten wir unser Geschäftsmodell umändern. Vom Namen würden wir gut in die Liste passen. Frage mich nur, wer individualisierte Gipfel kaufen soll… aber bei der Hundefuttergeschichte weiß ich das genausowenig.

    Aber halt, individuelle Herausforderungen und Wettbewerbe sind doch auch was tolles. Wir fehlen in der Liste! :-)

  12. UNIKAT WIRD AUF EBAY VERSTEIGERT
    mycornflakes.com versteigert seine erste Cornflakesmischung auf ebay unter der Rubrik
    TOP-ANGEBOTE MYCORNFLAKES.COM (NUMMERO UNO BOMBABOX)

    P.S danke für den Bericht über uns S.Outos

  13. Trotz der Kritik: Mich wundert, dass es nicht noch VIEL mehr Nachahmer gegeben hat. Oder sind die alle noch am schrauben der eigenen Kopie? … im Sinne von myDingeDesTäglichenLebens.de – Tante Emma ist tot, egal was es ist: ich weigere mich zum speziellen Einzelhandel zu gehen – ich will es online!

    BTW:

    In der Liste fehlen die Cocktailjungs von http://www.cocktailbude.de

    Ach menno: und ich verkaufe nur “normale” SIM-Karten ;)

  14. Die Cocktailbude ist “nur” ein klassischer Shop. So sehen die Gründer es: “Wir sind ein Online-Shop. Der User bestellt bei uns, nicht mehr und nicht weniger. User-generated steht dafür, dass der User etwas erzeugt. Kann er bei uns nicht”.



  15. Bored Bystander

    Als Hacker würde mich mal viel eher interessieren, wie die Logistik/Fertigung hinter solchen Startups läuft. Sind ja nun keine Themen mehr, die sich rein mit Programmierung, Design und Marketing umsetzen lassen (im Gegensatz zu social networks etc).

    Insider! Wie läuft das ab?

  16. MYCORNFLAKES.COM START 15.02.2008
    PIMP DEIN FRÜCHSTÜCK

    http://cgi.ebay.de/MYCORNFLAKES-COM-START-15-02-2008_W0QQitemZ270210105179QQihZ017QQcategoryZ8394QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    ———

    Mein Früchstück? Bei den Verkaufsbewertungen, die Du hast, kauft das eh niemand.

    @Alex: Bitte unterbinde diesen Schwachsinn. Bitte!!



  17. Franzr

    Ich glaube, yourtee wurde von TEEchnikern programmiert. Man hätte sich mal nen TEEsigner leisten sollen …

  18. meine augen tuen weh.
    wie schlecht kann man eine seite designen?
    mycornflakes da würde ich für geld nichts bestellen



  19. Kai

    Alex: Bitte nehmen diesen Spammer aus dem Artikel und loesche seine Kommentare. Das kann ja wohl nicht sein, dass du sowas hier erlaubst und dazu noch unterstuetzt. Oder darf ich jetzt auch anfangen IMMER ALLES GROSS ZU SCHREIBEN UND WERBUNG FUER MEINE WEBSITES MACHEN??? LEUTE, LEUTE GEHT ALLE AUF GLOBALZOO.DE UND AUSMAG.DE UND BRIZK.COM. ICH BIN EIN GANZ TOLLER DESIGNER. MEIN ERSTES DESIGN VERKAUFE ICH AUF EBAY AB 1 EUR!!!

    Schrecklich!!!! :-/

  20. An die Gründer von MYCORNFLAKES.COM:

    Ändert sofort das Passwort vom Administrator! Ich habe euer Passwort gerade getestet und war beim ersten Versuch in der Datenbank.

    Ist wirklich so, siehe diese Kopie der Seitenaufrufe von About us:

    About us (2008-01-30 16:01:44) 389

    So einfach wie das Passwort ist, könnte sich wohl jeder einloggen! Werde versuchen euch zu kontaktieren!

    Liebe Grüße und Erfolg,

    Manuel von DeinStartup.com



  21. Lance

    Also was ich den Spack** von MYCF.COM empfehlen würde… versteigert doch einmal “Cornflakes lebenslänglich”. Das wär mal originell..



  22. Pass

    Kai hat Recht. CAPSLOCKER sollten fliegen. Wir sind hier nicht im Teenie-Chat.



  23. Lance

    Aber das traut Ihr Euch nicht..



  24. Lance

    DAS TRAUT IHR EUCH NICHT!

  25. Da ich die Gründer von MYCORNFLAKES.COM nicht erreiche, meldet euch bitte dringend mal bei mir wg. eurem Passwort für die Datenbank!

    LG,

    Manuel



  26. mathias

    Hm, wenn die Herrschaften von “Marions Kochbuch” auf mycornflakes.com stoßen, wirds erstmal teuer. Zumindest das erste Bild der “Diashow” stammt wohl von der Kochbuch-Seite. Und deren Betreiber gehen Seit Jahren vehement gegen Urheberrechtsverletzungen vor. Diese Woche berichtete auch die ARD darüber: http://www.daserste.de/mediathek_blank/play.asp?cid=16833

  27. Also ich wundere mich wirklich warum mycornfakes hier vertreten ist. Es gibt nun wirklich gute Projekte die auch ohne DS Publicity sehr erfolgreich laufen.

    Ansonsten finde ich die Vorstellung sehr schön.

    Etwas schade finde ich, dass es die üblichen Verdächtigen sind, es gibt ja viele andere Projekte ausserhalb der Holzbrink und EFF Beteiligungen bzw. in derem Radar.

  28. An welche anderen Projekte denkst du? Wir sind für Vorschläge immer offen.

  29. Ist eigentlich schade, dass noch keiner unsere Seite erwähnt hat…http://www.pimp-my-pad.de ist seit knapp einem Jahr am Start.
    Und leider haben wir bisher keinen Holtzbrinck, etc. für die Erweiterung des ganzen begeistern können.
    Gebt einfach mal eure Comments zu unserer Seite ab..Und wenn einer einen Investor kennt…ich bin für jeden Kontakt dankbar..



  30. Joerg

    Kann dieses beknackte Pimp my Irgendwas mal aufhören. Könnt ihr nur noch MTV Slang oder was?



  31. Lance

    @Joerg … man kann das natürlich negativ sehen.. man muss aber auch die jungen startups verstehen.. by pimp my… versteht jeder das richtige: dass irgendwas aufgemotzt oder personalisiert wird… und das potentiell international..



  32. JB

    @pimp-my-pad

    das ihr seit fast einem jahr existiert, ist nicht schlecht. ein mir bekanntes start-up mußte seinen namen ändern, da es auch “pimp-my-” hieß…und MTV hat sich dies schützen lassen. Das Unternehmen mußte klein bei geben und den Namen geändert, MTV hat dafür weitere rechtliche Schritte unterlassen.

    viel glück, dass ihr unendeckt bleibt bzw. überlegt euch schon mal einen alternativen namen, sonst kann es auch für euch post vom anwalt geben…



  33. Michael

    @markus: was ich nicht ganz nachvollziehen kann: Du sagst, Ihr seid seit 1 Jahr am Markt. Da müssten doch auch entsprechend Rückflüsse und v.a. verifizierte Daten für einen BP vorhanden sein, oder? Sollten diese überzeugen, dürfte der Weg zu jedem BA offen sein. Und XING (oder auch ds.de) bietet da einige Adressen. Woher rührt also die “Kontaktlosigkeit”??

  34. zu diskutieren wäre ja, ob sich pimp-my schützen lässt. da lass ich es gerne mal drauf ankommen. war im übrigen nur ein arbeitstitel.

    @michael: unsere firma gibt es bereits seit 6 jahren und ist im bereich zubehör für computerspieler etabliert. wir haben einen businessplan für die weitere expansion erstellt bei dem die zahlen auch wirklich vernüftig kalkuliert sind..und ja, es würde sogar gewinn gemacht werden. unter anderem geht es eben um das thema mass customisation.
    wir haben mit verschiedenen leuten schon gesprochen. das problem ist doch wie überall, wenn du keine lobby hast bei einem vc oder einer bank, bekommst du keinen müden cent. so ist das nunmal. ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber schau doch mal bitte genau hin, wo vc’s investieren. in das fünfte netzwerk für mütter, oder die nächste studivz-community, und und…hauptsache in communities investiert.
    nennt mir doch mal ba’s die auch für firmen offen sind, die bereits geld verdienen…
    sorry, aber unser firma (damit mein ich nicht pimp-my-pad) versucht zu expandieren und dazu benötigen wir einfach kapital und technische unterstützung. leider kenn ich in der investorenbranche wohl nur die falschen leute…



  35. martin

    @markus: ich gebe dir hier vollkommen recht. ich bin seit 6 jahren auch tätig und verdiene mit meinem projekt geld.

    nun habe ich ein portal entwickelt um das ganze noch massentauglicher und automatisiert zu machen aber habe auch nur ablehungen gehabt, weil dort die “community” nicht deutlich hervorgeht.

    und dabei schreibe ich vom ersten tag schwarze zahlen aber das interessiert keinen.

    aber ich denke, qualität setzt sich durch und es dauert nicht mehr lange, wenn die investitionen in solche communities zusammenkrachen und am ende die übrigbleiben, die mit einem Produkt verdienen.

    und pimp-my-cornflakes ist zwar im moment nicht der hit was die optik angeht und spammt herum aber nachdem ich den grundgedanken sehe, kann es klappen.

    bei müsli hat es ja auch geklappt.

    die andere frage ist, ob man damit geld verdienen kann und das wird die zeit zeigen.



  36. Michael

    Morgen Markus,

    also ich für meinen Teil habe mir einfach mal die Investments der einzelnen BAs (!), nicht VCs, angeschaut und konnte daraus sehr gut erkennen, wer welche Vorlieben/Kenntnisse/Netzwerke hat. Im Endeffekt wurde dann eine Auswahl an BAs angeschrieben, von denen ca. 80% nicht antworteten, die übrigen 20% jedoch zu 50% interessiert waren (kleines Rechenspiel am Samstag Morgen ;-)).
    Falls es bei Euch bereits um Summen geht, die eher von einem VC gestemmt werden müssen, ist mein Rat in dieser Form natürlich eher nicht validiert.

  37. mal eine ganz dumme Frage:
    kann ein BA auch investieren oder kennt er dementsprechende Investoren?
    Und, noch viel wichtiger: investieren diese auch in Firmen, die bereits länger am Markt sind???



  38. meg

    @ Markus:

    Dumme Fragen gibt es nicht, lediglich dumme Fragen.

    Es gibt durchaus Business Angels die auch investieren, wenn auch in ggf. kleineren Summen.

    Und ein Business Angel erfüllt ja schlussendlich den Zweck “dementsprechende Investoren” zu kennen, da man von Business Angels in 1. Linie Netzwerk und das vorstellen von Kontakten erwartet.

    Zu deiner letzten Frage: wieso sollte man nicht in Firmen investieren die länger am Markt sind? ggf. auch 3, 5 oder 7 Jahre?

    Steter Tropfen höhlt den Stein und vielleicht ist der ein oder andere VC-Geber ja dann auch der jenige der den letzten, nötigen Kick-Off zum Durchbruch gibt.

  39. Pingback: Selbstgemacht ist besser!? | Webregard - Watch the Web

  40. Endlich erfahre ich was sich hinter Fabidoo versteckt. Die Idee ist doch super.

  41. Pingback: Pearlfection öffnet die Tore :: deutsche-startups.de

  42. Pingback: Sonntagmorgen.com röstet Kaffee :: deutsche-startups.de

  43. Zwar (noch) nicht Web 2.0, aber dennoch schon 5 Jahre dabei: http://www.berlinbag.com – Planen-Taschen zum Selbstgestalten mit eigene Motive und Farben…

  44. Pingback: Bei myfitmix kann jeder mitmischen :: deutsche-startups.de



  45. Precious Lounge

    Herrlich diese ganzen copycats…
    demnächst kommt noch allmytea! :)

  46. Pingback: Bei allmyTea spielt Tee die Hauptrolle :: deutsche-startups.de

  47. Pingback: Gründen mit Tee?! « Web 2.0 Start-Ups

  48. Pingback: Mass Customization startups « Unternehmer-Hochschule

Aktuelle Meldungen

Alle